+
Theodor Gebre Selassie im Kopfballduell mit Jannick Ostermann.

DFB-Pokal in Lübeck gegen Weiche Flensburg

Liveticker: Werder gewinnt mit 5:1 gegen Flensburg!

Lübeck - In der zweiten Runde des DFB-Pokal empfängt Weiche Flensburg aus der Regionalliga Nord den SV Werder Bremen im Stadion Lohmühle in Lübeck. Anpfiff ist am Mittwochabend um 18.30 Uhr. Verfolgt die Partie bei uns im Liveticker!

>>>AKTUALISIEREN<<<

Hier geht‘s zu den Stimmen - Harnik: „Ich würde jetzt gerne gegen den HSV spielen“

Hier geht‘s weiter zur Einzelkritik: Kainz ballert sich in den Blickpunkt

Hier geht‘s weiter zum Spielbericht: 5:1 - Werder marschiert ins Achtelfinale.

Fotostrecke: Werder schießt sich in die nächste Pokalrunde

Werder Bremen gegen Weiche Flensburg.
Werder Bremen gegen Weiche Flensburg. © gumzmedia
Werder Bremen gegen Weiche Flensburg.
Werder Bremen gegen Weiche Flensburg. © gumzmedia
Werder Bremen gegen Weiche Flensburg.
Werder Bremen gegen Weiche Flensburg. © gumzmedia
Werder Bremen gegen Weiche Flensburg.
Werder Bremen gegen Weiche Flensburg. © gumzmedia
Werder Bremen gegen Weiche Flensburg.
Werder Bremen gegen Weiche Flensburg. © gumzmedia
Werder Bremen gegen Weiche Flensburg.
Werder Bremen gegen Weiche Flensburg. © gumzmedia
Werder Bremen gegen Weiche Flensburg.
Werder Bremen gegen Weiche Flensburg. © gumzmedia
Werder Bremen gegen Weiche Flensburg.
Werder Bremen gegen Weiche Flensburg. © gumzmedia
Werder Bremen gegen Weiche Flensburg.
Werder Bremen gegen Weiche Flensburg. © gumzmedia
Werder Bremen gegen Weiche Flensburg.
Werder Bremen gegen Weiche Flensburg. © gum zmedia
Werder Bremen gegen Weiche Flensburg.
Werder Bremen gegen Weiche Flensburg. © dpa
Werder Bremen gegen Weiche Flensburg.
Werder Bremen gegen Weiche Flensburg. © gumzmedia
Werder Bremen gegen Weiche Flensburg.
Werder Bremen gegen Weiche Flensburg. © gumzmedia
Werder Bremen gegen Weiche Flensburg.
Werder Bremen gegen Weiche Flensburg. © gumzmedia
Werder Bremen gegen Weiche Flensburg.
Werder Bremen gegen Weiche Flensburg. © gumzmedia
Werder Bremen gegen Weiche Flensburg.
Werder Bremen gegen Weiche Flensburg. © gumzmedia
Werder Bremen gegen Weiche Flensburg.
Werder Bremen gegen Weiche Flensburg. © dpa
Werder Bremen gegen Weiche Flensburg.
Werder Bremen gegen Weiche Flensburg. © gumzmedia
Werder Bremen gegen Weiche Flensburg.
Werder Bremen gegen Weiche Flensburg. © dpa
Werder Bremen gegen Weiche Flensburg.
Werder Bremen gegen Weiche Flensburg. © dpa
Werder Bremen gegen Weiche Flensburg.
Werder Bremen gegen Weiche Flensburg. © gumzmedia
Werder Bremen gegen Weiche Flensburg.
Werder Bremen gegen Weiche Flensburg. © dpa

20.19 Uhr: Der Klassenunterschied war direkt von Beginn an zu sehen. Werder war einfach die bessere Mannschaft und setzt sich folgerichtig mit 5:1 durch. Von Flensburg kam kein Aufbäumen oder ähnliches. Wenn es sein musste, hat Werder das Tempo angezogen und die Tore gemacht.

90. Min: Schiedsrichter Tobias Reichel pfeift pünktlich ab. Werder gewinnt 5:1!

90. Min: Die letzte Minute läuft.

88. Min: Werder presst trotz der komfortablen Führung schon in der gegnerischen Hälfte. Klaassen läuft immer wieder den ballführenden Verteidiger an.

