Ex-Werder Bremen-Spieler bei der WM: Davy Klaassen schmeißt mit den Niederlanden die USA und Josh Sargent im Achtelfinale raus.
+
Ex-Werder Bremen-Spieler bei der WM: Davy Klaassen schmeißt mit den Niederlanden die USA und Josh Sargent im Achtelfinale raus.

WM-Achtelfinale

Ex-Werder-Profis bei der WM: Klaassens Niederlande schmeißen Sargents USA raus

Ar-Rayyan/Katar - Insgesamt sechs ehemalige Spieler des SV Werder Bremen waren beim Start der WM in Katar vertreten - am Samstagnachmittag spielten die letzten beiden Verbliebenen im Achtelfinale direkt gegeneinander. Davy Klaassen traf mit den Niederlanden auf die USA, deren Kader Josh Sargent angehört. Am Ende setzte sich „Oranje“ mit 3:1 (2:0) durch.

Während Davy Klaassen in der Vorrunde der WM bereits ein Tor erzielt hatte, blieb Josh Sargent bei dieser Weltmeisterschaft ohne Treffer. Daran sollte sich auch gegen die Niederländer nichts ändern, denn der US-Amerikaner blieb über 90 Minuten auf der Bank. Klaassen stand hingegen erneut in der Startelf, der Ex-Spieler von Werder Bremen wurde aber in der Halbzeit vom Feld genommen.

Ex-Profis von Werder Bremen bei der WM: Davy Klaassen früh ausgewechselt, Josh Sargent über 90 Minuten auf der Bank

Die beiden Mannschaften begegneten sich in diesem WM-Achtelfinale von Anfang an auf Augenhöhe. Doch die Niederländer waren einen Tick effizienter und nutzten ihre ersten beiden Chancen durch Memphis Depay (10.) und Daley Blind (45.+1) zur 2:0-Pausenführung. Ein fußballerischer Leckerbissen war dieses Spiel nicht, das wird dem Team von Louis van Gaal aber herzlich egal gewesen sein. Im zweiten Abschnitt verwaltete „Oranje“ die Führung dann, musste aber in der Schlussphase den Anschlusstreffer durch Haji Wright hinnehmen (76.). Davy Klaassen stand zu diesem Zeitpunkt schon nicht mehr auf dem Feld.

Die Hoffnung lebte bei den US-Amerikanern wieder, wurde aber nur wenige Minuten später endgültig zerstört. Der beste Mann an diesem Abend, Denzel Dumfries, machte zehn Minuten vor Abpfiff für die Niederlande alles klar. Für Davy Klaassen geht das Turnier damit weiter und im WM-Viertelfinale wartet mit Argentinien ein richtig dicker Brocken. Für den ehemaligen Stürmer von Werder Bremen, Josh Sargent, endet das Turnier hingegen im Achtelfinale. (fwa)

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare