+
Nuri Sahin wurde am Samstagabend offiziell von seinem alten Verein Borussia Dortmund verabschiedet.

Offizielle Verabschiedung in Dortmunde

Sahin: Gänsehautmomente vor dem Anpfiff

Der Zeitpunkt ließ eine größere Zeremonie nicht zu, also musste alles ziemlich schnell gehen. Ein Strauß Blumen, herzliche Umarmungen mit Hans-Joachim Watzke und Michael Zorc, den Bossen von Borussia Dortmund, dazu ehrlicher und lauter Applaus von den Fans – dann war der Abschied vom BVB für Nuri Sahin vollzogen.

Obwohl: nicht ganz. Denn Sahin ließ es sich nicht nehmen, nach dem Aufwärmen noch eine kleine Ehrenrunde durch den Signal-Iduna-Park zu drehen. Vor der Südtribüne, der „Schwarz-Gelben Wand“, klatschte er den Fans zu, und die Fans klatschten zurück. Stadionsprecher Norbert Dickel sagte, was wohl alle denken in Dortmund: „Nuri, bleib wie du bist!“

(Verfolgt das Spiel Borussia Dortmund gegen Werder Bremen in unserem Liveticker)

274 Spiele hat Sahin für den BVB bestritten

Es waren Gänsehautmomente vor dem Spiel der Borussia gegen Werder Bremen. Ein Verein verabschiedete einen Spieler, der mit diesem Verein enorm viel erlebt hat. Meister und Pokalsieger ist Sahin mit dem BVB geworden, emotional wird er wohl immer mit ihm verbunden bleiben. „Er ist ein großer verdienter Spieler, diesen Abschied hat er sich verdient“, sagte Sebastian Kehl, früher Sahins Mitspieler und heute der Leiter des Dortmunder Lizenzbereichs, bei Sky.

274 Spiele hat Sahin für den BVB bestritten, bereits als Zwölfjähriger war der Mittelfeldakteur zu den Schwarz-Gelben gewechselt. Zwischenzeitlich suchte er bei Feyenoord Rotterdam, Real Madrid und dem FC Liverpool, doch er kehrte immer zur Borussia zurück. Weil er dort jedoch sportlich in die zweite Reihe gerückt war, suchte er im Sommer bei Werder Bremen eine neue Herausforderung. Erklärung BVB-Trainer Lucien Favre gegenüber Sky: „Wir haben im Sommer zusammen festgestellt, dass es schwer für ihn wird, bei uns regelmäßig zu spielen. Aber Nuri ist ein fantastischer Mensch und Fußballer.“

(Sahin gegen die alte Liebe in der Startelf)

Das sehen auch viele Fans der Borussia so. Extra für Sahin gebastelte Plakate und Banner waren während der kurzen Verabschiedung auf den Tribünen zu sehen. Dass es für den ehemaligen türkischen Nationalspieler nach dessen Bremen-Abstecher ein weiteres Comeback beim BVB geben wird, ist der ausdrückliche Wunsch von Dortmunds Club-Chef Hans-Joachim Watzke. „Ich wünsche mir, dass er nach seiner Karriere – in welcher Funktion auch immer – zum BVB zurückkehrt“, hatte er nach dem Transfer gesagt.

Fotostrecke: Werder-Fans heiß auf Top-Spiel gegen den BVB 

Werder-Fans mit Vorfreude auf das Top-Spiel beim BVB.
Werder-Fans mit Vorfreude auf das Top-Spiel beim BVB. © gumzmedia
Werder-Fans mit Vorfreude auf das Top-Spiel beim BVB.
Werder-Fans mit Vorfreude auf das Top-Spiel beim BVB. © gumzmedia
Werder-Fans mit Vorfreude auf das Top-Spiel beim BVB.
Werder-Fans mit Vorfreude auf das Top-Spiel beim BVB. © gumzmedia
Werder-Fans mit Vorfreude auf das Top-Spiel beim BVB.
Werder-Fans mit Vorfreude auf das Top-Spiel beim BVB. © gumzmedia
Werder-Fans mit Vorfreude auf das Top-Spiel beim BVB.
Werder-Fans mit Vorfreude auf das Top-Spiel beim BVB. © gumzmedia
Werder-Fans mit Vorfreude auf das Top-Spiel beim BVB.
Werder-Fans mit Vorfreude auf das Top-Spiel beim BVB. © gumzmedia
Werder-Fans mit Vorfreude auf das Top-Spiel beim BVB.
Werder-Fans mit Vorfreude auf das Top-Spiel beim BVB. © gumzmedia
Werder-Fans mit Vorfreude auf das Top-Spiel beim BVB.
Werder-Fans mit Vorfreude auf das Top-Spiel beim BVB. © gumzmedia
Werder-Fans mit Vorfreude auf das Top-Spiel beim BVB.
Werder-Fans mit Vorfreude auf das Top-Spiel beim BVB. © gumzmedia

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare