+
Werder-Profi Nuri Sahin wird am Samstag offiziell von seinem Ex-Club Borussia Dortmund verabschiedet.

Vor Werder-Spiel bei Borussia Dortmund

Blumen für Sahin - Bangen um Delaney

Dortmund - Werder-Profi Nuri Sahin wird bei der Rückkehr an seine alte Wirkungsstätte am Samstag offiziell von seinem Ex-Club Borussia Dortmund verabschiedet.

„Ich habe gestern noch mit ihm gesprochen. Er ist ein sehr verdienter Spieler von Borussia Dortmund, und wir werden die Gelegenheit nutzen, um ihn am Samstag zu verabschieden“, sagte BVB-Sportdirektor Michael Zorc.

Der 30 Jahre alte Sahin war mit Unterbrechung von 2001 bis 2018 für Dortmund aktiv und bestritt 223 Bundesliga-Spiele für Schwarz-Gelb, ehe er im Sommer an die Weser wechselte. „Nuri Sahin ist ein sehr intelligenter Spieler, ein super Mensch“, sagte Dortmunds Trainer Lucien Favre.

Spitzenreiter Dortmund bangt unterdessen noch um den Einsatz des angeschlagenen Thomas Delaney (Wadenprobleme). „Er war die Woche nicht im Training und hat heute erst angefangen zu trainieren. Mal sehen, wie es morgen aussieht“, sagte Favre, der unter der Woche beim Champions-League-Spiel gegen die AS Monaco eine ganze Reihe von Stars schonte. Marco Reus, Jacob Bruun Larsen und Lukasz Piszczek dürften gegen Werder wieder einsatzbereit sein.

(sid/dpa)

Schon gesehen?

Darf man einen Sahin in Dortmund auf die Bank setzen? Das sagt Werder-Coach Kohfeldt

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare