+
Wird das Weserstadion Austragungsstätte bei der Fußball-EM 2024?

Spiele 2024 im Weserstadion?

Baumann hofft auf die EM

Bremen - Der Deutsche Fußball Bund (DFB) bewirbt sich um die Ausrichtung der EM 2024 - am Freitag fällt nun die Entscheidung, welche zehn Städte als Spielorte in der Bewerbung dabei sind.

Auch Bremen zählt mit dem Weserstadion zu den 14 Anwärtern. „Die Fans und die Region hätten es verdient“, betont Werders Sportchef Frank Baumann, „vor allem, weil Bremen bei vergangenen Großereignissen nicht berücksichtigt wurde“. Bei der WM 2006 hatte sich der DFB gegen Bremen als Spielort entschieden.

Von den 14 Stadien dürften die in Berlin, Hamburg, München, Frankfurt, Stuttgart, Leipzig und Dortmund die besten Chancen haben. Neben Nürnberg, Düsseldorf, Mönchengladbach, Köln, Gelsenkirchen und Hannover gilt auch Bremen als Wackelkandidat.

„Ich würde mich freuen, wenn Bremen EM-Stadt wird“

Der DFB hat festgelegt, dass aus den vier Bereichen Norden, Osten, Süden und Westen mindestens ein und maximal vier Spielorte für die EM-Bewerbung ausgewählt werden. „Das Weserstadion bietet schon wegen seiner Lage einen tollen Schauplatz“, hebt Baumann hervor - und betont: „Ich würde mich freuen, wenn Bremen EM-Stadt wird.“

Aber selbst wenn es das Weserstadion am Freitag unter die „Top Ten“ schafft - dass im Jahr 2024 tatsächlich die besten europäischen Fußballnationen an die Weser kommen, steht damit noch nicht fest. Erst im September 2018 wird die EM durch die UEFA endgültig vergeben. Deutschlands einziger Konkurrent ist die Türkei.

Auch interessant

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare