+
Marco Friedl gibt sein Bundesliga-Debüt für den SV Werder.

Kohfeldt stellt gegen Gladbach um

Mit Bauer und Friedl: Kurzeinordnung der Startelf in Gladbach

Mönchengladbach - Vor dem wichtigen Auswärtsspiel bei Borussia Mönchengladbach (20.30 Uhr) hat Werder-Trainer Florian Kohfeldt gleich mehrere Änderungen in seiner Startelf vorgenommen.

Die wohl größte Überraschung: Winter-Zugang Marco Friedl (kam per Leihe vom FC Bayern München) steht erstmals überhaupt für Werder in der Bundesliga auf dem Platz.

Er dürfte an der Seite von Niklas Moisander und Milos Veljkovic die Dreierkette bilden, die durch die Flügelspieler Ludwig Augustinsson (links) und Robert Bauer (rechts) bei gegnerischem Ballbesitz schnell zur Fünferkette werden kann. Bauer rückt in die erste Elf, weil Theodor Gebre Selassie (Grippe) angeschlagen ist. Der Tscheche hatte bereits das Abschlusstraining am Freitag verpasst.

Das Bremer Mittelfeld komplettieren Sechser Philipp Bargfrede sowie Thomas Delaney und Maximilian Eggestein, die die Halbpositionen bekleiden. Im Angriff bilden derweil Max Kruse und Ishak Belfodil eine Doppelsitze, wobei auch denkbar ist, dass Kruse etwas zurückgezogen hinter dem Algerier agiert. Anders als noch im Nordderby gegen den Hamburger SV ist für Kapitän Zlatko Junuzovic und Florian Kainz diesmal kein Platz in der Werder-Startelf. 

Hier geht‘s zum Liveticker Gladbach gegen Werder.

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Auch interessant

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.