Von den Kölner Fans wieder bepöbelt: Marko Marin.

Wieder üble Schmährufe

Werder-Bremen (flü) · Marko Marin und die Fans des 1. FC Köln – eine Herzensfreundschaft wird sich daraus nie entwickeln. Wie schon im Hinspiel in Bremen wurde der kleine Bremer Dribbler auch am Sonnabend im RheinEnergieStadion von den FC-Anhängern mit Schmährufen aufs übelste beleidigt.

„Marin, du Sohn einer Hure“ oder „Marin, du Ratte“ skandierten die Kölner Anhänger. Die Abneigung gegen Marin datiert noch aus dessen Zeit beim rheinischen Rivalen Mönchengladbach. „Dass sie mich wieder beleidigt haben, hat mich nicht verunsichert, weil ich ja darauf vorbereitet war“, sagte Marin gestern: „Sicherlich ist es nicht schön, so etwas hören zu müssen, doch ich kann damit umgehen, versuche das Ganze dann während des Spiels einfach auszublenden.“

Werder-Sportchef Klaus Allofs weiß zwar, dass im Fußball „immer mal wieder Feindbilder entstehen“, wollte aber die Art und Weise, wie Marin bepöbelt wurde, nicht akzeptieren: „So etwas gehört hier nicht her.“

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare