+
Aron Johannsson könnte es gegen Mainz 05 mal wieder in den Bundesliga-Kader des SV Werder schaffen.

Kader-Rückkehr gegen Mainz?

Viele Ausfälle – das ist die Chance für Johannsson

Bremen – Aron Johannsson träumt vom Bundesliga-Comeback schon gegen Mainz 05 – und tatsächlich ist es nicht ausgeschlossen, dass der Stürmer morgen im Bremer Kader stehen wird. „Er ist ein Thema“, bestätigte Trainer Florian Kohfeldt, der im schlimmsten Fall den Ausfall von gleich drei Angreifern kompensieren muss.

Das könnte Johannsson elf Monate nach dessen letzten Bundesliga-Einsatz in den Fokus rücken. Claudio Pizarro und Yuya Osako fallen gegen Mainz definitiv aus. Der Einsatz von Fin Bartels ist nach seinem Trainingsabbruch am Mittwoch fraglich.

Schon gelesen? Kohfeldt gratuliert Bayern zu Hernandez-Deal

Bartels, Pizarro und Osako gegen Schalke zurück?

„Ein leichtes Ziehen im Oberschenkel“ sei der Grund, so Kohfeldt: „Es wird schwierig für das Wochenende.“ Für das DFB-Pokal-Viertelfinale am Mittwoch bei Schalke 04 könne wahrscheinlich wieder mit Bartels geplant werden. Dann stehen möglicherweise auch Claudio Pizarro (Muskelverletzung) und Yuya Osako (Sehnenreizung im Rücken) wieder zur Verfügung.

Aber gegen Mainz gibt es den Engpass, der Johannssons Chance sein könnte. Erst am vergangenen Wochenende hatte er im Spiel der U23 gegen Lupo Martini Wolfsburg (3:1) sein Comeback gefeiert und anschließend auf die schnelle Rückkehr in die Bundesliga gehofft: „Da will ich hin. Meinem Körper geht es gut, ich kann das schaffen.“ An Stürmern sind für die Startelf gegen Mainz Milot Rashica und Johannes Eggestein eingeplant, für die Bank stehen neben Johannsson noch Martin Harnik und Josh Sargent zur Verfügung.

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare