Werder kam zu Beginn ordentlich ins Spiel, die erste Chance hatten aber die Augsbuger. Raul Bobadilla testete Felix Wiedwald. Der Werder-Keeper parierte jedoch stark (9.).
1 von 12
Werder kam zu Beginn ordentlich ins Spiel, die erste Chance hatten aber die Augsburger. Raul Bobadilla testete Felix Wiedwald. Der Werder-Keeper parierte jedoch stark (9.).
Danach kam der FCA besser ins Spiel, doch die Bremer schlugen mit der ersten richtigen Chance zu. Thomas Delaney brachte einen Freistoß auf den langen Pfosten in die Mitte. Robert Bauer legte auf Theodor Gebre Selassie, der zur Führung netzte (26.).
2 von 12
Danach kam der FCA besser ins Spiel, doch die Bremer schlugen mit der ersten richtigen Chance zu. Thomas Delaney brachte einen Freistoß auf den langen Pfosten in die Mitte. Robert Bauer legte auf Theodor Gebre Selassie, der zur Führung netzte (26.).
Die Freude auf Bremer Seite hielt nicht lange an.
3 von 12
Die Freude auf Bremer Seite hielt jedoch nicht lange.
Jonathan Schmid gleichte schon zwei Minuten später aus, nachdem Bobadilla den Ball stark behauptete und Schmid bediente – 1:1 (28.).
4 von 12
Jonathan Schmid glich schon zwei Minuten später aus, nachdem Bobadilla den Ball stark behauptete und Schmid bediente – 1:1 (28.).
Nach dem Ausgleich versuchte Werder das Spiel offensiver zu gestalten. Meistens fehlte aber der letzte, entscheidende Pass in die Spitze – gerade von Max Kruse. Der Offensivmann war zwar oft am Ball, machte daraus aber zu wenig.
5 von 12
Nach dem Ausgleich versuchte Werder das Spiel offensiver zu gestalten. Meistens fehlte aber der letzte, entscheidende Pass in die Spitze – gerade von Max Kruse. Der Offensivmann war zwar oft am Ball, machte daraus aber zu wenig.
Hier im Zweikampf: Paul Verhaegh und Zlatko Junuzovic (r.).
6 von 12
Hier im Zweikampf: Paul Verhaegh und Zlatko Junuzovic (r.).
Nach der Pause kam Augsburg mit etwas mehr Dampf aus der Kabine. Das Team von Alexander Nouri brauchte eine paar Minuten, um besser ins Spiel zu kommen.
7 von 12
Nach der Pause kam Augsburg mit etwas mehr Dampf aus der Kabine. Das Team von Alexander Nouri brauchte eine paar Minuten, um besser ins Spiel zu kommen.
GER, 1.FBL, FC Augsburg vs SV Werder Bremen
8 von 12
Werder war nach 60 Minuten einem Tor näher als der Gastgeber. Die Gäste wurden mutiger...
...und belohnten sich. Serge Gnabry wurde nach einem Dribbilng im Sechzehner zu Fall gebracht. Kruse schnappte sich die Kugel und versenkte zur 2:1-Führung. Nebenbei war es der 3000. Werder-Treffer in der Bundesliga.
9 von 12
...und belohnten sich. Serge Gnabry wurde nach einem Dribbilng im Sechzehner zu Fall gebracht. Kruse schnappte sich die Kugel und versenkte den Elfer zur 2:1-Führung. Nebenbei war es der 3000. Werder-Treffer in der Bundesliga.

2:3-Pleite beim FC Augsburg

Werder verschenkt doppelte Führung

Werder Bremen hat beim FC Augsburg mit 2:3 (1:1) verloren. Somit bleiben die Bremer das dritte Mal in Folge ohne Punkt. Dabei gingen die Grün-Weißen zwei Mal in Führung, schlugen sich am Ende aber selbst. 

Auch interessant

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare