+
Werder-Flügelflitzer Milot Rashica am Ball.

Mainz gegen Werder Bremen

Liveticker:Werder verabschiedet sich mit 2:1-Sieg

Bremen - Im letzten Bundesligaspiel der Saison gastiert Werder Bremen am Samstag (15.30 Uhr) beim FSV Mainz 05 in der Opel Arena. Verfolgt das Spiel bei uns im Liveticker.

>>>AKTUALISIEREN<<<

Stimmen zum Spiel - Kruse: „Sie hätten uns mehr Respekt entgegenbringen sollen“

Einzelkritik: Kainz dreht nochmal richtig auf

Fotostrecke: Werder gewinnt Saisonfinale bei Mainz 05

Werder Bremen gegen Mainz 05.
Werder Bremen gegen Mainz 05. © dpa
Werder Bremen gegen Mainz 05.
Werder Bremen gegen Mainz 05. © gumzmedia
Werder Bremen gegen Mainz 05.
Werder Bremen gegen Mainz 05. © gumzmedia
Werder Bremen gegen Mainz 05.
Werder Bremen gegen Mainz 05. © gumzmedia
Werder Bremen gegen Mainz 05.
Werder Bremen gegen Mainz 05. © gumzmedia
Werder Bremen gegen Mainz 05.
Werder Bremen gegen Mainz 05. © gumzmedia
 © 
Werder Bremen gegen Mainz 05.
Werder Bremen gegen Mainz 05. © gumzmedia
Werder Bremen gegen Mainz 05.
Werder Bremen gegen Mainz 05. © gumzmedia
Werder Bremen gegen Mainz 05.
Werder Bremen gegen Mainz 05. © gumzmedia
Werder Bremen gegen Mainz 05.
Werder Bremen gegen Mainz 05. © gumzmedia
Werder Bremen gegen Mainz 05.
Werder Bremen gegen Mainz 05. © gumzmedia
Werder Bremen gegen Mainz 05.
Werder Bremen gegen Mainz 05. © gumzmedia
Werder Bremen gegen Mainz 05.
Werder Bremen gegen Mainz 05. © gumzmedia
Werder Bremen gegen Mainz 05.
Werder Bremen gegen Mainz 05. © gumzmedia
Werder Bremen gegen Mainz 05.
Werder Bremen gegen Mainz 05. © gumzmedia

Hier der Spielbericht: Theo und Kainz machen's in Mainz.

90. Min: Werder gewinnt verdient mit 2:1 in Mainz. Die Bremer haben sich einen schönen, attraktiven Schlagabtausch aus der Saison verabschiedet. Junuzovic geht mit einem Sieg zu seinem neuen Verein.

90.+3 Min: Ende. Werder gewinnt bei Mainz mit 2:1.

90.+1 Min: Da hätte es fast im Bremer Tor geklingelt! Muto setzt sich schön im 16er durch. Sein Drehschuss klatscht gegen den Pfosten.

90.+1 Min: Kruse geht nach vorne und findet Eggestein, der aber nicht den Ball in die Mitte bringen kann. Gbamin startet den nächsten Mainzer Angriff mit einem schönen Trick.

89. Min: Mainz versucht noch einen Lucky Punch zu setzen, aber Werder steht zu sicher.

88. Min: Zum Freistoß stehen Junuzovic und Kruse bereit. Die beiden spielen es lieber sich hinten rum. 

86. Min: Gbamin lässt drei, vier Gegenspieler stehen und steckt durch in den Strafraum für Quaison, der direkt von Friedl abgekocht wird.

85. Min: Jetzt wird es emotional. Junuzovic bekommt seine Ehrenminuten. Kainz macht Platz für ihn.

84. Min: Erste Gelbe Karte im Match. Gondorf ist der Übeltäter.

82. Min: Besser kann es im Moment nicht laufen. Werder führt und der Hamburger SV steigt höchstwahrscheinlich ab. Den Tag kann man sich im Kalender rot anstreichen.

80. Min: Vorlagengeber für das Gebre Selassie Tor war eine starke Ecke von Kainz, der haargenau den Kopf vom Tschechen gefunden hat.

80. Min: Quaison kommt für Donati.

79. Min: Tor für die Grün-Weißen. Gebre Selassie trifft per Kopf zum 2:1.

78. Min: Werder ist zu fahrlässig mit seinen Chancen. Eggestein nimmt Kainz mit, der viel zu unbeholfen gegen die Verteidigung agiert. Er muss den Ball wieder raus auf Gondorf spielen, der mit seiner Flanke niemanden findet.

77. Min: Das gesamte Stadion singt "Endlich 2. Liga, HSV". Die Stimmung ist wahnsinnig gut.

76. Min: Langer Ball auf Kainz, der sich nicht gegen die Mainzer Verteidigung behaupten kann.

74. Min: Jetzt aber zurück zum Spiel Mainz gegen Werder. Die Bremer sind bemüht, aber der letzte Wille fehlt. Es riecht nach einem Unentschieden.

73. Min: Es ist kaum zu glauben, aber Hamburg ist wohl endlich fällig. Wolfsburg macht gerade das 3:1. Die Freude ist auf den Rängen zu hören.

72. Min: In Hamburg gehen so langsam die Sicherungen durch. Bobby Wood fliegt mit Gelb-Rot vom Platz.

71. Min: Während das Spiel vor sich hinplätschert, feiern die Fans in Grün-Weiß ausgelassen:

Werder-Fans in Mainz

Werder-Fans in Mainz.
Werder-Fans in Mainz. © gumzmedia
Werder-Fans in Mainz.
Werder-Fans in Mainz. © gumzmedia
Werder-Fans in Mainz.
Werder-Fans in Mainz. © gumzmedia
Werder-Fans in Mainz.
Werder-Fans in Mainz. © gumzmedia
Werder-Fans in Mainz.
Werder-Fans in Mainz. © gumzmedia
Werder-Fans in Mainz.
Werder-Fans in Mainz. © gumzmedia
Werder-Fans in Mainz.
Werder-Fans in Mainz. © gumzmedia
Werder-Fans in Mainz.
Werder-Fans in Mainz. © gumzmedia
Werder-Fans in Mainz.
Werder-Fans in Mainz. © gumzmedia
Werder-Fans in Mainz.
Werder-Fans in Mainz. © gumzmedia
Werder-Fans in Mainz.
Werder-Fans in Mainz. © gumzmedia
Werder-Fans in Mainz.
Werder-Fans in Mainz. © gumzmedia
Werder-Fans in Mainz.
Werder-Fans in Mainz. © gumzmedia
Werder-Fans in Mainz.
Werder-Fans in Mainz. © gumzmedia
Werder-Fans in Mainz.
Werder-Fans in Mainz. © gumzmedia
Werder-Fans in Mainz.
Werder-Fans in Mainz. © gumzmedia
Werder-Fans in Mainz.
Werder-Fans in Mainz. © gumzmed ia

Werder Fans in Mainz

69. Min: Friedl packt die Klebe aus! Schöner Schuss, aber doch einen guten Meter daneben. 

67. Min: Rashica macht Platz für Johannes Eggestein.

66. Min: Solange Wolfsburg mindestens ein Unentschieden holt, geht Hamburg runter.

64. Min: Das kann nicht angehen! Die Hamburger gehen mit 2:1 gegen Gladbach in Führung. Torschütze ist Holtby.

62. Min: Öztunali muss Platz für Holtmann machen.

62. Min: Beide Mannschaften gehen nicht mehr bis an die Schmerzgrenze. 

59. Min: Gondorf schaltet sich jetzt vermehrt in der Offensive ein. Kruse hebt den Ball butterweich in den Mainzer Strafraum und findet die Birne von Gondorf, dessen Kopfball deutlich über das Tor geht.

58. Min: Brosinski bringt eine Ecke herein, die überhaupt keine Gefahr einbringt. 

57. Min: Rashica arbeitet auch in der Defensive und klärt entscheidend vor de Blasis zum Einwurf.

56. Min: Hervorragende Neuigkeiten aus Wolfsburg. Origi bringt die Wolfsburger mit 2:1 in Führung. Die Lichter gehen langsam in Hamburg aus.

55. Min: Öztunali hat die Führung gegen seinen Ex-Klub auf dem Fuß. Der Mainzer will es viel zu schön machen und setzt den Kunstschuss an die Latte.

54. Min: Kruse probiert es direkt und Müller packt einfach seinen langen Schlappen aus. Im letzten Moment bekommt der Mainzer Keeper seinen Fuß gegen den Ball. Da hätte es fast geklingelt.

53. Min: Rashicas Flankenversuch wird von Gbamin mit der Hand abgelenkt - Freistoß.

52. Min: De Jong macht Platz für Maxim.

52. Min: Kainz und Rashica machen richtig Spaß. Die beiden Flügelstürmer suchen sich immer wieder gegenseitig.

51. Min: Nächster Sargnagel für den HSV. Freiburg geht gegen Augsburg in Führung.

50. Min: Kainz fasst sich ein Herz und zieht einfach Mal aus 30 Metern ab. Der Schuss wird geblockt.

47. Min: Kainz will mit dem Ball Tempo aufnehmen und in den Strafraum gehen, der Ball verspringt jedoch und landet bei Kruse. Der kann den Ball besser kontrollieren und setzt die Pille knapp neben die Kiste von Müller.

46. Min: Zu Beginn der zweiten Halbzeit gibt es keine Wechsel.

46. Min: Weiter geht's! Werder beginnt den zweiten Durchgang.

Hier die aktuellen Halbzeitstände.

Kleiner Ausblick auf die Tabelle. Sollte sich nichts mehr verändern geht es für den HSV in die 2. Bundesliga. Werder belegt zurzeit Platz 12 mit 40 Punkten.

Kurzes Lesestück für die Halbzeitpause: Werders U23 verabschiedet sich mit Sieg aus der Dritten Liga

45. Min: Werder und Mainz liefern sich einen tollen Schlagabtausch zum Ende der Bundesligasaison. Mainz kam besser in die Partie und konnte sich durch den strammen Schuss von Gbmanin mit dem 1:0 belohnen. Werder kam anschließend besser in Schwung und erzielte folgerichtig den Ausgleich durch Kainz. In Folge der Langkamp Verletzung ging Werder ein wenig die defensive Sicherheit ab. Kohfeldt muss das in der Kabine in den Griff bekommen.

45. Min: Halbzeit in Mainz. 1:1 ist leistungsgerecht und macht Lust auf mehr in Halbzeit Zwei.

45. Min: Mainz 05 nutzt zurzeit die Abstimmungsprobleme in der Bremer Mannschaft. Muto hebt die Hand und sprintet direkt in den 16er von Werder und bekommt zum Lohn den guten Einwurf von Brosinski. Der stramme Schuss geht knapp rüber.

44. Min: Erste Bewährungsprobe für Neu-Innenverteidiger Gebre Selassie. Der Tscheche behält im Kopfballduell die Oberhand.

43. Min: Hinten rechts darf sich jetzt Eggestein beweisen.

42. Min: Die aktuelle Innenverteidigung hört sich von den Namen her sehr abenteuerlich an. Gebre Selassie und Friedl sollen den Laden in der Mitte dicht halten. Vertrauen wir mal Kohfeldt.

40. Min: Bitter! Für Langkamp geht es nicht weiter. Gondorf kommt ins Match.

39. Min: Ohne Fremdeinwirkung hat sich Langkamp bei einem einfachen Pass verletzt.

38. Min: Langkamp wird zurzeit auf dem Rasen behandelt. 

36. Min: Werder macht es zurzeit viel besser als zu Beginn der Partie. Sobald man sich vorne fest spielt, geht es nach hinten und es werden weitere Lösungen gesucht.

34. Min: Zuckerpass von Rashica auf Kruse. Richtig schön anzusehen, aber Kruse ist auf weiter Front auf dem Flügel ganz allein. Seine Hereingabe wird von Hack geklärt. Da ist Rashica beim Sprint in die Mitte die Puste ausgegangen.

33. Min: Köln gleicht in Wolfsburg aus. Das bringt den Hamburgern relativ wenig, die erstmal selber drei Punkte einsammeln und gleichzeitig auf eine Wolfsburger Niederlage hoffen müssen.

32. Min: Gbamin hat relativ viel Platz vorm Bremer Strafraum, verzichtet aber auf den Torschuss. Er dreht ab und schenkt den Ball her.

30. Min: Puh erstmal durchatmen! Mainz und Werder geben weiterhin Gas und schenken keinen einzigen Zentimeter her. In den Zweikämpfen knallt es das ein oder andere Mal. Es bleibt aber fair.

29. Min: Hamburg kassiert den Ausgleich. Die Fans in Grün-Weiß schreien vor Freude!

28. Min: Rashica will sich heute was beweisen. Er setzt zum Tempodribbling an und kann nur im letzten Moment von De Jong gestoppt werden.

27. Min: Gebre Selassie nimmt Rashica mit nach vorne, dessen Hereingabe im deutlich über den Schlappen rutscht - Abstoß.

26. Min: Brosinski hebt einen Freistoß aus gut 45 Metern zentral vor Pavlenkas Kasten. Langkamp ist zur Stelle und klärt im Kopfballduell.

25. Min: Nach gut 25 Minuten kann sich wirklich über das Spiel freuen. Beide Teams haben Bock aufs Kicken und zeigen attraktiven Fußball. Hier fällt bestimmt noch die ein oder andere Bude. Geschenke werden hier trotzdem nicht verteilt!

23. Min: Werder belohnt sich für die letzten starken Minuten. Die Grün-Weißen können durch Kainz den Ausgleich feiern. Eggestein hat im rechten Halbfeld viel zu viel Platz und sieht den in die Tiefe sprintenden Kainz, der den Ball lässig in die untere Torwartecke drückt. Müller sieht da nicht gut aus.

22. Min: Tolles Tor von Werder! Kainz trifft zum Ausgleich.

21. Min: Auf dem anderen Flügel wirbelt Kainz, der seinen Gegenspieler auf ein Tänzchen einlädt und ihn schön vernascht. Im 5er der Mainzer steht leider kein Bremer. Bei Werder geht mittlerweile mehr nach vorne.

21. Min: Rashica gefällt ansonsten sehr gut! Viel geht über ihn. Seine schöne Flanke wird im letzten Moment per Kopf geklärt.

18. Min: Sinnbildlich für die Bremer Partie kann die Szene von Delaney und Rashica gelten. Delaney spielt mit ganz feinem Fuß einen Diagonalball auf den Flügelglitzer, dem der Ball verspringt. Als Resultat gibt es einen Einwurf für Mainz.

17. Min: Gar nicht verkehrt. Nach Ecke von Kainz kommt mal wieder Kopfballungeheuer Gebre Selassie an den Ball. Der Bremer kann den Ball nicht richtig drücken - keine Gefahr.

15. Min: Kruse macht weite Wege für sein Team. Werders heutiger Kapitän lässt sich auf den linken Flügel fallen und sieht am zweiten Pfosten Rashica. Der Junge ist unbekümmert und zieht einfach mal ab. Die Pille wird nicht richtig getroffen, aber immerhin gibt es die nächste Ecke für Grün-Weiß.

14. Min: Mainz übernimmt immer mehr die Initiative. Die Hausherren lassen Werder bisher nicht zur Entfaltung kommen. Da muss mehr kommen!

13. Min: Baku initiiert das 1:0 mit seiner Hereingabe. Friedl will den Ball klären und kann ihn nur mit der Hacke in die Mitte abwehren. Dort steht Gbamin richtig und trifft direkt ins Bremer Herz - unnötig!

12. Min: Tor für Mainz. Gbamin netzt zum 1:0.

11. Min: Nächstes Update im Abstiegskampf. Hamburg bekommt einen Elfer zugesprochen und lässt sich nicht lang bitten. 1:0 Hamburg.

10. Min: Rashica mit Tempo über den rechten Flügel. In der Mitte können sich die Bremer Angreifer nicht einigen wer an den Ball darf. Immerhin gibt es eine Ecke.

9. Min: Friedl passt bei einer flachen Hereingabe in den Strafraum auf. Der Österreicher klärt zur Ecke, die im Wirrwarr relativ gefährlich wird. Ein schwacher Schuss auf den Bremer Kasten kann mit vereinten Kräften geblockt werden. Der anschließende Konter bringt nichts ein.

8. Min: Jetzt kommt Mainz über Öztunali nach vorne. Der Ex-Bremer kann den halbhohen Ball nicht verarbeiten.

7. Min: Schiri Petersen hat die Partie bisher gut im Griff. Alles in allem: Samstagnachmittag, 15:30 Uhr, Fussball, Bier, Bratwurst. Was will man mehr! Vielleicht ist Grillen im Werder-Gästeblock nicht die beste Idee, Freunde!

Werder-Fans im Gästeblock.

5. Min: Die Werder Fans jubeln im Stadion. Gerade wurde die Wolfsburger Führung im Stadion durchgegeben.

5. Min: Gute Idee von Augustinsson. Der Schwede versucht Rashica auf dem Flügel hinter die letzte Abwehrreihe zu schicken. Der Ball gerät leider zu lang - da war mehr drin.

4. Min: Langkamp und Friedl sind um einen kontrollierten Spielaufbau bemüht. 

3. Min: Update aus dem Abstiegskampf! Wolfsburg führt mit 1:0 gegen Köln. Bei einem Unentschieden oder Sieg von Wolfsburg geht es für Hamburg direkt in Liga 2.

2. Min: Zu Beginn gibt es viele Fehlpässe. Beide Mannschaften schenken den Ball leicht her.

1. Min: Ein letztes Mal in dieser Saison rollt die Pille. Mainz stößt an!

15:28 Uhr: Es geht raus auf den Rasen.

15:26 Uhr: Die Mannschaften stehen im Tunnel bereit. Gleich geht es auf den Rasen. Die Sonne scheint, die Stimmung ist sehr gut. Es kann losgehen!

15:22 Uhr: Baumann gibt einen Ausblick für die nächste Saison. Die Planungen laufen schon seit Monaten.

15:20 Uhr: Nur noch knapp 10 Minuten bis der Ball in der Opel-Arena in Mainz rollt. Das Stadion ist ausverkauft.

15:17 Uhr: Bei Moisander sind die muskulären Probleme beim Aufwärmen wohl doch wieder aufgetaucht. Der Abwehrchef wird in der Innenverteidigung durch Bayern-Leihgabe Friedl ersetzt.

15:10 Uhr: Kohfeldt ist sich der Bedeutung des Spiels durchaus bewusst und hat seine Männer motiviert. Das Match ist für den Bremer Coach "sehr ernst" und er erwartet vollen Einsatz seiner Elf.

15:07 Uhr: Die Partie aus der Hinrunde ist den Bremern nicht in guter Erinnerung geblieben. Zur Halbzeit führte Werder dank einer starken Leistung verdient mit 2:0. Nach Abpfiff stand lediglich ein 2:2 in den Büchern. In der vierten Minute der Nachspielzeit setzte es den Ausgleich durch Frei.

15:00 Uhr: Nur noch eine halbe Stunde bis endlich der Ball rollt. Während Mainz Bremen für ein sommerlichen Kick empfängt, geht es auf den anderen Plätzen noch um die von van Gaal viel zitierten "Tod oder Gladiolen". Heute könnte es möglich werden. Der Dino aus Hamburg kann heute das erste Mal in seiner Geschichte aus der Bundesliga absteigen.

14:57 Uhr: In den letzten Jahren galt die Bremer Verteidigung als nicht besonders sattelfest. Es hagelte stets mehr als 64 Tore in den letzten fünf Jahren! Diese ist das Bild aber ein anderes. Die Verteidigung ist sehr stark und Pavlenka fischt sogar die Unhaltbaren raus. Das Ergebnis lässt sich anhand der Statistik ablesen. Nur 39 Gegentore gab es bisher. Das letzte Mal blieb der SVW 2005/06 unter den magischen 40 Gegentoren. Damals gab es lediglich 37 Gegentore.

14:50 Uhr: Junuzovic wird Werder nach der Partie gegen Mainz in Richtung Österreich verlassen. Seine Statistiken in Grün-Weiß sind sehr stark und haben Bremen in den letzten Jahren sehr viel Freude bereitet. Auch in schweren Zeiten war Juno immer da, wenn es drauf an kam. In 197 Spielen für den SVW hat Junuzovic 22 Tore erzielt und 54 für seine Kollegen aufgelegt. Wir ziehen jetzt schon unseren obligatorischen Hut!

14:44 Uhr: Mainz ist zurzeit ein Auffangbecken für ehemalige Werderspieler. Zurzeit stehen vier Ex-Bremer in Mainz unter Vertrag - Levin Öztunali, Anthony Ujah, Gerrit Holtmann und Leon Balogun. Mainz Sportvorstand Rouven Schröder war zwischen 2014 und 2016 Sportdirektor bei Werder.

14:40 Uhr: Den Klassenerhalt haben die Mainzer vor allem Pablo de Blasis zu verdanken. In den letzten fünf Partien netzte der kleine Stürmer starke viermal für seine Farben. Ein weiterer wichtiger Faktor - Nachwuchsstürmer Ridle Baku. In seinen beiden ersten Bundesligaspielen traf der junge Mainzer je einmal.

14:36 Uhr: Drei Punkte mehr würden Werder sehr gut zu Gesicht stehen. Die Mainzer haben am letzten Spieltag den Klassenerhalt gesichert und sich ganz dem Feiern hingegeben. Ein paar Spieler haben die Tage genutzt um auf Ibiza den verhinderten Abstieg zu feiern. Erst seit Donnerstag hat sich Mainz 05 richtig auf das Match vorbereitet.

14:32 Uhr: Auf den Flügeln sollen Rashica und Kainz für Gefahr sorgen. Die Bremer Flügelzange verfügt dank der beiden quirligen Angreifer über sehr viel Tempo. Das kann ein sehr gutes Mittel sein, um hinter die letzte Abwehrreihe der Mainzer zu kommen. 

14:29 Uhr: Die Aufstellungen von beiden Teams sind mehr als pünktlich da. Junuzovic schafft es in seinem aller letzten Spiel für Werder nicht in die Startaufstellung. Der scheidende Kapitän muss sich zu Beginn mit einem Platz auf der Bank begnügen. 

14:24 Uhr: Zum Abschluss der ereignisreichen Saison wäre ein Sieg nochmals ein schönes Ausrufezeichen. Seit der Vertragsverlängerung von Chef-Coach Kohfeldt gab es keinen Sieg mehr zu feiern. 

14:15 Uhr: Für die Mainzer ist die Bilanz zuhause gegen Werder Bremen alles andere als rosig. Ganze sieben Niederlagen setzte es gegen Grün-Weiß. Es gab lediglich einen Sieg in den letzten zehn Heimspielen von Mainz gegen Werder.

Zum letzen Mal Moin, Moin in der aktuellen Saison. Am 34. Spieltag gastiert unser SVW bei Mainz 05. Beide Mannschaften sind schon längst gerettet und können ganz frei aufspielen.

Der Vorbericht

Mainz 05 gegen Werder Bremen: Es ist ein Duell, in dem es für beide Teams um nichts mehr geht. Die Grün-Weißen sind bereits seit dem 32. Spieltag gerettet, die 05er haben am vergangenen Wochenende mit einem 2:1-Sieg bei Borussia Dortmund den Klassenerhalt perfekt gemacht. Beide Teams wollen sich am letzten Spieltag der Saison im Grunde nur noch mit einer guten Leistung von den Fans verabschieden.

„Wir wollen in Mainz noch einmal 90 Minuten Vollgas geben“, betonte Werder-Sportchef Frank Baumann vor der Partie. Auch Florian Kohfeldt verlangt von seiner Mannschaft, nochmal alles rein zu werfen. „Wir nehmen das Spiel sehr ernst und wollen uns mit einer guten Leistung verabschieden, und zu einer guten Leistung gehören auch Punkte“, so der Coach.

Veljkovic fehlt Werder im Saisonfinale

Verzichten dabei müssen die Bremer gegen die 05er auf Milos Veljkovic, der aufgrund einer Fußverletzung nicht spielen kann. Niklas Moisander, der die beiden vergangenen Spiele verpasste, kehrt nach überstandenen Oberschenkelproblemen ins Team zurück. Bei Mainz fehlen Rene Adler (Knieverletzung), Niko Bungert (Muskelfaserriss), Danny Latza (Adduktorenprobleme) und Emil Berggreen (muskuläre Probleme).

Das Spiel am Samstag um 15.30 Uhr wird wie gewohnt live von Sky übertragen. Wer nicht im Stadion sein kann, der kann das Spiel auch in Fankneipen wie der DeichStube am Brommyplatz in Bremen schauen. Alternativ verfolgt das Spiel doch einfach hier bei uns im Liveticker. Los geht es um 14.30 Uhr Uhr mit den Aufstellungen.

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare