+
Theodor Gebre Selassie beim Werder-Abschlusstraining vor der Gladbach-Partie.

Werder auswärts bei den Fohlen

Mögliche Aufstellung gegen Gladbach: Theo zurück, aber Bargfrede wohl nur auf der Bank

Bremen – Das lange schwarze Kinesio Tape am linken Bein von Theodor Gebre Selassie war nicht zu übersehen. Aber keine Sorge, Werders rechter Verteidiger ist wieder fit – und damit natürlich auch zurück in der Startelf am Sonntag in Mönchengladbach (18 Uhr, DeichStuben-Liveticker).

Zwei anderer Rückkehrer werden dagegen wohl zunächst auf der Bank Platz nehmen: Claudio Pizarro und Philipp Bargfrede. Letzterer ist normalerweise nach kleineren Verletzungen schnell wieder auf Betriebstemperatur, doch seine letzte Partie liegt nun fast einen Monat zurück. Da dürfte Nuri Sahin auf der Position des Sechsers den Vorzug bekommen.

Veljkovic mit guten Chancen

Spannend wird es mal wieder in der Innenverteidigung. Milos Veljkovic hat sich im Pokal auf Schalke doch nicht – wie zunächst befürchtet – verletzt, sondern mischte beim Abschlusstraining ganz normal mit. Er hat sehr gute Chnacen, wieder neben Niklas Moisander auflaufen zu dürfen. Sebastian Langkamp müsste dann zunächst zuschauen.

Im Mittelfeld werden wie immer Davy Klaassen und Maximilian Eggestein die Schaltzentrale bilden. Max Kruse gibt natürlich den Spielmacher, neben oder vor ihm dürften Milot Rashica und Johannes Eggestein stürmen.

Offen ist, ob Yuya Osako im 18er-Kader stehen wird. Aus privaten Gründen konnte er am Samstag nicht trainieren.

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare