+
Wen schickt Werder-Trainer Alexander Nouri (l., mit Co-Trainer Markus Feldhoff und Torwart-Trainer Christian Vander) gegen Freiburg aufs Feld?

26. Spieltag

Die Aufstellung: So könnte Werder gegen Freiburg spielen

Bremen - Der Ausfall von Zlatko Junuzovic zwingt Werder-Trainer Alexander Nouri dazu, gegen den SC Freiburg etwas zu ändern. So sieht unsere vermutete Startaufstellung an.

Der SC Freiburg ist eine der Überraschungen der Saison, der Aufsteiger ist aktuell Tabellenachter, hat die Europa League noch im Visier. Es gibt in der laufenden Spielzeit durchaus einfachere Gegner. Aber nach fünf Spielen ohne Niederlage will der SV Werder aber auch gegen die Breisgauer gewinnen.

Verzichten muss Werder-Trainer Alexander Nouri allerdings auf zwei Stammkräfte. Serge Gnabry fehlt nach wie vor wegen Adduktorenproblemen. Auch Zlatko Junuzovic, der beim 3:0 gegen RB Leipzig ganz stark aufgespielt hatte, fällt aus - wegen Grippe, wie der SV Werder am Freitag mitteilte.

Für Gnabry könnte Claudio Pizarro in die Sturmspitze rücken. Neben ihm - oder leicht versetzt dahinter - positioniert sich Max Kruse. Kruse ist nach auskurierten muskulären Problemen wieder fit. "Ich bin mir eigentlich zu 100 Prozent sicher, dass ich dabei bin", sagte Kruse, für den es gegen seinen Ex-Club geht.

Ersatzmann für Junuzovic? Eher Bartels als Kainz

Ersatz für Junuzovic dürfte Fin Bartels sein - wenngleich für den 30-Jährigen die Rolle als "Achter" eher ungewohnt ist, und Nebenmann Florian Grillitsch dann von der rechten auf die linke Seite wechseln würde. Eine Alternative könnte auch Florian Kainz sein, der zuletzt im Kurzeinsatz gegen RB Leipzig überzeugte und sein erstes Saisontor schoss. Es ist allerdings wahrscheinlicher, dass Stammspieler Bartels im System verschoben wird, als dass Kainz zu seinem ersten Startelf-Einsatz kommt.

In der Defensive gibt es keinen Grund, etwas zu ändern. Werder kassierte in den vergangenen fünf Spielen nur zwei Gegentore. Felix Wiedwald ist im Tor ebenso gesetzt wie die "pendelnde Kette" davor. Milos Veljkovic, Lamine Sane und Niklas Moisander stellen die Dreierkette, die Außen bekleiden Theodor Gebre Selassie (rechts) und Robert Bauer (links). Abräumer und Strippenzieher im zentralen defensiven Mittelfeld wird Thomas Delaney sein.

Auch interessant

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare