+
Freiburg-Stürmer Nils Petersen (li.) hofft, dass Bayern-Trainer Niko Kovac das Ruder noch herumreißen kann.

Ex-Bayern-Profi im #DeichFUMS-Podcast

Petersen wünscht Kovac die Wende – aber nicht gegen Werder

Bremen – Werder empfängt am Samstag (15.30 Uhr) den FC Bayern München. Geht was gegen den wankenden Bundesliga-Riesen (drei Spiele ohne Sieg)? „Eigentlich spricht nichts dagegen, nach zehn Jahren mal wieder einen Dreier zu holen“, sagt Nils Petersen im #DeichFUMS-Podcast der DeichStube.

Der Stürmer des SC Freiburg kennt beide Clubs, kam 2012 von den Münchnern zum SV Werder und freut sich „wahnsinnig auf das Spiel gegen die Bayern“: „Ich bin gespannt, ob Bremen den Bock umstoßen kann und gegen Bayern punktet, so wie wir es vorgemacht haben.“

Freiburg holte am zehnten Spieltag ein 1:1 in der Allianz-Arena. Kann auch Werder die Bayern ärgern? Es wäre der erste Punktegewinn seit September 2010 (0:0 in München), der letzte Sieg ist auf den 20. September 2008 datiert – das ist mehr als zehn Jahre her. Damals gewann Werder beim Rekordmeister mit 5:2. Die Gelegenheit für drei Punkte sei so gut wie lange nicht, meint Petersen im #DeichFUMS-Podcast: „Es ist momentan tatsächlich möglich, Bayern zu besiegen. Da ist auf alle Fälle was drin für Werder.“ Die Bremer hätten gegen den Favoriten aus München ohnehin nichts zu verlieren, deswegen sei es „angenehmer, gegen Bayern zu spielen als gegen Freiburg“.

Aber wie schlägt man nun die Bayern? „Hinten muss die Null stehen, vorne irgendwie einen reindrücken“, so Petersen lapidar, „dafür hat Werder ja den sogenannten Roboter vorne drin.“ Gemeint ist Claudio Pizarro (40), der selbst neun Jahre für die Bayern spielte. „Ich würde es den Bremern mehr als gönnen“, sagt Petersen über einen möglichen Werder-Sieg.

Aber was wird dann aus Niko Kovac? Der Bayern-Coach steht in der Kritik, bei einer Niederlage in der Champions League gegen Benfica Lissabon (Dienstag, 21 Uhr) dürften seine Tage in München bereits gezählt sein. „Ich wünsche ihm, dass er mit Bayern noch das Ruder herumreißt und sie international erfolgreich sind“, sagt Petersen, schließlich brauche Fußball-Deutschland „ein starkes Bayern“. Petersen abschließend: „Ich glaube, dass die Bayern auf Dauer wieder zu ihrer Form finden und Uli Hoeneß nicht mehr so viele Anlässe geben, rot anzulaufen.“

#DeichFUMS-Podcast hören

Spotify: Hier geht es zu #DeichFUMS auf Spotify

iTunes: Hier geht es zu #DeichFUMS auf iTunes

Deezer: Hier geht es zu #DeichFUMS auf Deezer

Soundcloud: Hier geht es zu #DeichFUMS auf Soundcloud

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare