+
Maximilian Eggestein ist nach seinem Trainingsabbruch am Mittwoch wieder fit fürs Wochenende.

Keine Personalsorgen vor Spiel am Samstag

Mit Eggestein und Eggestein gegen Gladbach?

Bremen - So wünscht sich das ein Trainer: Abgesehen von den Ausfällen der Langzeitverletzten geht Werder Bremen ohne Personalsorgen ins Spiel gegen den Tabellenzweiten Borussia Mönchengladbach am Samstag (15.30 Uhr).

Auch bei Maximilian Eggestein ist wieder alles in Ordnung. „Bei Maxi sieht es gut aus, er wird heute trainieren“, sagte Werder-Coach Florian Kohfeldt bei der Pressekonferenz am Donnerstag. Eggestein hatte am Mittwoch das Training abgebrochen, nachdem er bei einem Schussversuch in Sebastian Langkamp gerutscht war und einen Schlag aufs Sprunggelenk abbekommen hatte. „Ich bin in die Kabine gekommen, da lag er schon wieder grinsend auf der Liege“, berichtete Kohfeldt.

Der Bremer Trainer hat also gegen Gladbach wieder die Qual der Wahl. Und es besteht durchaus die Chance, dass Johannes Eggestein erstmals in der Bundesliga in der Startelf steht. „Er ist nah dran“, sagte Kohfeldt, „und natürlich gibt es die Variante, am Samstag mit Jojo in der Startelf zu beginnen. Aber das ist nicht erst seit letzter Woche so.“ Der jüngere Eggestein-Bruder war einer der wenigen Lichtblicke bei der 1:2-Niederlage gegen Mainz 05 am vergangenen Wochenende gewesen und hatte Altmeister Claudio Pizarro ein Tor aufgelegt.

(han)

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare