+
Grund zum Jubeln: Luca Plogmann feierte beim 2:1-Sieg gegen Eintracht Frankfurt sein Bundesligadebüt.

Nach Bundesliga-Debüt

Plogmann und die zwei Gesichter

Frankfurt - Mit der ganz großen Pointe hat es nicht geklappt. Dafür hätte Luca Plogmann den Elfmeter von Sebastien Haller kurz nach der Pause halten müssen.

Gelungen ist dem 18-jährigen Torhüter das nicht. Und dennoch: Während Werders 2:1-Erfolg bei Eintracht Frankfurt war der gebürtige Bremer einer der Hauptdarsteller des Nachmittags. Einer, der sich Sekunden nachdem er den Platz betreten hatte, direkt mal in der Rolle des Rüpels versuchte.

Man muss sich das mal auf der Zunge zergehen lassen. Nach der Verletzung von Jiri Pavlenka muss Plogmann ran, urplötzlich steht er vor seinem Debüt in der Bundesliga - und weil Pavlenka mit seiner letzten Aktion einen Strafstoß verursacht hat, beginnt Plogmanns Premiere direkt mit einem gegnerischen Elfmeter, bei dem er zwischen die Pfosten muss.

Plogmann nimmt sich Frankfurts Haller zur Brust

Nervosität, Anspannung - so in etwa hätten die erwartbaren Reaktionen ausgesehen. Und was macht dieser Plogmann? Nimmt sich erstmal Frankfurts Schützen Sebastien Haller zur Brust. Ein paar Worte, kurzer, wohl wenig netter Smalltalk mit dem sechs Jahre älteren Stürmer, der in seiner Karriere bei nun 20 Versuchen erst einen Elfmeter verschossen hat. Erst dann geht Plogmann auf die Linie. Kurz darauf ist er geschlagen. Am Ende jubelt er mit Werder trotzdem.

„Wir hatten schon die Idee, dass Luca ihn aus der Ruhe bringt“, sagte Werders Sportchef Frank Baumann, wollte aber nichts davon wissen, dass die Bremer ihren Nachwuchstorhüter womöglich per Auftrag zum Plausch mit Haller geschickt hatten. Baumann sagte nur: „Wir hatten schon seine Elfmeter-Statistik im Kopf.“

