+
Dürfte gegen Weiche Flensburg eine neue Chance bekommen: Werder-Verteidiger Marco Friedl.

Gegen Weiche Flensburg

Mögliche Pokal-Aufstellung: Friedl wohl wieder in der Startelf

Bremen. Englische Woche für Werder – wirkt sich das auch auf die Aufstellung für das Pokalspiel gegen Weiche Flensburg aus? „Nein“, sagt Coach Florian Kohfeldt: „Wir denken keine Milli-Sekunde daran, jemanden zu schonen.“

Er will am Mittwochabend (18.30 Uhr) im Stadion „An der Lohmühle“ in Lübeck die bestmögliche Aufstellung ins Rennen schicken. Spannend wird, ob Marco Friedl nach seinem ganz schwachen Auftritt gegen Leverkusen eine neue Chance bekommt. Wahrscheinlich ja. Erstens hat Kohfeldt unmittelbar nach der 2:6-Klatsche gegen Bayer angekündigt, dass der 20-jährige Friedl sehr wahrscheinlich in dieser Woche noch mal beginnen wird, zweitens fehlt immer noch Niklas Moisander (muskuläre Probleme).

Es gilt also, den linken Innenverteidiger zu ersetzen. Für diese Position ist Friedl als Linksfuß durchaus erster Ersatz. Natürlich könnte dort auch der zehn Jahre ältere und damit wesentlich erfahrene Sebastian Langkamp auflaufen, aber als Rechtsfuß ist das nicht ideal. Außerdem hat Langkamp gegen Leverkusen ebenfalls nicht gut ausgesehen.

Es würde natürlich auch wie gegen Leverkusen in einer Dreierkette mit Friedl und Langkamp gehen, aber das wäre gegen einen Viertligisten schon sehr überraschend.

Kohfeldt wird also seinem 4:3:3-System vertrauen. Die Viererkette dürfte aus (von rechts) Theodor Gebre Selassie, Milos Veljkovic, Marco Friedl und Ludwig Augustinsson bestehen. Der Schwede könnte zwar durchaus eine Pause gebrauchen und eben auch durch Friedl ersetzt werden, aber Kohfeldts klares „Nein“ zur Rotation spricht eigentlich dagegen.

Als Sechser darf wegen des erneuten Ausfalls von Philipp Bargfrede sicher wieder Nuri Sahin an. Davor sind als Achter Davy Klaassen und Maximilian Eggestein gesetzt – genauso wie im Sturmzentrum Max Kruse und daneben Yuya Osako. Aber wer darf noch ran? Wahrscheinlich Martin Harnik, der nach überstandener Muskelverletzung auf einen Einsatz brennt.

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare