+
Nuri Sahin darf sich Hoffnungen machen, gegen Hertha BSC endlich sein Startelf-Debüt für Werder Bremen zu feiern.

Pause für Bargfrede gegen Hertha?

Sahin „drängt auf Einsätze“

Bremen - Die Bilanz liest sich ernüchternd, zufrieden dürfte Nuri Sahin mit den Zahlen nicht sein: Seit drei Spieltagen steht der 30-Jährige nun bei Werder Bremen unter Vertrag, gespielt hat er bisher aber nur 19 Minuten.

„Nuri möchte für die Mannschaft wichtig sein, und das ist er auch schon“, sagte Trainer Florian Kohfeldt während der Pressekonferenz vor dem Heimspiel gegen Hertha BSC (Dienstag, 18.30 Uhr). „Über kurz oder lang wird sich seine Bedeutung auch in Einsätzen zeigen.“

Das war bisher nicht der Fall. Nach Frankfurt (2:1) war der namhafte Neuzugang nicht mitgereist, weil er erst tags zuvor verpflichtet worden war. Gegen Nürnberg (1:1) kam Sahin dann zu seinem Werder-Debüt, in der hektischen Schlussphase wurde er für Philipp Bargfrede eingewechselt. In Augsburg (3:2) schmorte der Ex-Dortmunder zuletzt über 90 Minuten auf der Bank. „Nuri geht sehr gut mit seiner Situation um“, lobte Kohfeldt, „aber er drängt natürlich auf Einsätze.“

Sahin: Berechtigte Hoffnung auf Startelf gegen Hertha

Sahin ist mit dem klaren Anspruch nach Bremen gekommen, Stamm- und Führungsspieler in der Mannschaft zu sein. Alles andere wäre angesichts seiner sportlichen Vita mit Stationen in Dortmund, Madrid und Liverpool auch merkwürdig gewesen. In Kohfeldts System hat er seinen Platz bisher aber noch nicht gefunden. Bargfrede ist bisher als Sechser vor der Abwehr gesetzt, und Rekordtransfer Davy Klaassen sowie den formstarken Maximilian Eggestein - übrigens beide Torschützen in Augsburg - wird der Trainer kaum aus dem Mittelfeld herausnehmen.

Es ist allerdings denkbar, dass Bargfrede, der in der Vergangenheit immer wieder mit körperlichen Problemen zu tun hatte und deswegen streng dosiert trainiert, gegen die Hertha eine Pause bekommt. Zwei Spiele in vier Tagen und am kommenden Samstag (in Stuttgart) schon das nächste vor der Brust - das könnte zu viel sein für den 29-Jährigen. Sahin könnte seinen Platz am Dienstag einnehmen.

„Philipp ist es generell zuzumuten, dass er eine Englische Woche durchspielt“, sagte Kohfeldt, „gesundheitlich steht dem nichts im Wege.“ Dann folgte ein entscheidender Zusatz: „Die Frage ist nur immer, welche Konsequenzen das hat?“ Einen längeren Ausfall Bargfredes wollen sie bei Werder unbedingt vermeiden. Nuri Sahin darf sich also berechtigte Hoffnungen machen, am Dienstagabend schon beim Anstoß auf dem Platz zu stehen.

Schon gelesen?

Offiziell: Alexander Nouri wird Trainer beim FC Ingolstadt und hat „richtig Bock“

Klemm-Brett vor Hertha BSC: Preetz-Interview, Jugend forscht und Erinnerungen an Selke

DeichBlick-Kolumne von Rolf „Rollo“ Fuhrmann: „Saisonziel erreicht - leider ist erst Herbst“

Nuri Sahin: Seine Karriere in Bildern

Nuri Sahin hat im zarten Alter von 16 Jahren, elf Monaten und einem Tag sein Bundesliga-Debüt gefeiert - bis heute Rekord!
Nuri Sahin hat im zarten Alter von 16 Jahren, elf Monaten und einem Tag sein Bundesliga-Debüt gefeiert - bis heute Rekord als jüngster Fußballer in der deutschen Belle Etage! © imago
Die nächste Bestmarke gab es für das erste Bundesligator: Mit 17 Jahren, zwei Monaten und 21 Tagen ist Sahin der jüngste Torschütze.
Die nächste Bestmarke gab es für das erste Bundesligator: Mit 17 Jahren, zwei Monaten und 21 Tagen ist Sahin der jüngste Torschütze. © imago
Nach einer einjährigen Leihe zu Feyernoord Rotterdam (2007/2008) ging es zurück zum BVB, wo mittlerweile ein gewisser Jürgen Klopp das Zepter schwang.
Nach einer einjährigen Leihe zu Feyernoord Rotterdam (2007/2008) ging es zurück zum BVB, wo mittlerweile ein gewisser Jürgen Klopp das Zepter schwang. © imago
Unter „Kloppo“ war Sahin der Dirigent im Dortmunder Mittelfeld und trug mit seinen sechs Toren und acht Assists maßgeblich zur Meisterschaft 2010/2011 bei.
Unter „Kloppo“ war Sahin der Dirigent im Dortmunder Mittelfeld und trug mit seinen sechs Toren und acht Assists maßgeblich zur Meisterschaft 2010/2011 bei. © imago
Der Mittelfeldmotor wagte den größtmöglichen Schritt und wechselte am 1. Juli 2011 für 10 Millionen Euro zu Real Madrid. Unter Coach Jose Mourinho kam er nur viermal zum Zug...
Der Mittelfeldmotor wagte den größtmöglichen Schritt und wechselte am 1. Juli 2011 für 10 Millionen Euro zu Real Madrid. Unter Coach Jose Mourinho kam er nur viermal zum Zug... © imago
... und wurde nach nur einer Saison an den FC Liverpool ausgeliehen, wo der Türke jedoch nur siebenmal eingesetzt wurde. 
... und wurde nach nur einer Saison an den FC Liverpool ausgeliehen, wo der Türke jedoch nur siebenmal eingesetzt wurde.  © imago
Wieder aufwärts ging es nach seiner Rückkehr zu Borussia Dortmund. Am 11. Januar 2013 wurde Sahin als Winterneuzugang offiziell vorgestellt und erreichte unter anderem das Champions-League-Finale 2013.
Wieder aufwärts ging es nach seiner Rückkehr zu Borussia Dortmund. Am 11. Januar 2013 wurde Sahin als Winterneuzugang offiziell vorgestellt und erreichte unter anderem das Champions-League-Finale 2013. © imago
Nuri Sahin ist 52-mal für die türkische Nationalmannschaft aufgelaufen. Nach der verpassten Qualifikation für die WM in Russland hat Sahin seinen Rücktritt bekannt gegeben.
Nuri Sahin ist 52-mal für die türkische Nationalmannschaft aufgelaufen. Nach der verpassten Qualifikation für die WM in Russland hat er seinen Rücktritt bekannt gegeben. © imago
Am Deadline Day, 31. August 2018, hat Werder Bremen den Transfer von Nuri Sahin fix gemacht. In Zukunft läuft der Mittelfeldmotor in Grün-Weiß auf.
Am Deadline Day, 31. August 2018, hat Werder Bremen den Transfer von Nuri Sahin fix gemacht. In Zukunft läuft der Mittelfeldmotor in Grün-Weiß auf. © gumzmedia
Sein Pflichtspieldebüt für Werder gab Sahin am dritten Spieltag gegen den 1. FC Nürnberg (1:1).
Sein Pflichtspieldebüt für Werder gab Sahin am dritten Spieltag gegen den 1. FC Nürnberg (1:1). © gumzmedia
Nuri Sahin erzielt am 10. November 2018 beim Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach sein erstes Tor für Werder Bremen.
Nuri Sahin erzielt am 10. November 2018 beim Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach sein erstes Tor für Werder Bremen. © imago

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare