+
Niklas Moisander sieht Parallelen bei Werder Bremen-Cheftrainer Florian Kohfeldt und Louis van Gaal.

Moisander: „Viele Dinge, die gleich sind"

Werder-Kapitän Moisander denkt bei Kohfeldt oft an van Gaal

Bremen – Es ist ein Vergleich, der auf den ersten Blick so gar nicht passt. Doch Niklas Moisander, der Kapitän des SV Werder Bremen, muss bei seinem noch sehr jungen Coach Florian Kohfeldt (36) oft an Trainer-Ikone Louis van Gaal (68) denken.

„Ich sehe viele Dinge, die bei diesen beiden Trainern gleich sind", sagte Niklas Moisander dem „Weser-Kurier". Werder-Trainer Florian Kohfeldt habe „eine große Zukunft. Seine Mentalität und dieser Wille, immer erfolgreich sein zu wollen, erinnert mich total an van Gaal."

Der 33 Jahre alte Niklas Moisander spielte in der Saison 2008/09 bei AZ Alkmaar in den Niederlanden unter dem späteren Bayern-Coach Louis van Gaal und wurde mit ihm Meister. „Was Florian auf dem Platz von uns verlangt, das ist ähnlich. Auch, dass er uns und das ganze Team immer besser machen möchte - das ist gleich wie bei Louis van Gaal", sagte der Verteidiger von Werder Bremen: „Auch die Einstellung, die Motivation, das Auge für die Details. Natürlich ist seine Art als Mensch ein bisschen anders. Aber der Grundgedanke, wie sie erfolgreich sein wollen, der ist schon sehr ähnlich."

Louis van Gaal ist einer der erfolgreichsten Trainer der Welt. Er gewann mit Ajax Amsterdam die Champions League. Er wurde außer mit Manchester United mit seinen Clubs (Ajax, AZ Alkmaar, FC Barcelona, FC Bayern) mindestens einmal Meister. Und er führte die niederländische Nationalmannschaft auf Platz drei der WM 2014. Im Frühjahr hat der 68-Jährige das Ende seiner Trainerkarriere verkündet.

Mehr News zu Werder Bremen

Kabinen-Zoff nach 2:3-Niederlage gegen Slowenien: Andreas Herzog, ehemaliger Spieler von Werder Bremen und Nationaltrainer von Israel, hat nach der Pleite in der EM-Quali seine Spieler beschimpft.

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare