+
Niklas Moisander reißt sich nach seinem 1:0 für Werder Bremen beinahe das Hemd vom Körper.

Werder 1:1 gegen RB Leipzig

Moisander freut sich über Kullerball-Tor, trauert aber Großchance nach

Bremen - Niklas Moisander kam es vor wie eine kleine Ewigkeit, und eigentlich war es das ja auch: Der Ball war in der 28. Minute jedenfalls ziemlich lange unterwegs, nachdem er Moisanders Fuß verlassen und schließlich die Torlinie überquert hatte – 1:0 für Werder im Heimspiel gegen RB Leipzig.

„Ich bin glücklich, dass der Ball reingegangen ist, denn ich habe ihn nicht gut getroffen“, sagte Moisander, der nach einem Lattenschuss von Max Kruse als Erster zur Stelle gewesen war – und später zugab: „Ich war nervös und habe einfach nur gehofft.“ Hat am Ende prima funktioniert, der Ball rollte in Schrittgeschwindigkeit ins leere Tor.

„Schön reingezimmert hat er den“, lautete hinterher der scherzhafte Kommentar von Werders Sportchef Frank Baumann. Moisander wird darüber lachen können – obwohl er nach dem 1:1 gegen Leipzig trotz seines zweiten Bundesliga-Treffers alles andere als bestens gelaunt war. Schuld daran war eine Szene aus der 87. Minute, als sich dem Finnen die Chance auf den ersten Doppelpack in seiner Karriere bot.

Moisander: „Den muss ich machen“

„Ein zweites Tor wäre für einen Innenverteidiger vielleicht etwas zu viel gewesen“, sagte Moisander, gab sich dann aber selbstkritisch: „Den muss ich machen.“ Nach Abschluss von Ishak Belfodil und Parade von RB-Keeper Peter Gulacsi war der Abwehrspieler aus vollem Lauf zum Kopfball gekommen – und köpfte am leeren Tor vorbei. „Das ist enttäuschend“, sagte Moisander zu der Szene. „Ich war lange gesprintet, der Ball kam schnell und direkt auf mich zu“, führte er an. In der Tat war nicht viel Zeit, zu reagieren.

Am Ende wirkte Moisander aber nicht wie der Pechvogel, der den Sieg vergeben hatte, sondern vielmehr wie der Abwehrchef, der nach abgesessener Gelbsperre ein starkes Spiel gemacht und getroffen hatte. „Wer weiß? Vielleicht kommt ja noch eine Chance auf einen Doppelpack“, sagte er. Und lachte kurz.

Schon gelesen?

Einzelkritik: Teufelskerl Pavlenka - Teilzeit-Tempomacher Rashica

Spielbericht: Moisanders Tor nur einen Punkt wert

Stimmen zum Spiel - Kohfeldt: „Hätten den Sieg einen Tick mehr verdient gehabt“

Fotostrecke: Lookman kontert Moisander - 1:1

Werder Bremen gegen RB Leipzig
Werder Bremen gegen RB Leipzig © nordphoto
Werder Bremen gegen RB Leipzig
Werder Bremen gegen RB Leipzig © dpa
Werder Bremen gegen RB Leipzig
Werder Bremen gegen RB Leipzig © dpa
Werder Bremen gegen RB Leipzig
Werder Bremen gegen RB Leipzig © imago
Werder Bremen gegen RB Leipzig
Werder Bremen gegen RB Leipzig © nordphoto
Werder Bremen gegen RB Leipzig
Werder Bremen gegen RB Leipzig © nordphoto
Werder Bremen gegen RB Leipzig
Werder Bremen gegen RB Leipzig © imago
Werder Bremen gegen RB Leipzig
Werder Bremen gegen RB Leipzig © imago
Werder Bremen gegen RB Leipzig
Werder Bremen gegen RB Leipzig © gumzmedia
Werder Bremen gegen RB Leipzig
Werder Bremen gegen RB Leipzig © nordphoto
Werder Bremen gegen RB Leipzig
Werder Bremen gegen RB Leipzig © nordphoto
Werder Bremen gegen RB Leipzig
Werder Bremen gegen RB Leipzig © nordphoto
Werder Bremen gegen RB Leipzig
Werder Bremen gegen RB Leipzig © imago
Werder Bremen gegen RB Leipzig
Werder Bremen gegen RB Leipzig © imago
Werder Bremen gegen RB Leipzig
Werder Bremen gegen RB Leipzig © gumzmedia
Werder Bremen gegen RB Leipzig
Werder Bremen gegen RB Leipzig © gumzmedia
Werder Bremen gegen RB Leipzig
Werder Bremen gegen RB Leipzig © nordphoto

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare