Wynton „Kiwi“ Rufer wird 60 Jahre alt! Seinen Geburtstag feierte die Legende von Werder Bremen in der Heimat.
+
Wynton „Kiwi“ Rufer wird 60 Jahre alt! Seinen Geburtstag feierte die Legende von Werder Bremen in der Heimat.

Immer noch als Werder-Scout unterwegs

Werder-Legende Wynton Rufer rundet: „Kiwi“ feiert seinen 60. in Neuseeland

Bremen – Erst vor ein paar Wochen war er in Bremen – und voll in seinem Element: Wynton Rufer trug einen Trainingsanzug seines SV Werder Bremen und stellte den Verantwortlichen der Grün-Weißen ein großes Torhütertalent vor. Der Neuseeländer, der Werder 1992 zum Gewinn des Europapokals der Pokalsieger geschossen hat, ist mit den Bremern immer noch eng verbunden. Seinen 60. Geburtstag feiert Rufer an diesem Donnerstag allerdings in seiner Heimat, wo er in Auckland die „Wynton Rufer Soccer School of Excellence“ (WYNRS) betreibt.

Ansonsten ist „Kiwi“, wie er in Bremen ob seiner Herkunft liebevoll genannt wird, gerne unterwegs. Mal auf den Cook Islands, wo die Legende von Werder Bremen sich neuerdings um den Fußball-Nachwuchs kümmert, dann wieder in Europa. Natürlich am liebsten in Bremen. Dabei geht es nicht immer nur um Fußball, Wynton Rufer hat in der Hansestadt viele Freunde und nimmt als gläubiger Christ gerne an Gottesdiensten teil. Vor knapp vier Jahren hat er einen Herzinfarkt gerade so überlebt.

Wynton Rufer wird 60 - und ist immer noch als Scout für Werder Bremen unterwegs

Anschließend wollte es Wynton Rufer eigentlich etwas ruhiger angehen lassen, doch das fällt ihm schwer. Denn er liebt die Menschen und den Fußball, ist gerne auch als Botschafter der Deutschen Fußball-Liga (DFL) im Einsatz und hält für Werder Bremen nach Talenten Ausschau. Der Fußballer des Jahrhunderts in Ozeanien kann dabei auf eine Erfahrung von 174 Bundesligaspielen für Werder zurückgreifen. 59 Tore hat er dabei erzielt. Rufer ist eine grün-weiße Legende. (kni)

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare