+
Davy Klaassen zeigte gegen Hertha BSC eine ziemlich starke Leistung.

Neuzugang läuft mehr als jeder andere in der Liga

Klaassen und das „Weltklasse-Spiel“

Bremen - 62,67 Kilometer, so lang ist ungefähr die Strecke von Bremen nach Bremerhaven. Das ist ein Marathon und dann noch ein halber hinterher. Nur mal so zur Einordnung.

Denn 62,67 Kilometer ist Werders Rekordtransfer Davy Klaassen in bisher fünf Bundesliga-Spielen gelaufen - Liga-Bestwert! Zwar könnte der Niederländer am Mittwochabend während der zweiten Hälfte des fünften Spieltages noch überholt werden. Zu den Top-Läufern aller 18. Erstligisten zählt er aber auch dann noch.

Allein beim 3:1-Heimerfolg gegen Hertha BSC spulte Klaassen am Dienstagabend starke 12,75 Kilometer ab. Der 25-Jährige war auf dem Platz überall zu finden, warf sich in Zweikämpfe, initiierte Offensivaktionen und kam mehrfach selbst zum Abschluss. „Davy hat gegen Hertha ein Weltklasse-Spiel gemacht. Dieses Lob nehme ich mir einfach mal raus“, sagte Werder-Trainer Florian Kohfeldt, sonst nicht unbedingt dafür bekannt, einzelne Spieler bei seiner Analyse aus dem Kollektiv herauszuheben.

Klaassen zeigt erstmals klar, dass er seine Ablöse wert ist

13,5 Millionen Euro Ablöse haben die Bremer im Sommer für Klaassen an den FC Everton überwiesen. Nach zuvor zwar ordentlichen, aber eben auch unauffälligen Auftritten hat Werders Rekordtransfer gegen den Hauptstadtclub nun erstmals klar gezeigt, dass er dieses Geld wert ist. „Er hat immer wieder die Verbindung zur Box hergestellt“, schwärmte Kohfeldt und meinte damit, dass der Mittelfeldstratege viele Bälle schnell weitergeleitet und damit die Angreifer Max Kruse und Martin Harnik in Szene gesetzt hatte. „Dazu seine Passsicherheit mit Nuri Sahin, da kamen die Abschlüsse zwangsläufig“, sagte der Trainer.

Klaassen hatte bereits nach seinem Siegtreffer zum 3:2-Erfolg in Augsburg betont, dass er mit Werders Punkteausbeute zufrieden sei, nicht aber mit den spielerischen Leistungen. Es wirkte am Dienstagabend fast so, als hätte er es sich noch ein bisschen mehr vorgenommen, daran endlich etwas zu verändern. Hat ziemlich gut geklappt.

Schon gelesen?

Taktik-Analyse: Werder wie einst unter Thomas Schaaf

Max Kruse auch gegen Hertha MIP

Maximilian Eggestein will sich mit Vertragsverlängerung Zeit lassen

Schon gesehen?

Maxi Eggestein: „Den Saisonstart nicht überbewerten“

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Was denkst Du über den Artikel?

Kommentare