+
Am 29. November 2008 ballert Pizarro die Eintracht mit einem Hattrick aus dem Bremer Weserstadion. 

Im Weserstadion gegen Frankfurt

So liefen die letzten zehn Werder-Heimspiele gegen die Eintracht

Bremen – Erstes Werder-Heimspiel in 2019: Die Bremer empfangen am Samstagabend (18.30 Uhr) Eintracht Frankfurt. Ein Heimspiel gegen die Eintracht – da war doch 'was. 

Richtig! Im Mai 2016 sicherte Werder gegen die SGE den Ligaverbleib. Und sonst? Wir blicken zurück auf die letzten zehn Werder-Spiele gegen Eintracht Frankfurt im Weserstadion.

Bundesliga: Ostersonntag, 1. April 2018

Eigentor entscheidet Spiel

In einem offensiv ausgerichteten Spiel erzielten Zlatko Junuzovic und Luka Jovic die Treffer, ehe David Abraham nach einem unglücklichen Eigentor das Spiel zugunsten der Bremer entschied. In Konsequenz hatte Werder den Klassenerhalt so gut wie sicher. Ärgerlich: Ludwig Augustinsson verletzte sich früh und Niklas Moisander kassierte seine fünfte Gelbe Karte.

Tore: 1:0 Junuzovic (28.), 1:1 Jovic (53.), 2:1 Abraham (79./Eigentor)

Bundesliga: Sonntag, 20. November 2016

Barkok mit dem Lucky Punch

Nach einer ereignislosen Anfangsphase traf Florian Grillitsch mit einem sehenswerten Tor. Nach der Halbzeit nahm das Spiel an Fahrt auf, Alexander Meier erzielte den Ausgleich. Schließlich gelang dem eingewechseltem Youngster Aymen Barkok kurz vor Schluss der Siegtreffer für die Gäste – ganz bitter für Werder.

Tore: 1:0 Grillitsch (38.), 1:1 Meier (52.), 1:2 Barkok (90.)

Schon gelesen? Wie Frankfurt Werder nach dem verlorenen Saisonfinale 2016 überflügelt hat

Bundesliga: Samstag, 14. Mai 2016

Djilobodji lässt das Stadion beben

This is Osterdeich: Am Ende fielen sich die Werder-Fans in die Arme, nachdem Papy Djilobodji den Ball irgendwie ins Tor brachte. Es war das erwartet schwere Spiel gegen selbstbewusste Frankfurter, die zum Ende immer tiefer standen. Doch Werder steckte nicht auf und stach kurz vor Schluss noch zu – Abstieg abgewendet! Bremen sprang damit noch auf Platz 13 und die Adler machten in der Relegation den Klassenerhalt perfekt.

Tore: 1:0 Djilobodji (88.)

This is Osterdeich: Papy Djilobodji schießt Werder in der 88. Minute zum Sieg gegen Eintracht Frankfurt.

Bundesliga: Samstag, 2. Mai 2015

Verdienter Werder-Sieg

Die Bremer boten gute Offensivaktionen und belohnten sich durch ein Tor von Davie Selke, der mit der Schulter traf. Vor allem Franco Di Santo hatte viele Möglichkeiten, er nutze aber keine. Ein besonderer Rückkehrer fand sich auf Frankfurts Seite wieder: Thomas Schaaf.

Tore: 1:0 Selke (64.)

Schon gelesen? Voraussichtliche Aufstellung gegen Frankfurt: Langkamp als Langzeitlösung?

Bundesliga: Samstag, 14. September 2013

Ein Spiel zum Vergessen

Nicht nur, dass Vaclav Kadlec in der ersten Halbzeit mit einem Doppelpack Frankfurt in Führung brachte, sondern auch die glatte Rote Karte nach nicht mal 30 Minuten bei seinem Startelf-Debüt für Werder machten Franco Di Santos rabenschwarzen Tag „perfekt“. In der der zweiten Halbzeit vergab Aaron Hunt zudem einen Strafstoß. Zu allem Überfluss erzielte Sebastian Prödl das 3:0 für Frankfurt durch ein Eigentor.

Tore: 0:1, 0:2 Kadlec (14./34.), 0.3 Prödl (77./Eigentor)

Bundesliga: Samstag, 11. Mai 2013

De Bruyne sichert den Klassenerhalt

Beide Teams spielten an diesem Nachmittag auf Augenhöhe. Zwar kamen die Bremer nicht über ein 1:1 hinaus, aber weil die direkten Konkurrenten nichts ausrichten konnten, feierte Werder den vorzeitigen Klassenerhalt. Der vom FC Chelsea ausgeliehene Kevin de Bruyne lieferte eine starke Leistung ab, er war an zahlreichen Torchancen beteiligt und erzielte das Bremer Tor des Tages.

Tore: 1:0 De Bruyne (22.), 1:1 Lakic (51.)

Bundesliga: Samstag, 13. November 2010

Werder bemüht bei Nullnummer

Trotz eines klaren Chancenplus konnte sich Werder nicht durchsetzen. Die Frankfurter wurden nur durch den Griechen Theofanis Gekas gefährlich, der damals eine starke Saison spielte. Nach vier Niederlagen in Folge konnte Werder zumindest die Negativ-Serie beenden.

Tore: -

Schon gelesen? Adi Hütter hat Respekt vor Werder und dem Weserstadion

Bundesliga: Samstag, 8. August 2009

Niederlage zum Saisonauftakt

Zweimal ging die Eintracht durch Ionnas Amanatidis in Führung, zweimal glichen die Bremer aus: Mesut Özil (Elfmeter) und Boubacar Sanogo trafen für Grün-Weiß. Den Schlusspunkt setzte aber Martin Fenin – Werder verlor 2:3.

Tore: 0:1 Amanatidis (6.), 1:1 Özil (13./Elfmeter), 1:2 Amanatidis (42.), 2:2 Sanogo (44.), 2:3 Fenin (71.)

Bundesliga: Samstag, 29. November 2008

Pizarro mit Hattrick bei Kantersieg

5:0 – das Ergebnis war mehr als deutlich! Werder nutzte seine Chancen effektiv und gewann verdient. Claudio Pizarro trug sich gleich dreimal in die Torschützenliste ein, außerdem trafen noch Diego per Elfmeter und Aaron Hunt.

Tore: 1:0, 2:0, 4:0 Pizarro (11./20./63.), 3:0 Diego (44./Elfmeter), 5:0 Hunt (75.)

Keine Chance für Eintracht-Kepper Pröll beim 1:0 für Werder.

Bundesliga: 1. September 2007

Traumfreistoß sichert Sieg

In der Schlussphase bekam Werder einen Freistoß aus 25 Metern zugesprochen, den Petri Pasanen sehenswert zum 2:0 ins Tor nagelte. Am Werder-Sieg änderte auch Thurks Anschlusstreffer nichts mehr. Die dominanten Bremer waren schon vor der Pause dank Boubacar Sanogo in Führung gegangen, per Kopf von Diego vorbereitet.

Tore: 1:0 Sanogo (35.), 2:0 Pasanen (79.), Thurk (85.)

Verfolgt die Partie Werder Bremen gegen Eintracht Frankfurt in unserem Liveticker

(DAB)

Schon gesehen?

„Werder will und muss gegen Frankfurt nachlegen“ - eine Einschätzung vom Abschlusstraining

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Was denkst Du über den Artikel?

Kommentare