Fotostrecke: Werder feiert Last-Minute-Sieg dank Rashica-Hammer

Werder Bremen feierte in letzter Sekunde einen 2:1-Sieg gegen Eintracht Frankfurt.
Werder Bremen feierte in letzter Sekunde einen 2:1-Sieg gegen Eintracht Frankfurt. © dpa
Werder Bremen feierte in letzter Sekunde einen 2:1-Sieg  gegen Eintracht Frankfurt.
Werder Bremen feierte in letzter Sekunde einen 2:1-Sieg  gegen Eintracht Frankfurt. © gumzmedia
Werder Bremen feierte in letzter Sekunde einen 2:1-Sieg  gegen Eintracht Frankfurt.
Werder Bremen feierte in letzter Sekunde einen 2:1-Sieg  gegen Eintracht Frankfurt. © gumzmedia
Werder Bremen feierte in letzter Sekunde einen 2:1-Sieg  gegen Eintracht Frankfurt.
Werder Bremen feierte in letzter Sekunde einen 2:1-Sieg  gegen Eintracht Frankfurt. © gumzmedia
Werder Bremen feierte in letzter Sekunde einen 2:1-Sieg  gegen Eintracht Frankfurt.
Werder Bremen feierte in letzter Sekunde einen 2:1-Sieg  gegen Eintracht Frankfurt. © gumzmedia
Werder Bremen feierte in letzter Sekunde einen 2:1-Sieg  gegen Eintracht Frankfurt.
Werder Bremen feierte in letzter Sekunde einen 2:1-Sieg  gegen Eintracht Frankfurt. © gumzmedia
Werder Bremen feierte in letzter Sekunde einen 2:1-Sieg  gegen Eintracht Frankfurt.
Werder Bremen feierte in letzter Sekunde einen 2:1-Sieg  gegen Eintracht Frankfurt. © dpa
Werder Bremen feierte in letzter Sekunde einen 2:1-Sieg  gegen Eintracht Frankfurt.
Werder Bremen feierte in letzter Sekunde einen 2:1-Sieg  gegen Eintracht Frankfurt. © dpa
Werder Bremen feierte in letzter Sekunde einen 2:1-Sieg gegen Eintracht Frankfurt.
Werder Bremen feierte in letzter Sekunde einen 2:1-Sieg gegen Eintracht Frankfurt. © gumzmedia
Werder Bremen feierte in letzter Sekunde einen 2:1-Sieg  gegen Eintracht Frankfurt.
Werder Bremen feierte in letzter Sekunde einen 2:1-Sieg  gegen Eintracht Frankfurt. © gumzmedia
Werder Bremen feierte in letzter Sekunde einen 2:1-Sieg  gegen Eintracht Frankfurt.
Werder Bremen feierte in letzter Sekunde einen 2:1-Sieg  gegen Eintracht Frankfurt. © gumzmedia
Werder Bremen feierte in letzter Sekunde einen 2:1-Sieg  gegen Eintracht Frankfurt.
Werder Bremen feierte in letzter Sekunde einen 2:1-Sieg  gegen Eintracht Frankfurt. © dpa
Werder Bremen feierte in letzter Sekunde einen 2:1-Sieg gegen Eintracht Frankfurt.
Werder Bremen feierte in letzter Sekunde einen 2:1-Sieg gegen Eintracht Frankfurt. © imago
Werder Bremen feierte in letzter Sekunde einen 2:1-Sieg  gegen Eintracht Frankfurt.n
Werder Bremen feierte in letzter Sekunde einen 2:1-Sieg  gegen Eintracht Frankfurt. © dpa
Werder Bremen feierte in letzter Sekunde einen 2:1-Sieg gegen Eintracht Frankfurt.
Werder Bremen feierte in letzter Sekunde einen 2:1-Sieg gegen Eintracht Frankfurt. © dpa
Werder Bremen feierte in letzter Sekunde einen 2:1-Sieg gegen Eintracht Frankfurt.
Werder Bremen feierte in letzter Sekunde einen 2:1-Sieg gegen Eintracht Frankfurt. © dpa
Werder Bremen feierte in letzter Sekunde einen 2:1-Sieg gegen Eintracht Frankfurt.
Werder Bremen feierte in letzter Sekunde einen 2:1-Sieg gegen Eintracht Frankfurt. © imago
Werder Bremen feierte in letzter Sekunde einen 2:1-Sieg gegen Eintracht Frankfurt.
Werder Bremen feierte in letzter Sekunde einen 2:1-Sieg gegen Eintracht Frankfurt. © dpa
Werder Bremen feierte in letzter Sekunde einen 2:1-Sieg  gegen Eintracht Frankfurt.
Werder Bremen feierte in letzter Sekunde einen 2:1-Sieg  gegen Eintracht Frankfurt. © dpa
Werder Bremen feierte in letzter Sekunde einen 2:1-Sieg  gegen Eintracht Frankfurt.
Werder Bremen feierte in letzter Sekunde einen 2:1-Sieg  gegen Eintracht Frankfurt. © gumzmedia

Sei es drum - Plogmanns Mitspielern hat der forsche Auftritt ihres jungen Kollegen jedenfalls gefallen. „Es war ein schwieriger Einstand für ihn, direkt mit einem Elfmeter zu starten“, hielt etwa Martin Harnik fest - und lobte: „Er hat sehr unaufgeregt gespielt.“

Über Plogmanns kurzen Diskurs mit Haller sagte Harnik: „Ich war auch überrascht, dass er zu ihm gegangen ist. Er hat so eine verrückte Ader. Eigentlich ist er sehr seriös, ruhig und zurückhaltend. Aber auf dem Platz oder manchmal auch in der Kabine kommt dann das zweite Gesicht zum Vorschein.“

Schon gesehen?

„Im Schlafanzug“: So erlebte Nuri Sahin die Partie Werder gegen Frankfurt

<iframe width="560" height="315" src="https://www.youtube.com/embed/jzWRjgLgCug" frameborder="0" allow="autoplay; encrypted-media" allowfullscreen></iframe>

Schon gelesen?

Werder in Noten: Osakos starker Auftritt, Augustinsson von der Rolle

Verdacht auf Gehirnerschütterung bei Jiri Pavlenka

Stimmen zum Spiel - Rashica: „Das Tor war für die Fans und für Pavlas“

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare