+
Jiri Pavlenka bewahrte Werder Bremen gegen den SC Freiburg vor einem höheren Rückstand.

1:1 gegen SC Freiburg

Einzelkritik: Ohne Pavlenka wäre Werder untergegangen

Freiburg - Dank Jiri Pavlenka und Ludwig Augustinsson holt Werder Bremen mit einem 1:1 gegen den SC Freiburg einen Punkt. Die Spieler in der Einzelkritik.

Jiri Pavlenka: Keine Frage: Ohne ihn wäre Werder in Freiburg untergegangen. Beim Elfmeter von Luca Waldschmidt war der Keeper zwar ohne Chance, später rettete er aber bärenstark gegen den U21-Nationalspieler sowie gegen den Ex-Bremer Jerome Gondorf (59.) und den gebürtigen Achimer Lucas Höler (85.). Note 1,5

Theodor Gebre Selassie: Nach vorne ohne Akzente, in der Defensive extrem beschäftigt: Werders rechte Seite wackelte bei Freiburger Angriffen gehörig, was auch am Tschechen lag. Vergab im Zuge der Schlussoffensive kurz vor Augustinssons Treffer die Chance zum 1:1. Note 4

Milos Veljkovic: In der Bremer Viererkette über weite Strecken noch der sicherste. Zwar ohne Impulse im Spielaufbau, dafür aber in vielen Szenen aufmerksam und mit gutem Stellungsspiel. Ordnung bekam aber auch er in den hektischen Phasen nicht in die Hintermannschaft. Note 3,5

Niklas Moisander: Verschuldete den Elfmeter, weil er im Strafraum den Ball an die Hand bekam. Da muss der Finne mit seiner großen Erfahrung einfach geschickter agieren. Der sonst so coole Abwehrchef wirkte auch in weiteren Situationen unsicher. Note 4,5

Fotostrecke: Waldschmidts Elfmeter und Augustinssons Last-Minute-Tor

Werder Bremen gegen den SC Freiburg
Werder Bremen gegen den SC Freiburg © dpa
Werder Bremen gegen den SC Freiburg
Werder Bremen gegen den SC Freiburg © gumzmedia
Werder Bremen gegen den SC Freiburg
Werder Bremen gegen den SC Freiburg © gumzmedia
Werder Bremen gegen den SC Freiburg
Werder Bremen gegen den SC Freiburg © gumzmedia
Werder Bremen gegen den SC Freiburg
Werder Bremen gegen den SC Freiburg © gumzmedia
Werder Bremen gegen den SC Freiburg
Werder Bremen gegen den SC Freiburg © gumzmedia
Werder Bremen gegen den SC Freiburg
Werder Bremen gegen den SC Freiburg © dpa
Werder Bremen gegen den SC Freiburg
Werder Bremen gegen den SC Freiburg © dpa
Werder Bremen gegen den SC Freiburg
Werder Bremen gegen den SC Freiburg © gumzmedia
Werder Bremen gegen den SC Freiburg
Werder Bremen gegen den SC Freiburg © dpa
Werder Bremen gegen den SC Freiburg
Werder Bremen gegen den SC Freiburg © dpa
Werder Bremen gegen den SC Freiburg
Werder Bremen gegen den SC Freiburg © gumzmedia
Werder Bremen gegen den SC Freiburg
Werder Bremen gegen den SC Freiburg © dpa
Werder Bremen gegen den SC Freiburg
Werder Bremen gegen den SC Freiburg © dpa
Werder Bremen gegen den SC Freiburg
Werder Bremen gegen den SC Freiburg © gumzmedia
Werder Bremen gegen den SC Freiburg
Werder Bremen gegen den SC Freiburg © gumzmedia
Werder Bremen gegen den SC Freiburg
Werder Bremen gegen den SC Freiburg © imago
Werder Bremen gegen den SC Freiburg
Werder Bremen gegen den SC Freiburg © dpa
Werder Bremen gegen den SC Freiburg
Werder Bremen gegen den SC Freiburg © gumzmedia
Werder Bremen gegen den SC Freiburg
Werder Bremen gegen den SC Freiburg © gumzmedia

Ludwig Augustinsson: Kam auf der linken Seite in Hälfte eins kaum dazu, sich ins Angriffsspiel einzuschalten. Nach der Pause dann mutiger. Trotzdem war es lange ein unauffälliger Auftritt des Schweden, der sich für diese Saison eigentlich mehr Akzente in der Offensive vorgenommen hatte. Was er dann kurz vor Schluss auch umsetzte, aus acht Metern traf er zum wichtigen Ausgleich. Note 3

Nuri Sahin (bis 63.): Sein Auftrag war klar: Der 30-Jährige sollte Werder Stabilität verleihen und das Aufbauspiel ankurbeln. Beides gelang ihm allerdings nur mit großen Abstrichen. Schaffte es nicht, Ruhe ins Zentrum zu bringen, weil er für seine Aktionen zu viel Zeit benötigte. Oft war der Ball dann schon wieder weg. Note 4,5

Maximilian Eggestein: Auch beim U21-Nationalspieler lief längst nicht alles rund, aber wenn Werder mal eine Idee in der Offensive hatte, es mal etwas schneller in Richtung Tor ging, dann war er meist an der Szene beteiligt. Ließ defensiv aber auch große Räume offen. Note 4

Davy Klaassen: Er hätte Werder in Führung bringen müssen, platzierte seinen Kopfball aber nicht gut genug (33.). Scheiterte kurz vor der Pause noch einmal an Schwolow (45.). War engagiert, rannte sich aber oft fest. Später auch als zentraler Mann in der Raute bemüht, jedoch weiter ohne effektive Aktionen. Note 4

Zum Spielbericht: Augustinsson verhindert das Schlimmste

Johannes Eggestein (bis 77.): Bei seinem Startelf-Debüt in der Bundesliga benötigte der 20-Jährige etwas Anlaufzeit, um ins Spiel zu kommen. Zeigte später über die linke Seite gute Ansätze – zum Beispiel mit der Maßflanke auf Klaassen. Note 3,5

Martin Harnik (bis 63.): Hatte zwei dicke Chancen, denen jeweils ein Fehler von Freiburgs Torhüter Schwolow vorausgegangen war (21./31.) und ließ beide liegen. Der Stürmer machte zwar einige Bälle fest, agierte insgesamt aber unglücklich. Note 4,5

Max Kruse: Es bleibt dabei: Werders Kapitän läuft seiner Form hinterher. Das wurde im Breisgau einmal mehr deutlich. Kein gefährlicher Abschluss, kein genialer Pass – in dieser Verfassung kann Kruse für Werder nicht den Unterschied ausmachen. Note 5

Milot Rashica (ab 63.): Sollte Freiburgs Defensive mit seiner Schnelligkeit knacken, schaffte es aber nicht, sich entscheidend in Szene zu setzen. Note -

Yuya Osako (ab 63.): Agierte neben Kruse als zweite Spitze und hätte per Kopf fast für den Ausgleich gesorgt (83.). Note -

Claudio Pizarro (ab 77.): Wann immer er eingewechselt wird, jubeln die Werder-Fans. So auch in Freiburg. Zwei-, dreimal war er auch mittendrin im Geschehen, ohne erfolgreich zu sein. Note -

Macht euch gefasst, SC Freiburg: Werder-Fans are coming! 

Werder-Fans vor dem Spiel gegen den SC Freiburg.
Werder-Fans vor dem Spiel gegen den SC Freiburg. © Gumz
Werder-Fans vor dem Spiel gegen den SC Freiburg.
Werder-Fans vor dem Spiel gegen den SC Freiburg. © Gumz
Werder-Fans vor dem Spiel gegen den SC Freiburg.
Werder-Fans vor dem Spiel gegen den SC Freiburg. © Gumz
Werder-Fans vor dem Spiel gegen den SC Freiburg.
Werder-Fans vor dem Spiel gegen den SC Freiburg. © Gumz
Werder-Fans vor dem Spiel gegen den SC Freiburg.
Werder-Fans vor dem Spiel gegen den SC Freiburg. © Gumz
Werder-Fans vor dem Spiel gegen den SC Freiburg.
Werder-Fans vor dem Spiel gegen den SC Freiburg. © Gumz
Werder-Fans vor dem Spiel gegen den SC Freiburg.
Werder-Fans vor dem Spiel gegen den SC Freiburg. © Gumz
Werder-Fans vor dem Spiel gegen den SC Freiburg.
Werder-Fans vor dem Spiel gegen den SC Freiburg. © Gumz
Werder-Fans vor dem Spiel gegen den SC Freiburg.
Werder-Fans vor dem Spiel gegen den SC Freiburg. © Gumz

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare