+
Maurice Exslager und Lennart Thy im Luftduell

Werders B-Elf 1:4 – und Allofs ist sauer

Belek (flü) - Was für eine Blamage! Werder Bremen kassierte im zweiten Testspiel des Trainingslagers von Belek gestern eine 1:4 (0:0)-Pleite gegen Zweitligist MSV Duisburg. Sicher, die Bremer waren mit einer B-Elf angetreten. Trotzdem reagierte Sportdirektor Klaus Allofs stocksauer auf den Auftritt seiner Pofis.

„Ich bin überhaupt nicht zufrieden. Diese Spieler melden auch Ansprüche an, doch das war gar nichts! Da war keine Begeisterung, da war kein Einsatz, kein Zweikampfverhalten. Duisburg hat es uns vorgemacht“, schimpfte der 54-Jährige.

Auch Neuzugang Denni Avdic, der diiesmal eine Halbzeit lang spielte, enttäuschte. Die schlechte Leistung des Schweden wollte Allofs freilich nicht überbewerten. „Wir haben gesagt, dass er noch etwas Zeit braucht. Er ist keiner, der den glorreichen Retter geben kann. Schon gar nicht, wenn er wie heute in eine Mannschaft kommt, die nicht funktioniert.“

Werder verliert Test gegen Duisburg

Mit 1:4 hat Werder Bremen das zweite Testspiel im türkischen Belek gegen den MSV Duisburg verloren. Nach torloser erster Hälfte gelang Said Husejinovic in der 60. Minute der zwischenzeitliche 1:2-Anschlusstreffer für die Mannschaft von Thomas Schaaf, der in der Partie vor allem den jungen Spielern Einsatzzeit gewährte. © Nordphoto
Mit 1:4 hat Werder Bremen das zweite Testspiel im türkischen Belek gegen den MSV Duisburg verloren. Nach torloser erster Hälfte gelang Said Husejinovic in der 60. Minute der zwischenzeitliche 1:2-Anschlusstreffer für die Mannschaft von Thomas Schaaf, der in der Partie vor allem den jungen Spielern Einsatzzeit gewährte. © Nordphoto
Mit 1:4 hat Werder Bremen das zweite Testspiel im türkischen Belek gegen den MSV Duisburg verloren. Nach torloser erster Hälfte gelang Said Husejinovic in der 60. Minute der zwischenzeitliche 1:2-Anschlusstreffer für die Mannschaft von Thomas Schaaf, der in der Partie vor allem den jungen Spielern Einsatzzeit gewährte. © Nordphoto
Mit 1:4 hat Werder Bremen das zweite Testspiel im türkischen Belek gegen den MSV Duisburg verloren. Nach torloser erster Hälfte gelang Said Husejinovic in der 60. Minute der zwischenzeitliche 1:2-Anschlusstreffer für die Mannschaft von Thomas Schaaf, der in der Partie vor allem den jungen Spielern Einsatzzeit gewährte. © Nordphoto
Mit 1:4 hat Werder Bremen das zweite Testspiel im türkischen Belek gegen den MSV Duisburg verloren. Nach torloser erster Hälfte gelang Said Husejinovic in der 60. Minute der zwischenzeitliche 1:2-Anschlusstreffer für die Mannschaft von Thomas Schaaf, der in der Partie vor allem den jungen Spielern Einsatzzeit gewährte. © Nordphoto
Mit 1:4 hat Werder Bremen das zweite Testspiel im türkischen Belek gegen den MSV Duisburg verloren. Nach torloser erster Hälfte gelang Said Husejinovic in der 60. Minute der zwischenzeitliche 1:2-Anschlusstreffer für die Mannschaft von Thomas Schaaf, der in der Partie vor allem den jungen Spielern Einsatzzeit gewährte. © Nordphoto
Mit 1:4 hat Werder Bremen das zweite Testspiel im türkischen Belek gegen den MSV Duisburg verloren. Nach torloser erster Hälfte gelang Said Husejinovic in der 60. Minute der zwischenzeitliche 1:2-Anschlusstreffer für die Mannschaft von Thomas Schaaf, der in der Partie vor allem den jungen Spielern Einsatzzeit gewährte. © Nordphoto
Mit 1:4 hat Werder Bremen das zweite Testspiel im türkischen Belek gegen den MSV Duisburg verloren. Nach torloser erster Hälfte gelang Said Husejinovic in der 60. Minute der zwischenzeitliche 1:2-Anschlusstreffer für die Mannschaft von Thomas Schaaf, der in der Partie vor allem den jungen Spielern Einsatzzeit gewährte. © Nordphoto
Mit 1:4 hat Werder Bremen das zweite Testspiel im türkischen Belek gegen den MSV Duisburg verloren. Nach torloser erster Hälfte gelang Said Husejinovic in der 60. Minute der zwischenzeitliche 1:2-Anschlusstreffer für die Mannschaft von Thomas Schaaf, der in der Partie vor allem den jungen Spielern Einsatzzeit gewährte. © Nordphoto
Mit 1:4 hat Werder Bremen das zweite Testspiel im türkischen Belek gegen den MSV Duisburg verloren. Nach torloser erster Hälfte gelang Said Husejinovic in der 60. Minute der zwischenzeitliche 1:2-Anschlusstreffer für die Mannschaft von Thomas Schaaf, der in der Partie vor allem den jungen Spielern Einsatzzeit gewährte. © Nordphoto
Mit 1:4 hat Werder Bremen das zweite Testspiel im türkischen Belek gegen den MSV Duisburg verloren. Nach torloser erster Hälfte gelang Said Husejinovic in der 60. Minute der zwischenzeitliche 1:2-Anschlusstreffer für die Mannschaft von Thomas Schaaf, der in der Partie vor allem den jungen Spielern Einsatzzeit gewährte. © Nordphoto
Mit 1:4 hat Werder Bremen das zweite Testspiel im türkischen Belek gegen den MSV Duisburg verloren. Nach torloser erster Hälfte gelang Said Husejinovic in der 60. Minute der zwischenzeitliche 1:2-Anschlusstreffer für die Mannschaft von Thomas Schaaf, der in der Partie vor allem den jungen Spielern Einsatzzeit gewährte. © Nordphoto
Mit 1:4 hat Werder Bremen das zweite Testspiel im türkischen Belek gegen den MSV Duisburg verloren. Nach torloser erster Hälfte gelang Said Husejinovic in der 60. Minute der zwischenzeitliche 1:2-Anschlusstreffer für die Mannschaft von Thomas Schaaf, der in der Partie vor allem den jungen Spielern Einsatzzeit gewährte. © Nordphoto
Mit 1:4 hat Werder Bremen das zweite Testspiel im türkischen Belek gegen den MSV Duisburg verloren. Nach torloser erster Hälfte gelang Said Husejinovic in der 60. Minute der zwischenzeitliche 1:2-Anschlusstreffer für die Mannschaft von Thomas Schaaf, der in der Partie vor allem den jungen Spielern Einsatzzeit gewährte © Nordphoto
Mit 1:4 hat Werder Bremen das zweite Testspiel im türkischen Belek gegen den MSV Duisburg verloren. Nach torloser erster Hälfte gelang Said Husejinovic in der 60. Minute der zwischenzeitliche 1:2-Anschlusstreffer für die Mannschaft von Thomas Schaaf, der in der Partie vor allem den jungen Spielern Einsatzzeit gewährte © Nordphoto
Mit 1:4 hat Werder Bremen das zweite Testspiel im türkischen Belek gegen den MSV Duisburg verloren. Nach torloser erster Hälfte gelang Said Husejinovic in der 60. Minute der zwischenzeitliche 1:2-Anschlusstreffer für die Mannschaft von Thomas Schaaf, der in der Partie vor allem den jungen Spielern Einsatzzeit gewährte © Nordphoto
Mit 1:4 hat Werder Bremen das zweite Testspiel im türkischen Belek gegen den MSV Duisburg verloren. Nach torloser erster Hälfte gelang Said Husejinovic in der 60. Minute der zwischenzeitliche 1:2-Anschlusstreffer für die Mannschaft von Thomas Schaaf, der in der Partie vor allem den jungen Spielern Einsatzzeit gewährte © Nordphoto
Mit 1:4 hat Werder Bremen das zweite Testspiel im türkischen Belek gegen den MSV Duisburg verloren. Nach torloser erster Hälfte gelang Said Husejinovic in der 60. Minute der zwischenzeitliche 1:2-Anschlusstreffer für die Mannschaft von Thomas Schaaf, der in der Partie vor allem den jungen Spielern Einsatzzeit gewährte © Nordphoto
Mit 1:4 hat Werder Bremen das zweite Testspiel im türkischen Belek gegen den MSV Duisburg verloren. Nach torloser erster Hälfte gelang Said Husejinovic in der 60. Minute der zwischenzeitliche 1:2-Anschlusstreffer für die Mannschaft von Thomas Schaaf, der in der Partie vor allem den jungen Spielern Einsatzzeit gewährte © Nordphoto
Mit 1:4 hat Werder Bremen das zweite Testspiel im türkischen Belek gegen den MSV Duisburg verloren. Nach torloser erster Hälfte gelang Said Husejinovic in der 60. Minute der zwischenzeitliche 1:2-Anschlusstreffer für die Mannschaft von Thomas Schaaf, der in der Partie vor allem den jungen Spielern Einsatzzeit gewährte © Nordphoto
Mit 1:4 hat Werder Bremen das zweite Testspiel im türkischen Belek gegen den MSV Duisburg verloren. Nach torloser erster Hälfte gelang Said Husejinovic in der 60. Minute der zwischenzeitliche 1:2-Anschlusstreffer für die Mannschaft von Thomas Schaaf, der in der Partie vor allem den jungen Spielern Einsatzzeit gewährte © Nordphoto
Mit 1:4 hat Werder Bremen das zweite Testspiel im türkischen Belek gegen den MSV Duisburg verloren. Nach torloser erster Hälfte gelang Said Husejinovic in der 60. Minute der zwischenzeitliche 1:2-Anschlusstreffer für die Mannschaft von Thomas Schaaf, der in der Partie vor allem den jungen Spielern Einsatzzeit gewährte © Nordphoto
Mit 1:4 hat Werder Bremen das zweite Testspiel im türkischen Belek gegen den MSV Duisburg verloren. Nach torloser erster Hälfte gelang Said Husejinovic in der 60. Minute der zwischenzeitliche 1:2-Anschlusstreffer für die Mannschaft von Thomas Schaaf, der in der Partie vor allem den jungen Spielern Einsatzzeit gewährte © Nordphoto
Mit 1:4 hat Werder Bremen das zweite Testspiel im türkischen Belek gegen den MSV Duisburg verloren. Nach torloser erster Hälfte gelang Said Husejinovic in der 60. Minute der zwischenzeitliche 1:2-Anschlusstreffer für die Mannschaft von Thomas Schaaf, der in der Partie vor allem den jungen Spielern Einsatzzeit gewährte © Nordphoto
Mit 1:4 hat Werder Bremen das zweite Testspiel im türkischen Belek gegen den MSV Duisburg verloren. Nach torloser erster Hälfte gelang Said Husejinovic in der 60. Minute der zwischenzeitliche 1:2-Anschlusstreffer für die Mannschaft von Thomas Schaaf, der in der Partie vor allem den jungen Spielern Einsatzzeit gewährte © Nordphoto
Mit 1:4 hat Werder Bremen das zweite Testspiel im türkischen Belek gegen den MSV Duisburg verloren. Nach torloser erster Hälfte gelang Said Husejinovic in der 60. Minute der zwischenzeitliche 1:2-Anschlusstreffer für die Mannschaft von Thomas Schaaf, der in der Partie vor allem den jungen Spielern Einsatzzeit gewährte © Nordphoto
Mit 1:4 hat Werder Bremen das zweite Testspiel im türkischen Belek gegen den MSV Duisburg verloren. Nach torloser erster Hälfte gelang Said Husejinovic in der 60. Minute der zwischenzeitliche 1:2-Anschlusstreffer für die Mannschaft von Thomas Schaaf, der in der Partie vor allem den jungen Spielern Einsatzzeit gewährte © Nordphoto
Mit 1:4 hat Werder Bremen das zweite Testspiel im türkischen Belek gegen den MSV Duisburg verloren. Nach torloser erster Hälfte gelang Said Husejinovic in der 60. Minute der zwischenzeitliche 1:2-Anschlusstreffer für die Mannschaft von Thomas Schaaf, der in der Partie vor allem den jungen Spielern Einsatzzeit gewährte © Nordphoto
Mit 1:4 hat Werder Bremen das zweite Testspiel im türkischen Belek gegen den MSV Duisburg verloren. Nach torloser erster Hälfte gelang Said Husejinovic in der 60. Minute der zwischenzeitliche 1:2-Anschlusstreffer für die Mannschaft von Thomas Schaaf, der in der Partie vor allem den jungen Spielern Einsatzzeit gewährte © Nordphoto
Mit 1:4 hat Werder Bremen das zweite Testspiel im türkischen Belek gegen den MSV Duisburg verloren. Nach torloser erster Hälfte gelang Said Husejinovic in der 60. Minute der zwischenzeitliche 1:2-Anschlusstreffer für die Mannschaft von Thomas Schaaf, der in der Partie vor allem den jungen Spielern Einsatzzeit gewährte © Nordphoto
Mit 1:4 hat Werder Bremen das zweite Testspiel im türkischen Belek gegen den MSV Duisburg verloren. Nach torloser erster Hälfte gelang Said Husejinovic in der 60. Minute der zwischenzeitliche 1:2-Anschlusstreffer für die Mannschaft von Thomas Schaaf, der in der Partie vor allem den jungen Spielern Einsatzzeit gewährte © Nordphoto
Mit 1:4 hat Werder Bremen das zweite Testspiel im türkischen Belek gegen den MSV Duisburg verloren. Nach torloser erster Hälfte gelang Said Husejinovic in der 60. Minute der zwischenzeitliche 1:2-Anschlusstreffer für die Mannschaft von Thomas Schaaf, der in der Partie vor allem den jungen Spielern Einsatzzeit gewährte © Nordphoto

Per Doppelschlag brachten Sefa Yilmaz und Olcay Sahan den Zweitligisten mit 2:0 in Führung (50./52.), der eingewechselte Said Husejinovic verkürzte auf 1:2 (60.). Julian Koch (77.) und Ivica Grlic (79.) nutzten weitere Schlampereien in der Bremer Defensive zum 4:1-Erfolg aus. Der hätte sogar noch höher ausfallen können, wenn nicht Bremens Torwart Felix Wiedwald noch zweimal gerettet hätte.

Vor allem in der zweiten Halbzeit war’s eine fürchterliche Vorstellung der Bremer. Tim Borowski verfolgte das bereits von der Tribüne aus. Nach zehnwöchiger Verletzungspause wegen einer Knöchel-Operation hatte der 30-Jährige ein 45-minütiges Comeback gegeben. „Wichtig war, dass ich Spielpraxis sammeln konnte und langsam in den Rhythmus hineinkomme“, sagte „Boro“. Seinen Kollegen war das auf dem Platz nie gelungen . . .

Werder: Wiese (46. Wiedwald) – Balogun, Prödl (46. Schoppenhauer), Silvestre, Pasanen – Borowski (46. Trinks), Ayik ¨Thy (46. Husejinovic), Kroos, Wagner – Avdic (46. Testroet).

Quelle: kreiszeitung.de

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare