1 von 24
Sebastian Mielitz: Fehlerfreie Leistung – das dürfte Werders Nummer eins nach der Tim-Wiese-Diskussion besonders gutgetan haben: traf im Herauslaufen gegen Maximilian Beister die richtige Entscheidung (19.), entschärfte per Faust einen Schuss von Rafael van der Vaart (34.), verhinderte mit Glanzreflex das 1:1 durch Beister (49.). Note: 2
2 von 24
Sebastian Mielitz: Fehlerfreie Leistung – das dürfte Werders Nummer eins nach der Tim-Wiese-Diskussion besonders gutgetan haben: traf im Herauslaufen gegen Maximilian Beister die richtige Entscheidung (19.), entschärfte per Faust einen Schuss von Rafael van der Vaart (34.), verhinderte mit Glanzreflex das 1:1 durch Beister (49.). Note: 2
3 von 24
Clemens Fritz: Der Kapitän ging in Sachen Einsatz voran, agierte auf der rechten Abwehrseite sehr wach.
4 von 24
Klärte mehrfach reaktionsschnell, tat viel nach vorn und räumte auch mal im Zentrum ab. Gab die Vorlage zum 1:0. Note: 2,5
5 von 24
Assani Lukimya: Bekam den Vorzug vor Sebastian Prödl – und enttäuschte nicht. „Luki“ stellte mit Caldirola das Abwehrzentrum zu.
6 von 24
Assani Lukimya: Hatte bei einem Kopfball Pech, dass Nationalkeeper René Adler zur Stelle war (16.). Anfangs aber mit ein paar Fehlpässen. Note: 3
7 von 24
Luca Caldirola: Plötzlich Abwehrchef – diese Aufgabe löste der Italiener zweikampf- und kopfballstark.
8 von 24
Luca Caldirola: Außer einem Stellungsfehler gegen Beister (37.) ließ Caldirola kaum etwas zu. Auch durch sein frühes Stören blieb HSV-Lenker Rafael van der Vaart blass. Hatte aber Glück, als er Milan Badelj im Strafraum auf den Fuß trat und der Elfmeterpfiff ausblieb (44.). Note: 2,5
9 von 24
Santiago Garcia: Guter Pflichtspiel-Einstand! Der Argentinier ließ auf seiner linken Abwehrseite fast nichts anbrennen, ging konsequent-kompromisslos in die Zweikämpfe, startete einige Flügelläufe.

Die Werder-Spieler in der Einzelkritik

Die Werder-Spieler in der Einzelkritik

Quelle: kreiszeitung.de

Auch interessant

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare