+
Kevin Möhwald bejubelte bei seiner Startelf-Premiere sein erstes Bundesliga-Tor.

Stimmen zum Werder-Sieg gegen Düsseldorf

Möhwald: „Ich habe auch extrem laut geschrien“

Bremen - Die Sieglos-Serie ist beendet! Werder Bremen hat das Spiel am Freitagabend gegen Fortuna Düsseldorf mit 3:1 (1:1) gewonnen - Trainer und Spieler sind entsprechend erleichtert. Die Stimmen zum Spiel.

Florian Kohfeldt (Werder-Trainer): „Ich bin super-glücklich. Der Sieg war so wichtig. Ich habe den Jungs heute gesagt, dass es nicht so sehr um Taktik geht, sondern die Emotionen ganz wichtig sind. Da haben wir heute als Mannschaft funktioniert, die ganze Bank hat mitgemacht. So stelle ich mir das vor. In der ersten Halbzeit hatten wir ein sehr gutes Positionsspiel, in der zweiten Hälfte war es etwas wilder. Wichtig war die Konterabsicherung, da haben wir nur eine Szene zugelassen.“

Kevin Möhwald (Werder-Torschütze): „Ich habe morgens beim Anschwitzen erfahren, dass ich spiele. Dann habe ich einfach versucht, meine Chance zu nutzen. Vor meinem Tor hatte Max Kruse einen super Überblick, ich habe aber auch extrem laut geschrien, dass er mir den Ball in den Lauf spielt. Dann habe ich den Ball super getroffen.“

Martin Harnik (Werder-Torschütze): „Das ist die Aufgabe eines Einwechselspielers. Aber ich bin schon sehr froh, dass ich meinen Teil dazu beitragen konnte, diese Durststrecke zu beenden. Ob es ein Befreiungsschlag war, wird sich zeigen. Das war schon ein Arbeitssieg, aber ein verdienter. Düsseldorf war doch schon sehr defensiv.“

Der Spielbericht: Harnik und Sargent lassen Werder jubeln

Sebastian Langkamp (Werder-Verteidiger): „Das war eine große Charakterstärke der Mannschaft nach dem Nackenschlag durch das 1:1. Ich habe die Szene zum Elfmeter noch nicht gesehen, aber man hat mir gesagt, es ist eine 50:50-Situation. Klar ist für mich jedoch, ich als 1,91-Meter-Mann darf mich da nicht so aus dem Gleichgewicht bringen lassen. Der Arm hat da oben nichts zu suchen. Man hat am Anfang bei uns gemerkt, dass da Druck auf dem Kessel war. Das war bei jedem spürbar. Dann haben wir den Sieg erzwungen.“

Marco Friedl (Werder-Verteidiger): „Es war bitter, dass Düsseldorf mit nicht mal einer richtigen Chance zum Ausgleich kommt, aber wir haben gut darauf reagiert. Gut war, dass wir diesmal wacher aus der Kabine gekommen sind.“

Die Einzelkritik: Zweifaches Jokerglück

Fotostrecke: So lief der Werder-Sieg gegen Düsseldorf

Werder Bremen gegen Fortuna Düsseldorf
Werder Bremen gegen Fortuna Düsseldorf © gumzmedia
Werder Bremen gegen Fortuna Düsseldorf
Werder Bremen gegen Fortuna Düsseldorf © gumzmedia
Werder Bremen gegen Fortuna Düsseldorf
Werder Bremen gegen Fortuna Düsseldorf © gumzmedia
Werder Bremen gegen Fortuna Düsseldorf
Werder Bremen gegen Fortuna Düsseldorf © gumzmedia
Werder Bremen gegen Fortuna Düsseldorf
Werder Bremen gegen Fortuna Düsseldorf © gumzmedia
Werder Bremen gegen Fortuna Düsseldorf
Werder Bremen gegen Fortuna Düsseldorf © gumzmedia
Werder Bremen gegen Fortuna Düsseldorf
Werder Bremen gegen Fortuna Düsseldorf © gumzmedia
Werder Bremen gegen Fortuna Düsseldorf
Werder Bremen gegen Fortuna Düsseldorf © gumzmedia
Werder Bremen gegen Fortuna Düsseldorf
Werder Bremen gegen Fortuna Düsseldorf © gumzmedia
Werder Bremen gegen Fortuna Düsseldorf
Werder Bremen gegen Fortuna Düsseldorf © gumzmedia
Werder Bremen gegen Fortuna Düsseldorf
Werder Bremen gegen Fortuna Düsseldorf © dpa
Werder Bremen gegen Fortuna Düsseldorf
Werder Bremen gegen Fortuna Düsseldorf © dpa
Werder Bremen gegen Fortuna Düsseldorf
Werder Bremen gegen Fortuna Düsseldorf © dpa
Werder Bremen gegen Fortuna Düsseldorf
Werder Bremen gegen Fortuna Düsseldorf © gumzmedia
Werder Bremen gegen Fortuna Düsseldorf
Werder Bremen gegen Fortuna Düsseldorf © gumzmedia
Werder Bremen gegen Fortuna Düsseldorf
Werder Bremen gegen Fortuna Düsseldorf © gumzmedia
Werder Bremen gegen Fortuna Düsseldorf
Werder Bremen gegen Fortuna Düsseldorf © gumzmedia
Werder Bremen gegen Fortuna Düsseldorf
Werder Bremen gegen Fortuna Düsseldorf © gumzmedia
Werder Bremen gegen Fortuna Düsseldorf
Werder Bremen gegen Fortuna Düsseldorf © dpa
Werder Bremen gegen Fortuna Düsseldorf
Werder Bremen gegen Fortuna Düsseldorf © dpa
Werder Bremen gegen Fortuna Düsseldorf
Werder Bremen gegen Fortuna Düsseldorf © gumzmedia

Friedhelm Funkel (Düsseldorf-Trainer): „Es war ein intensives Spiel von uns, im taktischen gut, und das wird uns kaputtgemacht von individuellen Fehlern. Die Mannschaft hat bis zuletzt alles investiert, aber die Gegentore – das ist viel zu einfach, vor allem weil wir sie dem Gegner teilweise schenken. Das zweite und dritte Gegentor sind Tore aus dem Nichts. Beim dritten Gegentor ist der Ball gefühlt 100 Minuten in der Luft. Ich vertraue aber dieser Mannschaft. Wir werden bis zur Winterpause noch den ein oder anderen Punkt holen.“

Oliver Fink (Düsseldorf-Kapitän): „Das war eine hochverdiente Niederlage. Wir haben ein ganz schlechtes Spiel abgeliefert. Es kann passieren, dass man in Bremen verliert. Wir haben von der ersten Minute an schlecht ins Spiel gefunden, haben unsere Umschaltmomente nicht gefunden. Das 1:1 zur Pause war schon schmeichelhaft. Die Gegentore fallen einfach zu leicht.“

Benotet die Werder-Profis gegen Düsseldorf

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Was denkst Du über den Artikel?

Kommentare