+
Ishak Belfodil ist nicht mit nach Mainz gereist.

Vor dem Mainz-Spiel

Belfodil fliegt aus dem Kader

Bremen - Glücklich sieht er nicht gerade aus, diesen Eindruck schwächt auch der halbherzig nach oben gereckte Daumen nicht ab - übermäßigen Grund zur Freude gibt es für Ishak Belfodil bei Werder Bremen ja auch nicht.

Am Freitagnachmittag hat der Angreifer ein Bild von sich selbst ins Internet gestellt, aufgenommen im Fitness-Raum des Bremer Weserstadions und garniert mit dem Text: „I'm not nominated for tomorrow's game, but i wish good luck to my team.“ Frei übersetzt: Trainer Florian Kohfeldt hat den 26-Jährigen für das Auswärtsspiel beim FSV Mainz 05 aus dem Kader geschmissen.

Das ist gleich aus zweierlei Gründen bemerkenswert. Grund eins: Seit Kohfeldt die Mannschaft Ende Oktober als Cheftrainer übernommen hat, war Belfodil immer dabei. Und Grund zwei: Seine Nicht-Berücksichtigung dürfte definitiv das Ende seiner - sehr kurzen - Zeit bei Werder markieren. Nach Querelen zwischen Verein und Belfodils Berater war der Stürmer aufs Abstellgleis geraten. Schon vor einigen Wochen zeichnete sich deutlich ab, dass der bis Saisonende von Standard Lüttich ausgeliehene Spieler im Sommer weiterziehen würde.

Yuning Zhang statt Ishak Belfodil

Trainer Florian Kohfeldt hatte erst am Donnerstag während der Pressekonferenz vor dem Auswärtsspiel in Mainz noch einmal betont, im Falle Belfodil rein sportlich zu entscheiden. Nun hat er statt des Algeriers den vollkommen unerfahreren (und vermutlich bundesliga-untauglichen) Yuning Zhang in den Kader geholt, was zumindest Zweifel an Kohfeldts Aussage aufkommen lässt.

Da sowohl Sportchef Frank Baumann als auch Kohfeldt zuletzt (wenn auch indirekt) den Trainingseifer Belfodils kritisiert hatten, dürfte die Nicht-Nominierung die Quittung dafür sein - und eine Art Hinweis, wo sich im Weserstadion die Tür befindet.

Schon gelesen?

Gebre Selassie im Interview: „Für mich ist es ein Riesenverlust“

Werders Saisonfinale gegen Mainz: Es geht noch um sehr viel Geld

Werder fühlt bei Laifis vor

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Auch interessant

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare