+
Max Kruse und der SV Werder konnten sich nur kurz über das 1:0 von Theo Gebre Selassie freuen.

Bremen verliert in Augsburg

Liveticker: Schlusspfiff! Bobadilla schockt Werder in der Nachspielzeit - 2:3!

Augsburg - Schock für den SV Werder! Durch einem Tor von Raul Bobadilla in der 93. Minute hat der SV Werder beim FC Augsburg mit 2:3 verloren. Lesen Sie den Spielverlauf bei uns im Liveticker nach.

FC Augsburg - SV Werder Bremen 3:2 (1:1)

FC Augsburg: 35 Hitz - 2 Verhaegh, 6 Gouweleeuw, 36 Hinteregger, 31 Max - 21 Kohr - 11 Schmid (62. 28 Teigl), 7 Altintop (53. 20 Kacar), 19 Koo, 22 Ji - 25 Bobadilla

SV Werder Bremen: 42 Wiedwald - 13 Veljkovic, 26 Sane, 20 U. Garcia - 4 Bauer, 6 Delaney, 23 Gebre Selassie - 29 Gnabry (90.+2 8 Fritz), 16 Junuzovic - 22 Bartels (66. 9 Johannsson) - 10 Kruse

Tore: 0:1 Gebre Selassie (26.), 1:1 Schmid (28.), 1:2 Kruse (65.), 2:2 Koo (79.), 3:2 Bobadilla (90.+3)

Live Blog Liveticker FC Augsburg gegen SV Werder Bremen
 

Die Bremer zeigten in den vergangenen zwei Spielen gegen Dortmund und Bayern eine ordentliche Leistung, etwas Zählbares sprang dabei aber nicht rum - und das ist das Entscheidende. Werder-Sportchef Frank Baumann hat es bei der Pressekonferenz am Freitag ähnlich gesehen: "Die Situation ist so wie in den letzten Wochen. Wir sind in der Abstiegszone und wollen die Situation verbessern". Er fügte an: "Wir waren nicht zufrieden, dass wir aus den ersten Spielen nichts mitgenommen haben. Aber die Leistungen geben Selbstvertrauen. Wir fahren nach Augsburg um was mitzunehmen."

Allerdings erhöhte der Sportchef auch den Druck. "Wir können keine vier Wochen mehr warten, bis wir punkten", so Baumann. Hinzu kommt, dass der Einsatz von Stürmer Claudio Pizarro fraglich ist. Trainer Alexander Nouri hat die Hoffnungen jedoch noch nicht aufgegeben. "Wir werden gemeinsam die richtige Entscheidung für das Team treffen. Halten uns Option offen." Aber egal, ob mit oder ohne "Piza", Werder braucht dringend Punkte. Beim FC Augsburg geht der Trend nach dem 2:1-Sieg beim VfL Wolfsburg vergangene Woche nach oben, weiß Nouri: "Baum hat frischen Wind reingebracht. Es ist ein Team, das uns alles abverlangen wird."

So wie im Hinspiel, als Werder noch unter Viktor Skripnik eine 1:0-Führung hergab und am Ende 1:2 verloren hatte. Jeffrey Gouweleeuw, der das zwischenzeitliche 1:1 erzielte freut sich auf das Rückspiel – aus gutem Grund. "Ich habe zweimal gegen Werder gespielt und zweimal gewonnen", sagte der Innenverteidiger. Doch auch FCA-Trainer Manuel Baum weiß: "Werder wird definitiv wieder eine Herausforderung, sie haben letzte Woche sehr gut gespielt."

Statistik zum Spiel FC Augsburg gegen Werder Bremen

An einem Sonntag feierten die Hanseaten ihren ersten und einzigen Sieg in Augsburg. Joker Claudio Pizarro leitete den 2:1-Erfolg am 8. November 2015 mit dem Tor zum 1:0 ein. Die beiden folgenden Duelle in Bremen gewannen aber die Schwaben ebenfalls mit 2:1. In den elf Erstliga-Partien gegen Augsburg holte der SV Werder im Schnitt genau einen Punkt. Gegen keinen Klub hat er eine schlechtere Bilanz. Die Bremer verloren keine der letzten drei Auswärtspartien und trafen in den letzten sieben Gastspielen immer ins Netz, sechsmal durch Serge Gnabry. Nur die beiden Top-Torjäger Pierre-Emerick Aubameyang (neun) und Robert Lewandowski (sieben) waren in der Fremde erfolgreicher.

Die Werderaner verloren die letzten beiden Partien mit 1:2, sind seit vier Spielen sieglos und schossen in den letzten fünf Runden genau ein Tor. Das Trio Max Kruse, Serge Gnabry und Fin Bartels (je 3) teilte sich brüderlich die letzten neun Treffer der Bremer, denen nur noch zwei Treffer zum 3000. Bundesligator fehlen. Der FCA gewann nur eins der letzten sechs Heimspiele (1:0 gegen Gladbach am 17. Dezember) und erzielte in keinem der letzten 13 Auftritte im eigenen Stadion mehr als einen Treffer. Häufiger jubelten die Fans zuletzt am 5. März beim 3:3 gegen Leverkusen, als die Platzherren eine 3:0-Führung verspielten. Mit dem neuen Trainer Manuel Baum holten die Augsburger in vier Spielen sieben Punkte. - Hinrunde: 1:2

Die Duelle in Zahlen:

Heimbilanz: 3 S, 1 U, 1 N - 12:7 Tore

Gesamtbilanz: 6 S, 2 U, 3 N - 20:14 Tore

kso/sid

Auch interessant

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare