Leonardo Bittencourt und der SV Werder Bremen belegen in der Bundesliga-Jahrestabelle 2019 den zehnten Rang - trotz der völlig verkorksten Hinserie.
+
Leonardo Bittencourt und der SV Werder Bremen belegen in der Bundesliga-Jahrestabelle 2019 den zehnten Rang - trotz der völlig verkorksten Hinserie.

Historisch schlechte Hinrunde

Werder-Mutmacher im Abstiegskampf: Die Jahrestabelle 2019

Bremen - Ach, würde doch bloß die Jahrestabelle zählen und nicht die aus Bremer Sicht triste Bundesliga-Tabelle, dann sähe Werder-Welt im Winter 2019 schon deutlich fröhlicher aus. Denn im gesamten Kalenderjahr belegt Werder Bremen mit 45 Zählern aus 34 Partien immerhin den zehnten Platz.

Und liegt damit sogar gleichauf mit dem Tabellenachten Eintracht Frankfurt und dem Neunten Schalke 04. Grund für die ordentliche Gesamt-Platzierung ist allerdings allein die sehr starke Rückrunde aus der vergangenen Saison. Der Blick auf die Jahrestabelle dürfte bei Werder Bremen angesichts der prekären sportlichen Lage aktuell nur wenige interessieren. Zu gering ist die Aussagekraft der Jahrestabelle, zu bedrohlich die sportliche Entwicklung und die tabellarische Konstellation in der Hinrunde der Saison 2019/20. - aber vielleicht taugt sie Jahrestabelle 2019 als Mutmacher für das kommende Jahr.

Werder Bremen mit katastrophaler Hinrunden-Bilanz

Denn Rückrunde kann Werder Bremen erfahrungsgemäß. So lagen die Grün-Weißen in der Rückserie der Spielzeit 18/19  mit 31 Punkten aus 17 Spielen auf einem beachtlichen fünften Platz - nur Bayern, Leipzig, Leverkusen und Dortmund waren besser. 

Dann kam diese nicht für möglich gehaltene Hinserie , deren Bilanz mehr als gruselig anmutet. Im Schnitt nicht einmal einen Punkt pro Partie holte das vom Verletzungspech gebeutelte Team von Trainer Florian Kohfeldt. 14 Punkte aus 17 Spielen - ein einziger Offenbarungseid.

Werder Bremen kann Rückrunde!

Diese völlig verkorkste Hinrunde, die aufgrund der 0:1-Niederlage gegen den 1. FC Köln sogar zur schlechtesten Hinrunde der Bremer Vereinsgeschichte wurde, allein auf die Verletztenmisere zu reduzieren, wäre aber deutlich zu einfach gedacht. Das wissen auch die Verantwortlichen an der Weser. Positiv ist eigentlich nur, dass Werder noch genug Zeit bleibt, um das triste Winterbild zu korrigieren und sich der Abstiegssorgen in 2020 zu entledigen. Dafür gibt es ja immerhin noch eine Rückrunde, in der die Grün-Weißen in den letzten drei Jahren immer zu den fünf besten Teams zählten. (mwi)

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare