+
Das Gesicht fast komplett bedeckt: Die Werder-Profis auf dem Weg zum Trainingsplatz bei lausiger Kälte.

Vor dem Gladbach-Spiel

Trotz Kälte alle fit und gesund

Bremen - Kalt ist es in Bremen, aber – und das ist die gute Nachricht vor dem Spiel bei Borussia Mönchengladbach am Freitagabend: Noch hat sich kein Werder-Profi Frostbeulen oder Erfrierungen geholt.

Trainer Florian Kohfeldt hat – mit Ausnahme der Langzeitverletzten – alle Spieler zur Verfügung. Das gilt auch für Philipp Bargfrede, der am Mittwoch nicht mit der Mannschaft trainiert hatte, sowie für Jiri Pavlenka, der die Einheit vorzeitig beendet hatte. „Aus Gründen der Trainingssteuerung“ sei der Keeper vor allen anderen in die Kabine gegangen, erklärte Kohfeldt: „Jiri hatte vorher schon im Stadion gearbeitet.“

Pavlenka wird diese Verteilung recht gewesen sein. Denn die minus acht Grad auf dem Trainingsplatz waren am Mittwoch alles andere als ein Freude. Für Kohfeldt sind die Temperaturen jedoch kein Problem. „Wir müssen ein bisschen umplanen, wollen bei den Spielern lange Standphasen vermeiden. Aber die Trainingsinhalte müssen wir nicht verändern. Wir sind ja gut eingepackt, kühlen deshalb nicht aus.“

Schon gelesen?

Philipp Bargfrede bleibt Bremer

Immer mehr proben den Montag-Aufstand

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare