1 von 27
Beim Werder-Training am Donnerstagvormittag spielte auch Franco Di Santo erstmals nach einem erlittenen Muskelfaserriss wieder mit dem Team. Auf dem Programm standen unter anderem Spielformen-Übungen. Ob der Argentinier gegen Schalke 04 zur Verfügung steht, ist dennoch weiterhin fraglich. "Villeicht" sei er dabei, sagt der Stürmer selbst. Coach Robin Dutt werde "kurz bevor ich in den Bus steige" entscheiden, ob er mit Di Santo planen kann. Abfahrt nach Gelsenkirchen ist am Freitagnachmittag.
2 von 27
Beim Werder-Training am Donnerstagvormittag spielte auch Franco Di Santo erstmals nach einem erlittenen Muskelfaserriss wieder mit dem Team. Auf dem Programm standen unter anderem Spielformen-Übungen. Ob der Argentinier gegen Schalke 04 zur Verfügung steht, ist dennoch weiterhin fraglich. "Villeicht" sei er dabei, sagt der Stürmer selbst. Coach Robin Dutt werde "kurz bevor ich in den Bus steige" entscheiden, ob er mit Di Santo planen kann. Abfahrt nach Gelsenkirchen ist am Freitagnachmittag.
3 von 27
Beim Werder-Training am Donnerstagvormittag spielte auch Franco Di Santo erstmals nach einem erlittenen Muskelfaserriss wieder mit dem Team. Auf dem Programm standen unter anderem Spielformen-Übungen. Ob der Argentinier gegen Schalke 04 zur Verfügung steht, ist dennoch weiterhin fraglich. "Villeicht" sei er dabei, sagt der Stürmer selbst. Coach Robin Dutt werde "kurz bevor ich in den Bus steige" entscheiden, ob er mit Di Santo planen kann. Abfahrt nach Gelsenkirchen ist am Freitagnachmittag.
4 von 27
Beim Werder-Training am Donnerstagvormittag spielte auch Franco Di Santo erstmals nach einem erlittenen Muskelfaserriss wieder mit dem Team. Auf dem Programm standen unter anderem Spielformen-Übungen. Ob der Argentinier gegen Schalke 04 zur Verfügung steht, ist dennoch weiterhin fraglich. "Villeicht" sei er dabei, sagt der Stürmer selbst. Coach Robin Dutt werde "kurz bevor ich in den Bus steige" entscheiden, ob er mit Di Santo planen kann. Abfahrt nach Gelsenkirchen ist am Freitagnachmittag.
5 von 27
Beim Werder-Training am Donnerstagvormittag spielte auch Franco Di Santo erstmals nach einem erlittenen Muskelfaserriss wieder mit dem Team. Auf dem Programm standen unter anderem Spielformen-Übungen. Ob der Argentinier gegen Schalke 04 zur Verfügung steht, ist dennoch weiterhin fraglich. "Villeicht" sei er dabei, sagt der Stürmer selbst. Coach Robin Dutt werde "kurz bevor ich in den Bus steige" entscheiden, ob er mit Di Santo planen kann. Abfahrt nach Gelsenkirchen ist am Freitagnachmittag.
6 von 27
Beim Werder-Training am Donnerstagvormittag spielte auch Franco Di Santo erstmals nach einem erlittenen Muskelfaserriss wieder mit dem Team. Auf dem Programm standen unter anderem Spielformen-Übungen. Ob der Argentinier gegen Schalke 04 zur Verfügung steht, ist dennoch weiterhin fraglich. "Villeicht" sei er dabei, sagt der Stürmer selbst. Coach Robin Dutt werde "kurz bevor ich in den Bus steige" entscheiden, ob er mit Di Santo planen kann. Abfahrt nach Gelsenkirchen ist am Freitagnachmittag.
7 von 27
Beim Werder-Training am Donnerstagvormittag spielte auch Franco Di Santo erstmals nach einem erlittenen Muskelfaserriss wieder mit dem Team. Auf dem Programm standen unter anderem Spielformen-Übungen. Ob der Argentinier gegen Schalke 04 zur Verfügung steht, ist dennoch weiterhin fraglich. "Villeicht" sei er dabei, sagt der Stürmer selbst. Coach Robin Dutt werde "kurz bevor ich in den Bus steige" entscheiden, ob er mit Di Santo planen kann. Abfahrt nach Gelsenkirchen ist am Freitagnachmittag.
8 von 27
Beim Werder-Training am Donnerstagvormittag spielte auch Franco Di Santo erstmals nach einem erlittenen Muskelfaserriss wieder mit dem Team. Auf dem Programm standen unter anderem Spielformen-Übungen. Ob der Argentinier gegen Schalke 04 zur Verfügung steht, ist dennoch weiterhin fraglich. "Villeicht" sei er dabei, sagt der Stürmer selbst. Coach Robin Dutt werde "kurz bevor ich in den Bus steige" entscheiden, ob er mit Di Santo planen kann. Abfahrt nach Gelsenkirchen ist am Freitagnachmittag.
9 von 27
Beim Werder-Training am Donnerstagvormittag spielte auch Franco Di Santo erstmals nach einem erlittenen Muskelfaserriss wieder mit dem Team. Auf dem Programm standen unter anderem Spielformen-Übungen. Ob der Argentinier gegen Schalke 04 zur Verfügung steht, ist dennoch weiterhin fraglich. "Villeicht" sei er dabei, sagt der Stürmer selbst. Coach Robin Dutt werde "kurz bevor ich in den Bus steige" entscheiden, ob er mit Di Santo planen kann. Abfahrt nach Gelsenkirchen ist am Freitagnachmittag.

Di Santo beim Werder-Training am Donnerstag mit dabei

Quelle: kreiszeitung.de

Auch interessant

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare