+
Der Werder-Abschied von Thomas Delaney wird immer wahrscheinlicher.

Wechsel wird wahrscheinlicher

Wenn Delaney geht, holt Baumann zwei Neue

Bremen - Thomas Delaney wird Werder Bremen in diesem Sommer verlassen - in diesem Punkt ist sich Sportchef Frank Baumann inzwischen sicher. „Es ist wieder Bewegung in den Verhandlungen“, sagte der 42-Jährige gegenüber der DeichStube. „Wir sind auf einem guten Weg, eine für alle Seiten passende Lösung zu finden.“

Werders dänischer Nationalspieler hatte zuletzt offen mit einem Wechsel zu Borussia Dortmund geliebäugelt und sich Klarheit noch vor der WM in Russland gewünscht. Ob er die bekommt, steht laut Baumann noch nicht fest: „Es kann sein, dass er vor dem Turnier geht, es kann sein, dass es erst danach passiert.“ Der Zeitpunkt hänge dabei nicht von Werder ab. „Es liegt daran, ob der interessierte Verein unsere Vorstellungen erfüllt, und die sind ganz klar.“

Baumann hat Delaney-Nachfolge schon geregelt

Werder fordert 25 Millionen Euro für Delaney, der BVB hatte zuletzt 15 geboten. Das sah nicht unbedingt nach einer schnellen Einigung aus, hat sich inzwischen aber geändert. Baumann: „Die Wahrscheinlichkeit, dass Thomas geht, ist deutlich höher als die, dass er bleibt.“

Sollte der Däne Bremen verlassen, hätte Werder nach Zlatko Junuzovic (RB Salzburg) und Jerome Gondorf (SC Freiburg) den dritten erfahrenen Mittelfeldspieler verloren. „Für diesen Fall sind wir vorbereitet“, erklärte Baumann und kündigte an: „Dann werden wir noch zwei neue Spieler fürs Mittelfeld dazuholen.“ Nach Informationen der DeichStube ist sich Werder mit zwei Spielern schon einig, die Transfers könnten schnell über die Bühne gehen.

Schon gelesen?

Baumann bestätigt Wechsel von Jerome Gondorf zum SC Freiburg

Thanos Petsos verlässt Rapid Wien

Gerüchte-Ticker: Kommt Rechtsverteidiger Beijmo aus Schweden?

Thomas Delaney: Seine Karriere in Bildern

Thomas Delaney
Thomas Delaneys Karriere begann beim dänischen Meister FC Kopenhagen. Zunächst spielte er dort viele Jahre in der Jugend, dann schaffte er den Sprung zu den Profis. © imago
Thomas Delaney
Dort spielte Delaney sogar Champions League (hier im Duell mit Stefan Kießling von Bayer Leverkusen). © imago
Thomas Delaney
Mit dem FCK gewann der Mittelfeldspieler vier Mal die dänische Meisterschaft und vier Mal den Pokal. © imago
Thomas Delaney
Im Januar 2017 wechselte Delaney zum SV Werder Bremen, wo er bis 2021 unterschrieben hat. © Gumz
Thomas Delaney
In der Vorbereitung auf die Rückrunde der Saison 2016/17 konnte sich der dänische Nationalspieler schnell integrieren. © Gumz
Thomas Delaney
Im Testspiel im Trainingslager in Alhaurin el Grande (Spanien) zeigte Delaney erstmals, welche Qualitäten in ihm stecken. © Gumz
Thomas Delaney
Sein Bundesliga-Debüt feierte der Ex-Kopenhagener im Heimspiel gegen Borussia Dortmund. Werder verlor am Ende mit 1:2. © Gumz
Thomas Delaney
Der Mittelfeldspieler stopfte von Anfang an die Löcher im Bremer Zentrum und übernahm die Rolle eines Führungsspieler. © Gumz
Thomas Delaney
Sein erstes Tor für Werder erzielte Delaney per Freistoß beim 2:0-Sieg gegen Mainz 05... © imago
Thomas Delaney
...und feierte den Treffer anschließend mit seinen Teamkollegen. © Gumz
Thomas Delaney
Wenige Wochen später setzte Delaney einen drauf. Beim 5:2-Sieg gegen den SC Freiburg war der Däne mit drei Treffern und einem Assist der Mann des Spiels. © Gumz
Zur Saison 2017/2018 ist Delaney unumstrittener Führungsspieler. In Abwesenheit von Zlatko Junuzovic und Niklas Moisander führte er die Mannschaft zu Saisonbeginn sogar als Kapitän aufs Feld.
Zur Saison 2017/2018 ist Delaney unumstrittener Führungsspieler. In Abwesenheit von Zlatko Junuzovic und Niklas Moisander führte er die Mannschaft zu Saisonbeginn sogar als Kapitän aufs Feld. © gumzmedia
In der Saison 2017/18 durfte Delaney drei mal jubeln - wie hier gegen Borussia Mönchengladbach.
In der Saison 2017/18 durfte Delaney drei mal jubeln - wie hier gegen Borussia Mönchengladbach. © gumzmedia
Zur Saison 2018/2019 wechselt Thomas Delaney (hier mit BVB-Sportdirektor Michael Zorc) zu Borussia Dortmund. Werder kassiert 20 Millionen Euro Ablöse.
Zur Saison 2018/2019 wechselt Thomas Delaney (hier mit BVB-Sportdirektor Michael Zorc) zu Borussia Dortmund. Werder kassiert 20 Millionen Euro Ablöse. © BVB
Nach seinem Wechsel ging es für Delaney zur WM, wo er mit Dänemark im Achtelfinale gegen Vize-Weltmeister Kroatien rausgeflogen ist. Im Elfmeterschießen mussten sich die Dänen 3:2 geschlagen geben.
Nach seinem Wechsel ging es für Delaney zur WM, wo er mit Dänemark im Achtelfinale gegen Vize-Weltmeister Kroatien rausgeflogen ist. Im Elfmeterschießen mussten sich die Dänen 3:2 geschlagen geben. © imago

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare