+
Werder-Verteidiger Sebastian Langkamp hatte Wolfsburgs Wout Weghorst gut im Griff.

Guter Auftritt gegen Wolfsburg

Langkamp - mehr als nur ein Stellvertreter

Bremen - Am Morgen vor dem Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg hatte sich Florian Kohfeldt etwas vorgenommen. Mit Sebastian Langkamp wollte der Werder-Trainer noch einmal alle Einzelheiten durchgehen, schließlich stand der Innenverteidiger vor seinem ersten Saisoneinsatz.

„Ich wollte ihm noch ein paar Sachen sagen“, berichtete Kohfeldt. Besonders lange dauerte das Gespräch allerdings nicht. „Irgendwann habe ich Basti angeguckt und gedacht: ,Ach, der ist so erfahren, der kriegt das hin.‘“ Als der Coach diese kleine Anekdote am späten Freitagabend erzählte, hatte seine Mannschaft das Spiel gegen die Wölfe längst mit 2:0 gewonnen - und Kohfeldt wusste: Langkamp hatte es hingekriegt. Und wie!

In der Innenverteidigung lieferte der 30-Jährige eine beeindruckend starke Leistung ab. Kompromisslos gegen Wolfsburgs Stürmer Wout Weghorst, mit Ruhe am Ball und später sogar mit ordentlichen Impulsen in der Spieleröffnung. Kurz: Langkamp war mehr als nur eine Vertretung des gelbgesperrten Milos Veljkovic. „Er hat ein gutes Gespann mit Niklas Moisander gebildet“, lobte Kohfeldt, der Langkamps nahtloses Einfügen in die Bremer Startelf als perfektes Beispiel für die große Qualität des Kaders sieht: „Es war zu sehen, dass wir Ausfälle von Stammspielern auffangen können.“

Veljkovic gegen Schalke zurück in der Startelf

Zwar betonte der Trainer später noch einmal, dass Langkamp ein „sehr, sehr gutes“ Spiel gemacht habe. Klar ist aber auch: Im kommenden Bundesligaspiel auf Schalke (20. Oktober) wird Veljkovic in die Startelf zurückkehren. Das hatte Kohfeldt direkt nach dessen Gelb-Roter Karte in Stuttgart betont. Langkamp wird sich also wieder mit der Rolle als Innenverteidiger Nummer drei zufrieden geben müssen.

Ein Part, mit dem sich der 1,91-Meter-Mann arrangieren kann. Erst kürzlich hatte er erklärt, seinen Wert für die Mannschaft im gesetzteren Profialter nicht mehr an Einsatzzeiten zu messen. Florian Kohfeldt dürfte das freuen. Spätestens seit dem Wolfsburg-Spiel weiß der Trainer ja, dass er auf Langkamp bauen kann - auch ohne vorher lange mit ihm darüber gesprochen zu haben.

Schon gelesen?

Taktik-Analyse: Zwei Ur-Bremer die entscheidenden Schachfiguren

Einzelkritik: Philipp Bargfrede ein echter Leader

Johannes Eggestein: „Einfach nur ein schönes Gefühl“

Klaassens Volley ins Glück - Eggesteins erstes Bundesliga-Tor

Werder Bremen gegen VfL Wolfsburg
Werder Bremen gegen VfL Wolfsburg © gumzmedia
Werder Bremen gegen VfL Wolfsburg
Werder Bremen gegen VfL Wolfsburg © gumzmedia
Werder Bremen gegen VfL Wolfsburg
Werder Bremen gegen VfL Wolfsburg © gumzmedia
Werder Bremen gegen VfL Wolfsburg
Werder Bremen gegen VfL Wolfsburg © imago
Werder Bremen gegen VfL Wolfsburg
Werder Bremen gegen VfL Wolfsburg © gumzmedia
Werder Bremen gegen VfL Wolfsburg
Werder Bremen gegen VfL Wolfsburg © gumzmedia
Werder Bremen gegen VfL Wolfsburg
Werder Bremen gegen VfL Wolfsburg © dpa
Werder Bremen gegen VfL Wolfsburg
Werder Bremen gegen VfL Wolfsburg © gumzmedia
Werder Bremen gegen VfL Wolfsburg
Werder Bremen gegen VfL Wolfsburg © gumzmedia
Werder Bremen gegen VfL Wolfsburg
Werder Bremen gegen VfL Wolfsburg © imago
Werder Bremen gegen VfL Wolfsburg
Werder Bremen gegen VfL Wolfsburg © gumzmedia
Werder Bremen gegen VfL Wolfsburg
Werder Bremen gegen VfL Wolfsburg © gumzmedia
Werder Bremen gegen VfL Wolfsburg
Werder Bremen gegen VfL Wolfsburg © gumzmedia
Werder Bremen gegen VfL Wolfsburg
Werder Bremen gegen VfL Wolfsburg © gumzmedia
Werder Bremen gegen VfL Wolfsburg
Werder Bremen gegen VfL Wolfsburg © gumzmedia
Werder Bremen gegen VfL Wolfsburg
Werder Bremen gegen VfL Wolfsburg © gumzmedia
Werder Bremen gegen VfL Wolfsburg
Werder Bremen gegen VfL Wolfsburg © gumzmedia
Werder Bremen gegen VfL Wolfsburg
Werder Bremen gegen VfL Wolfsburg © gumzmedia
Werder Bremen gegen VfL Wolfsburg
Werder Bremen gegen VfL Wolfsburg © gumzmedia

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare