+
Max Kruse trifft mal wieder per Elfmeter. Das prophezeit das Institut für Spielanalyse für das Werder-Spiel gegen Hannover 96.

Institut für Spielanalyse

Drei steile Thesen zum Spiel gegen Hannover 96

Werder Bremen reist zum Auftakt der Rückrunde zu Hannover 96. Das Institut für Spielanalyse hat einen Blick in die Daten geworfen und geschaut, was für einen Werder-Sieg spricht. Das Ergebnis: diese drei steilen Thesen zur Partie am 18. Spieltag.

1. Werders Kombinationsfußball knackt die 96-Abwehr

Hannover 96 kassierte bereits 15 Gegentore, wenn der Gegner den Ball rollen ließ und im Positionsangriff den Abschluss suchte. Lediglich zwei Teams in der Bundesliga haben noch mehr Gegentreffer auf diese Weise kassiert: Düsseldorf (17) und Nürnberg (22). Derweil gehört Werder zu den Top drei Teams der Bundesliga, wenn es darum geht, im Positionsangriff Tore zu erzielen. Insgesamt 17 der 28 Saisontreffer fielen so. Nur der FC Bayern München (22) und Borussia Dortmund (21) erzielten noch mehr Tore gegen geordnete Abwehrreihen.

2. Kruse lässt es krachen - vom Punkt

Werder Bremen hat zwar schon neun Tore nach Standards in dieser Spielzeit erzielt, aber erst eins davon per Elfmeter. Am fünften Spieltag traf Max Kruse gegen Hertha BSC vom Punkt zum 3:1-Endstand. Gegen Hannover 96 stehen die Chancen gut, dass ein weiterer Strafstoß hinzukommt. Denn die Niedersachsen fingen sich bereits fünf Gegentore in Form von Elfmetern. Kein Team der Bundesliga kassierte bis dato mehr.

3. Werder trifft kurz vor Abpfiff

Werder Bremen hat in dieser Saison echte Crunchtime-Qualitäten: Sieben Tore schoss die Kohfeldt-Elf bereits in der Schlussphase ab der 75. Minute. So auch im Hinspiel gegen Hannover, als Theodor Gebre Selassie in der 85. Minute noch den Ausgleich erzielte. Nur vier Teams in der Bundesliga haben mehr Tore kurz vor Abpfiff erzielt. Spitzenreiter in dieser Disziplin ist Borussia Dortmund mit 14 Treffern. Bremens Nachwuchs-Star Joshua Sargent traf sogar schon zweimal in der Schlussphase - am 14. und am 17. Spieltag. Derweil kassierte Hannover 96 insgesamt bereits elf Gegentore in den letzten Spielminuten.

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Was denkst Du über den Artikel?

Kommentare