+
Davy Klaassen musste im Spiel gegen Fortuna Düsseldorf nach einem Zusammenprall am Ohr genäht werden - und kurz danach ganz vom Platz.

1:4-Niederlage gegen Fortuna Düsseldorf

Patzer mit Brummschädel - wieso wurde Klaassen nicht gestoppt?

Düsseldorf – Die Rückkehr auf den Platz hätte er sich und allen anderen besser erspart. Minutenlang war Davy Klaassen nach einem brutalen Kopf-an-Kopf-Crash mit Düsseldorfs Aymen Barkok (50.) auf der Bremer Bank behandelt worden, eine Platzwunde am Ohr musste genäht werden.

Dann kam er zurück auf den Platz, spielte einen leichten Fehlpass, den Düsseldorf zum Konter nutzte – zack, 3:1 für die Fortuna. Und Klaassen ging sofort danach vom Feld. Offenbar benommen. Aber wieso war er dann überhaupt zurückgekommen, wieso hatte die medizinische Abteilung ihn nicht gestoppt?

Trainer Florian Kohfeldt versucht zu erklären: „Davy hat gesagt, es geht. Was soll man da machen?“ Sportchef Frank Baumann hatte auch keine Veranlassung gesehen, Klaassen in dem Moment zu stoppen. Denn wissen konnte niemand, wie es um den Niederländer tatsächlich bestellt war. „Bei Davy musste die Blutung gestillt und die Wunde mit einigen Stichen genäht werden. Das hat ein bisschen gedauert. Bis dahin konnte er nicht richtig testen, wie es mit dem Laufen und dem Gleichgewicht sein würde. Das weiß man dann eben erst hinterher“, so Baumann.

Schon gelesen? Einzelkritik und Noten: Moisander und Langkamp viel zu langsam

Fotostrecke: Fortuna-Flitzer zerlegen Werder-Abwehr

Werder Bremen gegen Fortuna Düsseldorf
Werder Bremen gegen Fortuna Düsseldorf © gumzmedia
Werder Bremen gegen Fortuna Düsseldorf
Werder Bremen gegen Fortuna Düsseldorf © gumzmedia
Werder Bremen gegen Fortuna Düsseldorf
Werder Bremen gegen Fortuna Düsseldorf © gumzmedia
Werder Bremen gegen Fortuna Düsseldorf
Werder Bremen gegen Fortuna Düsseldorf © dpa
Werder Bremen gegen Fortuna Düsseldorf
Werder Bremen gegen Fortuna Düsseldorf © gumzmedia
Werder Bremen gegen Fortuna Düsseldorf
Werder Bremen gegen Fortuna Düsseldorf © gumzmedia
Werder Bremen gegen Fortuna Düsseldorf
Werder Bremen gegen Fortuna Düsseldorf © gumzmedia
Werder Bremen gegen Fortuna Düsseldorf
Werder Bremen gegen Fortuna Düsseldorf © dpa
Werder Bremen gegen Fortuna Düsseldorf
Werder Bremen gegen Fortuna Düsseldorf © gumzmedia
Werder Bremen gegen Fortuna Düsseldorf
Werder Bremen gegen Fortuna Düsseldorf © gumzmedia
Werder Bremen gegen Fortuna Düsseldorf
Werder Bremen gegen Fortuna Düsseldorf © gumzmedia
Werder Bremen gegen Fortuna Düsseldorf
Werder Bremen gegen Fortuna Düsseldorf © gumzmedia
Werder Bremen gegen Fortuna Düsseldorf
Werder Bremen gegen Fortuna Düsseldorf © gumzmedia
Werder Bremen gegen Fortuna Düsseldorf
Werder Bremen gegen Fortuna Düsseldorf © gumzmedia
Werder Bremen gegen Fortuna Düsseldorf
Werder Bremen gegen Fortuna Düsseldorf © imago images / Jan Huebner
Werder Bremen gegen Fortuna Düsseldorf
Werder Bremen gegen Fortuna Düsseldorf © gumzmedia
Werder Bremen gegen Fortuna Düsseldorf
Werder Bremen gegen Fortuna Düsseldorf © gumzmedia
Werder Bremen gegen Fortuna Düsseldorf
Werder Bremen gegen Fortuna Düsseldorf © dpa

Klaassen wohl nicht ernsthaft verletzt

Zurück auf dem Platz war Klaassen offenbar schwindelig, er war nicht voll da, das gab auch Baumann hinterher zu: „Normalerweise spielt er solche Fehlpässe ja nicht. Das hat ihn wohl doch ein bisschen beeinflusst.“ Oder auch ein bisschen mehr. Für Kohfeldt war Klaassens Fehlpass letztlich nur ein Teil eines ziemlich düster gehaltenen Puzzles. „Es passt zu diesem Spiel, dass ausgerechnet Davy den Fehler macht“, meinte er. „Wir hätten das Tor aber – wie alle anderen auch – noch verhindern können“, sagte indes Baumann.

Schon gelesen? Kruse: „Es war auf allen Positionen einfach zu wenig“ - die Stimmen zum Spiel

Keine Schuldzuweisung also an Klaassen, der nach dem Spiel schon wieder einen ganz positiven Eindruck machte. Kohfeldt: „Ihm geht es gut. Ich glaube nicht, dass er eine Gehirnerschütterung hat.“ Klaassen fuhr mit zurück nach Bremen, soll dort aber noch intensiver untersucht werden. „Ich gehe aber erstmal davon aus, dass ihm kein Ausfall am kommenden Spieltag droht“, erklärte Baumann.

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare