Schwer vom Ball zu trennen: Romano Schmid zählte bei der 0:2-Heimpleite des SV Werder Bremen gegen Mainz 05 zu den Lichtblicken.
+
Schwer vom Ball zu trennen: Romano Schmid zählte bei der 0:2-Heimpleite des SV Werder Bremen gegen Mainz 05 zu den Lichtblicken.

Werder-Profi Schmid blüht auf

„Das Selbstvertrauen ist ihm anzumerken“: Romano Schmid spielt sich bei Werder Bremen in den Mittelpunkt

Bremen - Gerade einmal acht Minuten waren in Werder Bremens Heimspiel gegen Mainz 05 absolviert, da ging Romano Schmid volles Risiko. Nach einer abgewehrten Ecke jagte der Österreicher den Ball per Dropkick aufs gegnerische Tor und verfehlte sein Ziel nur knapp. Später ließ er dann noch eine weitere gute Chance aus. Heißt: Auf seinen ersten Bundesliga-Treffer muss der 22-Jährige auch nach nunmehr 31 Einsätzen weiterhin warten, was aber nichts an der Tatsache ändert, dass er während der 0:2-Niederlage einer der Bremer Lichtblicke war.

Vor allem in der Anfangsphase war Romano Schmid an nahezu jedem Angriff des SV Werder Bremen entscheidend beteiligt, weil er nur so vor Spielfreunde sprühte und immer wieder mutig ins Dribbling ging. In der insgesamt deutlich schwächeren zweiten Hälfte der Bremer Mannschaft war er dann zwar auch nicht mehr allzu präsent. Dennoch blieb unter dem Strich der Eindruck stehen, dass Schmid endgültig angekommen ist in dieser Saison, nachdem der Start für ihn etwas schleppend verlaufen war.

Schon gelesen? Spektakel nicht unwahrscheinlich: Werder Bremens Trainer Ole Werner erwartet erneut ein turbulentes Spiel beim SC Paderborn!

Romano Schmid blüht bei Werder Bremen auf: „Das Selbstvertrauen ist ihm anzumerken“

Den ersten Spieltag in Wolfsburg hatte der Techniker wegen einer Corona-Infektion verpasst. Danach saß er zunächst auf der Bank, weil Neuzugang Jens Stage den Vorzug auf der Achterposition an der Seite von Leonardo Bittencourt erhielt. Erst am fünften Spieltag in Bochum stand Romano Schmid erstmals in der Anfangsformation des SV Werder Bremen, die er seitdem nicht mehr verlassen hat. Zusätzlichen Aufschwung verlieh ihm im September sein Debüt für die A-Nationalmannschaft Österreichs.

Auch interessant: So sehen Fans das DFB-Pokal-Spiel Werder Bremen gegen SC Paderborn live im TV und Live-Stream!

„Er ist sehr konzentriert und hat definitiv den Schwung aus der Nationalmannschaft mitgenommen“, lobt Werders Leiter Profifußball Clemens Fritz - und hält fest: „Das Selbstvertrauen ist ihm anzumerken.“ In Werders Mittelfeld hat sich Romano Schmid wohl vorerst festgespielt, weil er für Überraschungsmomente steht, die seine Kollegen in der Form eher nicht kreieren. „Auch gegen den Ball ist er für den Gegner sehr unangenehm, weil er keinen Zweikampf scheut“, sagt Fritz. Mit Schmids Entwicklung sei Werder Bremen auch deshalb „sehr zufrieden“. Fehlt eigentlich nur noch, dass der Österreicher sie demnächst mit seinem ersten Bundesligator krönt. (dco) Auch interessant: Werder Bremen mit Krisensitzung wegen Tim Wiese: „Die Situation hat uns überrascht!“

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare