+
Theodor Gebre Selassie war so oft an der Entstehung von Torschüssen beteiligt wie kein anderer Spieler in der Partie zwischen Werder und Wolfsburg.

Daten vom Institut für Spielanalyse

MIP gegen Wolfsburg: Gebre Selassie - Antreiber ohne Abschlussglück

Wolfsburg - Beim VfL Wolfsburg gelang dem SV Werder lange nicht viel – erst nach dem 0:1 Rückstand drehten die Bremer auf und das Spiel in ein 1:1.

Ein wesentlicher Antreiber der Offensivbemühungen war „Most Involved Player“ (MIP) Theodor Gebre Selassie: Kein anderer Spieler war öfter an der Entstehung von Torschüssen beteiligt.

Gebre Selassie verpasste in der 64. Spielminute zwar selbst eine ganz dicke Möglichkeit zum Ausgleich, war aber insgesamt sieben Mal in Tor-Abschlüsse involviert – Bestmarke der Partie.

Zum Vergleich: Den Spitzenwert am 24. Bundesliga-Spieltag stellte Robert Lewandowski vom FC Bayern München mit 13 Torschussbeteiligungen gegen Borussia Mönchengladbach (5:1) auf.

Außerdem hatte Gebre Selassie eine Passquote von 87 Prozent, nur Moisander (88 %) konnte das toppen. Mehr Zahlengefällig? 31 angekommene Pässe aus dem Spiel heraus für den Tschechen - keiner Bremer war in dieser Statistik besser. Und auch die Zweikampfquote Gebre Selassies kann sich sehen lassen: 86 Prozent! 

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Was denkst Du über den Artikel?

Kommentare