Sebastian Langkamp wechselte 2018 von Hertha BSC zu Werder Bremen. Der Vertrag des Verteidigers wurde im Sommer letzten Jahres nicht verlängert.
+
Sebastian Langkamp wechselte 2018 von Hertha BSC zu Werder Bremen. Der Vertrag des Verteidigers wurde im Sommer letzten Jahres nicht verlängert.

Vertrag bei Werder wurde nicht verlängert

Ex-Werderaner Langkamp: Wechsel nach Australien verhinderte Karriereende

Perth - Sebastian Langkamp ist vor allem wegen der Corona-Pandemie ans andere Ende der Welt zu Perth Glory gewechselt. Gegenüber dem „Tagesspiegel“ sagte der 33-jährige Ex-Profi des SV Werder Bremen: „Letztlich war das sogar der ausschlaggebende Punkt für Australien. Wir wollten weg davon, dass Corona weiterhin unser Leben diktiert.“ Ohne den Wechsel hätte Langkamp seine Karriere beendet.

Er habe Kontakt zu drei verschiedenen Vereinen gehabt. Letztlich habe er sich für Perth in Australien entschieden, „weil das für meine Familie und mich der beste Ort zur richtigen Zeit ist.“ Nachdem Sebastian Langkamp im Sommer 2020 bei Werder Bremen keinen neuen Vertrag bekommen hatte, unterschrieb er in diesem Januar beim FC Perth Glory. „Hätte der Wechsel nach Australien nicht stattgefunden, hätte ich meine Karriere Ende Dezember oder spätestens im Januar beendet“, erklärte er nun. Dabei spielten vor allem familiäre Gründe eine Rolle. „Wenn wir zu dem Schluss gekommen wären, dass der Umzug nicht das Richtige für unseren Kleinen ist, dann hätten wir das nicht gemacht.“

Sebastian Langkamp wechselte 2018 von Hertha BSC zu Werder Bremen

Das Leben in Australien genießt Sebastian Langkamp, auch wenn der ehemalige Profi von Werder Bremen sich an manches erst gewöhnen musste. „Die Australier nennen sich selbst ein bisschen lazy, also faul. Bis mit unserer Wohnung, den Versicherungen, dem Auto alles geregelt war, hat es ein bisschen gedauert. Aber seitdem ist es super. Man adaptiert das auch ein bisschen, gerade was die Work-Life-Balance angeht“, sagte Langkamp, der von 2013 bis 2018 in der Bundesliga für Hertha BSC spielte. Die Menschen seien „superfreundlich, sehr hilfsbereit, sehr kinderlieb. Ich weiß nicht, ob es das in Berlin auch gäbe: dass Bauarbeiter, die auf der Straße mit ihrem Schlagbohrhammer zugange sind, aufhören zu arbeiten, weil eine Familie mit Kinderwagen vorbeikommt.“

Sportlich läuft es für Sebastian Langkamp allerdings bisher nicht optimal. Nach seiner längeren Spielpause zwangen ihn zwei Verletzungen zu mehrwöchigen Pausen. So kam der Ex-Werderaner in diesem Jahr erst auf zwei Einsätze für Perth. (dpa) Auch interessant: Anfangs Achse: Werders neuer Trainer und die Priorität bei der Kaderplanung für die 2. Bundesliga. Und: Erster Neuzugang - Werder Bremen steht offenbar vor der Verpflichtung von Anthony Jung von Bröndby Kopenhagen!

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare