+
Andries Jonker ist die erste Trainerentlassung der Saison 2017/18

Erster Trainerwechsel der Saison

Jonker raus - Schmidt übernimmt Wolfsburg

Wolfsburg - Der VfL Wolfsburg tritt am Dienstagabend mit neuem Trainer gegen Werder Bremen an. Wie der Club am Nachmittag bekanntgegeben hat, wird Martin Schmidt (50/ehemals Mainz 05) neuer Chefcoach.

Wenige Stunden zuvor hatte der VfL Andries Jonker nach nur sieben Monaten auf der VfL-Bank entlassen. Nach der 0:1-Pleite am Samstag beim VfB Stuttgart und einer Krisensitzung der Geschäftsführung mit Sportdirektor Olaf Rebbe am Sonntagabend wurde am Vormittag die Beurlaubung von Andries Jonker bekanntgegeben.

„Ausschlaggebend für uns, diesen Schritt zum jetzigen Zeitpunkt zu vollziehen, waren nicht allein die jüngsten Eindrücke des Stuttgart-Spiels, sondern auch die in den zurückliegenden Wochen wahrnehmbare Stagnation in der Entwicklung unserer erst im Sommer in weiten Teilen neu formierten Mannschaft“, sagte Clubchef Wolfgang Hotze.

Keine Interimslösung

Eine Interimslösung kam laut Rebbe nicht infrage: „Wir haben in dieser Woche zwei schwierige Spiele vor der Brust und somit keine Zeit zu verlieren. Wir wollten keine Interimslösung anstreben, sondern sofort den neuen Cheftrainer installieren.“ Schmidt soll schon am Nachmittag das Abschlusstraining vor dem Spiel gegen Werder leiten. Am Freitag müssen die Wolfsburger dann bei Bayern München antreten.

Martin Schmidt steht am Dienstag gegen Werder an der Seitenlinie des VfL Wolfsburg.

Andries Jonker hatte den Job bei den „Wölfen“ erst Ende Februar als Nachfolger von Valerien Ismael angetreten. Unter Jonkers Regie entkam der VfL zwar per Relegation knapp dem Abstieg, doch der Start in die neue Saison verlief mit vier Punkten aus vier Spielen sowie überwiegend schwachen Leistungen der Mannschaft unzufriedenstellend.

Assistenztrainer ebenfalls entlassen

Das Aus für Jonker ist die erste Trainer-Entlassung in der laufenden Bundesliga-Saison. Mit ihm wurden auch die Assistenztrainer Uwe Speidel und Fredrik Ljungberg sowie Spielanalytiker Jan von Loon beurlaubt. Es war also ein Rundumschlag, zu dem Rebbe und der VfL angesetzt hatten.

Werder Bremen muss sich nun darauf einstellen, dass sie sich auf nichts einstellen können. Das Wolfsburger Team wird zur Wundertüte, niemand kann vorhersagen, wie der Trainerwechsel auf die einzelnen Spieler wirkt.

VfL-Trainerstab entlassen: Wolfsburg-Coach Andries Jonker (mi.) und seine Assistenten Uwe Seidel (li.), Fredrik Ljungberg (re.)

Auch interessant

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare