1 von 27
Beim Werder-Training am Donnerstagvormittag spielte auch Franco Di Santo erstmals nach einem erlittenen Muskelfaserriss wieder mit dem Team. Auf dem Programm standen unter anderem Spielformen-Übungen. Ob der Argentinier gegen Schalke 04 zur Verfügung steht, ist dennoch weiterhin fraglich. "Villeicht" sei er dabei, sagt der Stürmer selbst. Coach Robin Dutt werde "kurz bevor ich in den Bus steige" entscheiden, ob er mit Di Santo planen kann. Abfahrt nach Gelsenkirchen ist am Freitagnachmittag.
2 von 27
Beim Werder-Training am Donnerstagvormittag spielte auch Franco Di Santo erstmals nach einem erlittenen Muskelfaserriss wieder mit dem Team. Auf dem Programm standen unter anderem Spielformen-Übungen. Ob der Argentinier gegen Schalke 04 zur Verfügung steht, ist dennoch weiterhin fraglich. "Villeicht" sei er dabei, sagt der Stürmer selbst. Coach Robin Dutt werde "kurz bevor ich in den Bus steige" entscheiden, ob er mit Di Santo planen kann. Abfahrt nach Gelsenkirchen ist am Freitagnachmittag.
3 von 27
Beim Werder-Training am Donnerstagvormittag spielte auch Franco Di Santo erstmals nach einem erlittenen Muskelfaserriss wieder mit dem Team. Auf dem Programm standen unter anderem Spielformen-Übungen. Ob der Argentinier gegen Schalke 04 zur Verfügung steht, ist dennoch weiterhin fraglich. "Villeicht" sei er dabei, sagt der Stürmer selbst. Coach Robin Dutt werde "kurz bevor ich in den Bus steige" entscheiden, ob er mit Di Santo planen kann. Abfahrt nach Gelsenkirchen ist am Freitagnachmittag.
4 von 27
Beim Werder-Training am Donnerstagvormittag spielte auch Franco Di Santo erstmals nach einem erlittenen Muskelfaserriss wieder mit dem Team. Auf dem Programm standen unter anderem Spielformen-Übungen. Ob der Argentinier gegen Schalke 04 zur Verfügung steht, ist dennoch weiterhin fraglich. "Villeicht" sei er dabei, sagt der Stürmer selbst. Coach Robin Dutt werde "kurz bevor ich in den Bus steige" entscheiden, ob er mit Di Santo planen kann. Abfahrt nach Gelsenkirchen ist am Freitagnachmittag.
5 von 27
Beim Werder-Training am Donnerstagvormittag spielte auch Franco Di Santo erstmals nach einem erlittenen Muskelfaserriss wieder mit dem Team. Auf dem Programm standen unter anderem Spielformen-Übungen. Ob der Argentinier gegen Schalke 04 zur Verfügung steht, ist dennoch weiterhin fraglich. "Villeicht" sei er dabei, sagt der Stürmer selbst. Coach Robin Dutt werde "kurz bevor ich in den Bus steige" entscheiden, ob er mit Di Santo planen kann. Abfahrt nach Gelsenkirchen ist am Freitagnachmittag.
6 von 27
Beim Werder-Training am Donnerstagvormittag spielte auch Franco Di Santo erstmals nach einem erlittenen Muskelfaserriss wieder mit dem Team. Auf dem Programm standen unter anderem Spielformen-Übungen. Ob der Argentinier gegen Schalke 04 zur Verfügung steht, ist dennoch weiterhin fraglich. "Villeicht" sei er dabei, sagt der Stürmer selbst. Coach Robin Dutt werde "kurz bevor ich in den Bus steige" entscheiden, ob er mit Di Santo planen kann. Abfahrt nach Gelsenkirchen ist am Freitagnachmittag.
7 von 27
Beim Werder-Training am Donnerstagvormittag spielte auch Franco Di Santo erstmals nach einem erlittenen Muskelfaserriss wieder mit dem Team. Auf dem Programm standen unter anderem Spielformen-Übungen. Ob der Argentinier gegen Schalke 04 zur Verfügung steht, ist dennoch weiterhin fraglich. "Villeicht" sei er dabei, sagt der Stürmer selbst. Coach Robin Dutt werde "kurz bevor ich in den Bus steige" entscheiden, ob er mit Di Santo planen kann. Abfahrt nach Gelsenkirchen ist am Freitagnachmittag.
8 von 27
Beim Werder-Training am Donnerstagvormittag spielte auch Franco Di Santo erstmals nach einem erlittenen Muskelfaserriss wieder mit dem Team. Auf dem Programm standen unter anderem Spielformen-Übungen. Ob der Argentinier gegen Schalke 04 zur Verfügung steht, ist dennoch weiterhin fraglich. "Villeicht" sei er dabei, sagt der Stürmer selbst. Coach Robin Dutt werde "kurz bevor ich in den Bus steige" entscheiden, ob er mit Di Santo planen kann. Abfahrt nach Gelsenkirchen ist am Freitagnachmittag.
9 von 27
Beim Werder-Training am Donnerstagvormittag spielte auch Franco Di Santo erstmals nach einem erlittenen Muskelfaserriss wieder mit dem Team. Auf dem Programm standen unter anderem Spielformen-Übungen. Ob der Argentinier gegen Schalke 04 zur Verfügung steht, ist dennoch weiterhin fraglich. "Villeicht" sei er dabei, sagt der Stürmer selbst. Coach Robin Dutt werde "kurz bevor ich in den Bus steige" entscheiden, ob er mit Di Santo planen kann. Abfahrt nach Gelsenkirchen ist am Freitagnachmittag.

Di Santo beim Werder-Training am Donnerstag mit dabei

Quelle: kreiszeitung.de

Auch interessant

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.