+
Der Einzug ins DFB-Pokal-Achtelfinale lohnt sich für Werder Bremen auch finanziell.

Dem Sieger winken fast zehn Millionen Euro

Werder hat schon eine Pokal-Million verdient

Bremen - Es gab Zeiten, da war der DFB-Pokal mehr eine Sache der Ehre und weniger etwas für den Geldbeutel. Doch das hat sich in den vergangenen Jahren enorm verändert.

Der DFB-Pokalsieger kassiert in dieser Saison allein an TV-Geldern fast zehn Millionen Euro und darf in der Europa League starten. Werder liegt dabei noch sehr gut im Rennen und hat durch den Einzug ins Achtelfinale bereits 1,16 Millionen aus dem Fernseh-Topf des DFB, der den Wettbewerb veranstaltet, sicher. Über 60 Millionen Euro werden an die 64 Teilnehmer ausgeschüttet.

Weitere Einnahmen durch Ticket-Verkauf

Dazu winken den Clubs weitere Einnahmen durch den Ticketverkauf. Anders als in der Bundesliga werden diese Einnahmen zwischen den beiden Vereinen geteilt. In den ersten Runden hält sich dieser Posten aufgrund der eher niedrigen Zuschauerzahlen bei unterklassigen Teams in Grenzen. Werder traf bislang auf die Viertligisten Wormatia Worms (8.000 Zuschauer) und Weiche Flensburg (8.600 Zuschauer).

Übrigens: Dass eine Partie im Free-TV gezeigt wird, also in der ARD, hat keinen Einfluss auf die Höhe der Fernseh-Gelder. Alle Partien werden ohnehin live vom Bezahl-Sender Sky gezeigt.

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare