+
Theodor Gebre Selassie und Milos Veljkovic stehen Werder gegen Borussia Mönchengladbach wieder zur Verfügung.

Personal-Update vor Gladbach-Spiel

Veljkovic und Gebre Selassie können spielen

Bremen - Gute Nachrichten vor dem Auswärtsspiel bei Borussia Mönchengladbach (Sonntag, 18.00 Uhr): Werders zuletzt durchaus prekäre Personallage hat sich zwei Tage vor dem Spiel deutlich entspannt. Heißt: Trainer Florian Kohfeldt kann vor dem wichtigen Duell gleich mit mehreren Rückkehrern planen.

Theodor Gebre Selassie und Philipp Bargfrede hatten am Donnerstagmorgen individuell trainiert - und die Belastung dabei gut überstanden. „Bei Theo bin ich mir recht sicher, dass es bis Sonntag passt", sagte Kohfeldt über den Tschechen, der das Pokal-Viertelfinale auf Schalke wegen muskulärer Probleme im Oberschenkel verpasst hatte. Bei Bargfrede besteht laut Kohfeldt immerhin „die gute Hoffnung", dass es für einen Einsatz reicht. Claudio Pizarro und Yuya Osako, die am Mittwoch eine volle Einheit mit den Kollegen absolviert hatten, sind nach Aussagen des Trainers wieder Alternativen.

Schon gelesen? Kruse und Gladbach: Es wird wieder spekuliert und geschwärmt

Das trifft übrigens auch auf Milos Veljkovic zu, denn die Verletzung aus dem Pokalspiel ist doch nicht so schlimm, wie von Werder zunächst angenommen: „Es hat sich als schwerer Krampf herausgestellt", berichtete Kohfeldt, der also wieder mit dem Innenverteidiger planen kann.

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare