+
Im Achtelfinale des DFB-Pokals der Saison 2015/16 besiegte der SV Werder Gladbach spektakulär mit 4:3.

Vor dem Spiel beim BVB

So liefen die letzten fünf DFB-Pokal-Achtelfinalspiele von Werder

Als Werder Bremen zuletzt Borussia Dortmund im Achtelfinale des DFB-Pokals schlug, holte die Mannschaft am Ende auch den Pokal. Das war in der Saison 2008/2009. Aber wie liefen eigentlich die anderen Achtelfinalbegegnungen in den letzten Jahren? Eine Übersicht.

DFB-Pokal: Mittwoch, 20. Dezember 2017, Werder – Freiburg, 3:2

Bargfredes irregulärer Treffer

Im letzten Pflichtspiel des Jahres 2017 kam es zu einer strittigen Szene, als Philipp Bargfrede das 3:1 für Werder erzielte: Gerome Gondorf hatte beim Ballgewinn von Bargfrede im Abseits gestanden und seinen Gegenspieler geblockt, sodass dieser nicht mehr eingreifen konnte. Schiedsrichter Winkmann ließ das Tor dennoch gelten. Freiburgs Anschlusstreffer kurz vor Schluss kam zu spät. Werder siegte in einem ausgeglichenen Spiel vor allem dank einer starken Anfangsphase.

Tore: 1:0 Belfodil (3.), 2:0 Kainz (20.), 2:1 Petersen (28./Elfmeter), 3:1 Bargfrede (69.), 3:2 Ravet (87.)

Schon gelesen? So könnte die Werder-Startelf gegen den BVB aussehen

DFB-Pokal: Dienstag, 15. Dezember 2015, Gladbach - Werder, 3:4

Spektakel gegen die Fohlen

In den Wochen zuvor hatten die Bremer offensiv nicht besonders überzeugen können, doch in dieser Begegnung ließen sie es krachen. Innerhalb von nur sechs Minuten drehte Werder einen 0:1-Rückstand in eine 2:1-Führung. Später glich Gladbach aus, doch Pizarro und Ujah brachten Grün-Weiß wieder in Front. Danach war das Spiel so gut wie entschieden, den Fohlen gelang nur noch das abschließende 3:4. Der neutrale Zuschauer kam an diesem Abend voll auf seine Kosten.

Tore: 1:0 Stindl (32.), 1:1 Sternberg (52.), 1:2 Vestergaard (58.), 2:2 Hrgota (73.), 2:3 Pizarro (75.), 2:4 Ujah (78.), 3:4 Hrgota (90.+3)

DFB-Pokal: Mittwoch, 4. März 2015, Bielefeld - Werder, 3:1

Außenseiter ringt Bremen nieder

Ideenlosigkeit und der starke Keeper Alexander Schwolow verhinderten Bremens Sieg. Der Drittligist Bielefeld gewann nicht ganz unverdient, zeigte eine konzentrierte Leistung, sowohl defensiv als auch offensiv. Kam Bremen doch zum Abschluss, parierte Schwolow. Werder biss sich die Zähne an ihm aus. Nur Clemens Fritz traf – doch das brachte den Bremern nichts.

Tore: 1:0 Junglas (32.), 2:0 Schuppan (57.), 2:1 Fritz (76.), 3:1 Junglas (84.)

DFB-Pokal: Mittwoch, 28. Oktober 2009, Werder - Kaiserslautern, 3:0

Keine Chance für den FCK

Die anfängliche Spannung verflog schnell, als Kaiserslautern nicht mehr gegen die Bremer ankam, nachdem Petri Pasanen das 1:0 für Werder geköpft hatte. Noch vor der Pause legte Tim Borowski nach. Nach dem Seitenwechsel versuchte Werder, die Führung locker runterzuspielen, was auch gelang. Das letzte Tor von Torsten Oehrl wurde von Özil vorbereitet, dem besten Spieler an diesem Tag.

Tore: 1:0 Pasanen (28.), 2:0 Borowski (39.), 3:0 Oehrl (76.)

Werder Bremen bei Borussia Dortmund: Hier geht's zum Liveticker

DFB-Pokal: Mittwoch, 28. Januar 2009, Dortmund - Werder, 1:2

Gnadenloser Kampf

Achtelfinale gegen den BVB ? Das hat es schon mal gegeben. In der Partie ging es hin und her, beide Teams hatten ihre Phasen. Die Schwarz-Gelben gingen früh in Führung, aber in der zweiten Halbzeit nutzten die Bremer ihre Chancen. In Person von Hugo Almeida glich Werder aus, ehe Claudio Pizarro zehn Minuten vor Schluss den Ball unter die Latte hämmerte. Das Spiel war ein großer Schritt zum späteren Pokalerfolg der Bremer.

Tore: 1:0 Frei (11.), 1:1 Almeida (62.), 1:2 Pizarro (80.)

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Was denkst Du über den Artikel?

Kommentare