+
Mit seiner Vorlage für Johannes Eggestein holte Claudio Pizarro seinen ersten Scorerpunkt der Saison.

Bei Einwechslung Gänsehaut

Der Pizarro-Effekt

Bremen - Es war wieder einer dieser Momente, die im Weserstadion diese ganz spezielle Stimmung entstehen lassen.

Kein Ereignis wie ein Tor, nicht einmal eine Chance - aber dennoch ein Moment, der für Gänsehaut sorgt, für Aufbruchstimmung und für das Gefühl, dass hier heute Abend noch Großes passieren könnte. Es war der Moment, als Claudio Pizarro in der Schlussphase des Heimspiels gegen den VfL Wolfsburg eingewechselt wurde.

„Da läuft einer zur Bank und 40.000 Menschen erheben sich“, sagte Werder-Trainer Florian Kohfeldt, die Gänsehaut praktisch noch in der Stimme. „Ich glaube, sogar die Wolfsburger hätten am liebsten mitgefeiert, weil sie es geil finden, dass er immer noch Fußball spielt.“ Immer noch. Im Alter von 40 Jahren. Der Peruaner ist seit Freitagabend der erst neunte Profi, der in der Bundesliga mit der großen Vier vorne aufläuft. Als Feldspieler hatten es vor ihm nur Manfred Burgsmüller, Mirko Votava und Klaus Fichtel geschafft.

Pizarro kam also in der 75. Minute für Florian Kainz ins Spiel, hatte sofort Aktionen, sorgte sofort für Lautstärke. „Wenn er reinkommt, ist es ein großer Effekt, größer, als wenn er von Beginn an spielt“, sagte Kohfeldt - und hielt fest: „Die Zuschauer verstärken das mit ihrem Jubel noch.“

In der 86. Minute hatte Pizarro dann das Auge für Johannes Eggestein, der mit seinem Treffer zum 2:0 die letzten Zweifel am Werder-Heimsieg vertrieb. Es war der zweite Scorerpunkt des 40-Jährigen in der laufenden Saison. „Wenn er da ist, merkt man sofort, dass Ruhe reinkommt, dass die Staffelung passt“, zählte Kohfeldt auf. „Claudio trifft einfach keine falschen Entscheidungen.“ Keine Frage: Das konnte man am späten Freitagabend so stehen lassen.

Schon gelesen?

Johannes Eggestein nach erstem Bundesliga-Tor: „Einfach nur ein schönes Gefühl“

Taktik-Analyse: Zwei Ur-Bremer die entscheidenden Schachfiguren

Davy Klaassen trifft für Opa Jaap

Klaassens Volley ins Glück - Eggesteins erstes Bundesliga-Tor

Werder Bremen gegen VfL Wolfsburg
Werder Bremen gegen VfL Wolfsburg © gumzmedia
Werder Bremen gegen VfL Wolfsburg
Werder Bremen gegen VfL Wolfsburg © gumzmedia
Werder Bremen gegen VfL Wolfsburg
Werder Bremen gegen VfL Wolfsburg © gumzmedia
Werder Bremen gegen VfL Wolfsburg
Werder Bremen gegen VfL Wolfsburg © imago
Werder Bremen gegen VfL Wolfsburg
Werder Bremen gegen VfL Wolfsburg © gumzmedia
Werder Bremen gegen VfL Wolfsburg
Werder Bremen gegen VfL Wolfsburg © gumzmedia
Werder Bremen gegen VfL Wolfsburg
Werder Bremen gegen VfL Wolfsburg © dpa
Werder Bremen gegen VfL Wolfsburg
Werder Bremen gegen VfL Wolfsburg © gumzmedia
Werder Bremen gegen VfL Wolfsburg
Werder Bremen gegen VfL Wolfsburg © gumzmedia
Werder Bremen gegen VfL Wolfsburg
Werder Bremen gegen VfL Wolfsburg © imago
Werder Bremen gegen VfL Wolfsburg
Werder Bremen gegen VfL Wolfsburg © gumzmedia
Werder Bremen gegen VfL Wolfsburg
Werder Bremen gegen VfL Wolfsburg © gumzmedia
Werder Bremen gegen VfL Wolfsburg
Werder Bremen gegen VfL Wolfsburg © gumzmedia
Werder Bremen gegen VfL Wolfsburg
Werder Bremen gegen VfL Wolfsburg © gumzmedia
Werder Bremen gegen VfL Wolfsburg
Werder Bremen gegen VfL Wolfsburg © gumzmedia
Werder Bremen gegen VfL Wolfsburg
Werder Bremen gegen VfL Wolfsburg © gumzmedia
Werder Bremen gegen VfL Wolfsburg
Werder Bremen gegen VfL Wolfsburg © gumzmedia
Werder Bremen gegen VfL Wolfsburg
Werder Bremen gegen VfL Wolfsburg © gumzmedia
Werder Bremen gegen VfL Wolfsburg
Werder Bremen gegen VfL Wolfsburg © gumzmedia

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare