Werder Bremens Stürmer Yuya Osako hat frühzeitig die japanische Nationalmannschaft verlassen.
+
Werder Bremens Stürmer Yuya Osako hat frühzeitig die japanische Nationalmannschaft verlassen.

Zukunft weiter ungeklärt

Werder-Stürmer Verletzt: Osako macht früher Feierabend

Bremen – Yuya Osako hat die japanische Nationalmannschaft früher als geplant verlassen. Grund ist eine vom japanischen Verband nicht näher beschriebene Verletzung. Offenbar hätte es aber die Möglichkeit gegeben, dass der Stürmer von Werder Bremen auch die letzten zwei Länderspiele vor dem Urlaub absolviert, er hat aber selbst festgelegt, auf das Testspiel gegen Serbien am Freitag (1:0) sowie das schon bedeutungslos gewordene WM-Qualifikationsspiel gegen Kirgisistan am Dienstag zu verzichten.

Demnach dürfte Yuya Osako, dessen Zukunft bei Werder Bremen nach dem Abstieg trotz eines bis 2022 laufenden Vertrages noch ungeklärt ist, nicht ernsthaft verletzt sein. „Es ist nicht schön, das Team bei noch zwei ausstehenden Spielen zu verlassen, aber ich habe mich entschieden, so schnell wie möglich wieder in Topform zu sein“, wird der 31-Jährige vom nationalen Verband zitiert. Der selbstgewählten vorzeitigen Pause war ein Osako-Torfestival in der WM-Qualifikation vorausgegangen. Beim 10:0-Kantersieg über Myanmar hatte der Mittelfeldspieler Ende Mai fünf Treffer erzielt. Danach verpasste er schon das nicht mehr wichtige Match gegen Tadschikistan. Japan steht längst als Gruppensieger fest, ist somit in die dritte, die entscheidende Runde der asiatischen WM-Qualifikation eingezogen. Diese startet im September. Und auf dieses letzte Qualifying möchte er sich jetzt „gut vorbereiten“, sagte Osako. (csa)

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare