+
Das beliebteste Foto-Motiv in Ahlerstedt? Natürlich Zlatko Junuzovic nach seinem letzten Auftritt im Werder-Trikot.

Werder geht mit 9:3-Sieg in die Sommerpause

Junuzovic trifft zum Abschied

Ahlerstedt – Keine Frage: Ohne diese Szene aus der 54. Spielminute hätte etwas gefehlt. Ein ansonsten gelungener Abend hätte ohne seine große Pointe auskommen müssen, auf die doch alle gewartet hatten.

Wenige Minuten nach der Halbzeitpause war es dann am Donnerstagabend soweit: Im Testspiel beim Landesligisten SV Ahlerstedt/Ottendorf traf Zlatko Junuzovic zum 6:2 für Werder Bremen – es war das definitiv letzte Tor des Österreichers für die Grün-Weißen. Am Ende setzte sich der Bundesligist gegen einen wacker kämpfenden Gegner mit 9:3 (5:1) durch und verabschiedete sich nach der Partie direkt in den Sommerurlaub.

Zhang trifft per herrlichem Fallrückzieher

„Es war heute nochmal ein bisschen Spielfreude zu sehen, wir haben uns nochmal gut bewegt“, sagte Werder-Trainer Florian Kohfeldt, der den drei Gegentoren nicht allzu viel Bedeutung beimessen wollte und es mit Humor nahm: „Ahlerstedt ist ja ein Kooperationsverein von uns. Deswegen passt das.“

Allerdings boten die Bremer nach vorne eine gute Show – und es zeigte sich: Auf der dreitägigen Mannschaftsfahrt nach Mallorca (Montag bis Mittwoch) haben die Spieler eventuell ihren Durst erfolgreich bekämpft, den Torhunger stillten sie aber in Ahlerstedt. Johannes Eggestein (10.), Yuning Zhang (20./45.), Robert Bauer (26.) und Jerome Gondorf (38.) trafen vor der Pause für Werder. Kapitän Carsten Dammann (38.) ließ zudem die Gastgeber jubeln.

Fotostrecke: Mit einem Kantersieg in die Sommerpause

Werder im Testspiel in Ahlerstedt.
Werder im Testspiel in Ahlerstedt. © gumzmedia
Werder im Testspiel in Ahlerstedt.
Werder im Testspiel in Ahlerstedt. © gumzmedia
Werder im Testspiel in Ahlerstedt.
Werder im Testspiel in Ahlerstedt. © gumzmedia
Werder im Testspiel in Ahlerstedt.
Werder im Testspiel in Ahlerstedt. © gumzmedia
Werder im Testspiel in Ahlerstedt.
Werder im Testspiel in Ahlerstedt. © gumzmedia
Werder im Testspiel in Ahlerstedt.
Werder im Testspiel in Ahlerstedt. © gumzmedia
Werder im Testspiel in Ahlerstedt.
Werder im Testspiel in Ahlerstedt. © gumzmedia
Werder im Testspiel in Ahlerstedt.
Werder im Testspiel in Ahlerstedt. © gumzmedia
Werder im Testspiel in Ahlerstedt.
Werder im Testspiel in Ahlerstedt. © gumzmedia
Werder im Testspiel in Ahlerstedt.
Werder im Testspiel in Ahlerstedt. © gumzmedia

Ahlerstedt agierte vor rund 1.200 Zuschauern insgesamt durchaus mutig und fand in Doppeltorschütze Jannes Heins (52./75.) nach der Pause seinen Helden des Spiels. Neben Junuzovics Abschiedstor sorgte Zhang für einen Höhepunkt, indem er per herrlichem Fallrückzieher traf (62.). Die Schlusspunkte setzten Milot Rashica (86.) und Johannes Eggestein (88.).

Direkt nach dem Schlusspfiff machte sich Junuzovic im Laufschritt auf den Weg in Richtung Kabine. Weit kam er nicht. Ein letztes Autogramm des Kapitäns war heiß begehrt. Sein Trikot gab der Österreicher trotz zahlreicher Anfragen aber nicht her. „Das habe ich schon jemandem versprochen“, sagte er. Wem, das verriet er jedoch nicht.

Werder: Drobny – Volkmer (46. Toure), Bargfrede, Gebre Selassie (46. Friedl), Bauer, M. Eggestein, Junuzovic, Jacobsen (46. Kainz), Gondorf (46. Rashica), J. Eggestein, Zhang

Schon gelesen?

Junuzovic im Abschieds-Interview: „Ein Leben zwischen Genuss und Qual

Filbry im Interview: „Ich möchte wieder europäisch spielen“

Hoyer macht weiter, VW wahrscheinlich auch

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare