+
Lamine Sane hat noch keinen neuen Verein gefunden.

„Sind überzeugt, gute Lösung zu finden“

Weiter Warten auf Sane-Abgang

Bremen - Er will gehen, er soll auch gehen – aber weg ist er deswegen noch lange nicht: Werder Bremen ist es bis Mittwochabend, 18.00 Uhr, nicht gelungen, vor dem Ende der Wechselfrist in Deutschland einen Abnehmer für Lamine Sane zu finden.

Sportchef Frank Baumann rechnet aber trotzdem noch mit einem Abgang des 30-Jährigen, der seinen Abschied aus Bremen in der vergangenen Woche durch einen Streik erzwingen wollte.

„Das Interesse diverser Clubs ist da. Das Transferfenster schließt ja nicht einheitlich“, sagte Baumann – und bat um etwas Geduld: „Da müssen wir die nächsten Stunden und Tage abwarten. Wir sind überzeugt davon, eine gute Lösung zu finden, die für alle Seiten passt.“

In Werders Bundesliga-Team gibt es für Sane jedenfalls keinen Weg zurück mehr. Die Bremer haben mit Sebastian Langkamp am Mittwoch auch bereits einen neuen Innenverteidiger verpflichtet, der Sanes Platz einnehmen soll.

Schon gelesen?

Keine Einigung mit Metz: Sane-Wechsel geplatzt

Sebastian Langkamp: Von Samba-Kursen und Geld-Marionetten

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Auch interessant

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.