87. Min: Von Flensburg kommt nicht mehr viel.

86. Min: Sahin probiert es aus der zweiten Reihe - viel zu ungenau.

85. Min: Werder hat weiter Lust auf das Match und ist immer noch im Vorwärtsgang.

83. Min: Pläschke kommt für Ibekwe ins Match.

83. Min: Spätestens jetzt sollte das Match durch sein. Will Werder noch ein wenig für die Galerie spielen?

80. Min: Im ersten Moment bleibt Kainz hängen, doch den zweiten ball schnappt er sich wieder und flankt auf Harnik, der aus drei Metern mit dem Kopf zur Stelle ist - schneller, schöner Doppelpack.

80. Min: Und wieder ist es Harnik! Der eingewechselte Stürmer macht es diesmal mit dem Kopf.

79. Min: Pavlenka zeigt seine Klasse! Nach einem Freistoß Wulff an den Ball und bringt ihn mit dem Kopf auf den Bremer Kasten. Pavlenka muss sich ganz lang machen und klärt die Szene stark!

79. Min: Und der nächste Wechsel. Auch Maxi Eggestein hat genug geleistet. Für ihn kommt Kevin Möhwald ins Match.

78. Min: Rashica kommt für Jojo Eggestein in die Partie.

76. Min: Richtig schön gespielt herausgespielt war das! Jojo und Maxi Eggestein kombinieren sich durch und letzterer setzt Harnik in Szene, der lässig einschiebt.

76. Min: Schönes Ding von Martin Harnik. Der Österreicher trifft zum 4:1!

75. Min: Da hätte es fast den nächsten Einschlag gegeben. Klaassen macht es an der Grundlinie mit viel Übersicht und bringt den Ball in den Fünfer. Im letzten Moment sind die Flensburger zur Stelle.

74. Min: Wulff kommt für Ostermann in die Partie.

72. Min: Werder hat auch kaum Gegenwehr. Die Grün-Weißen können den Ball ohne Probleme in den eigenen Reihen halten. In den Gefahrenbereich müssen sie nicht vorstoßen.

70. Min: Geht hier nochmal was für Weiche Flensburg? Sieht eher nicht danach aus. Werder ist weiterhin sehr routiniert unterwegs.

68. Min: Diesmal macht es Kainz viel besser und zieht das Spielgerät auf den Kasten. Kirschke zeigt sich unsicher und kann nur zur Ecke klären, die natürlich auch wieder von Kainz kommt. Am ersten Pfosten lauert Friedl, der sich per Hacke versucht - daneben!

67. Min: Jürgensen unterbindet einen Konter über Maxi Eggestein und bekommt die nächste gelbe Karte.

66. Min: Pizarro bekommt seinen wohlverdienten Feierabend. Harnik übernimmt.

66. Min: Der heutige Standard-Spezialist Kainz darf sich am ruhenden Ball versuchen. Seine Hereingabe kommt halbhoch und bringt überhaupt nichts ein.

65. Min: Schulz kommt viel zu spät gegen Kainz und sieht folgerichtig Gelb.

 63. Min: Werder verwaltet das weiterhin sehr geschickt.

61. Min: Keller kommt für Wirlmann. Trainer Jurgeleit möchte neue Impulse setzen, wie es doch immer so schön heißt.

59. Min: Paetow wirft hier schon wieder den Ball wie eine Flanke in den Strafraum. Doch diesmal ist Werder ein wenig besser geordnet und kann den langen Einwurf ohne Komplikationen klären.

58. Min: Sahin läuft nicht besonders rund. Der Sechser scheint Probleme zu haben.

57. Min: Das spielerische Niveau ist zurzeit nicht besonders hoch. Immer wieder kleine Fouls, Stockfehler und Fehlpässe hemmen den Spielfluss.

55. Min: Gute Idee von Kainz, der den Ball aus der Luft pflückt und mit einem weiteren Kontakt in die Tiefe auf Pizarro durchstecken will. Der Pass ist einen Tick zu scharf für den Peruaner.

52. Min: Und auf einmal wird es gefährlich! Sind wir hier beim Weitwurf? Flensburgs Einwurf gleicht eher einer Flanke aus dem Halbfeld und legt ordentlich Strecke zurück. Im Wirrwarr kommt Thomsen im Strafraum zum Abschluss - Ecke! 

51. Min: Das erste Mal kann Flensburg den Ball ein wenig länger in den eigenen Reihen halten und da ist er auch schon wieder weg. Werder nimmt das Spiel weiterhin sehr ernst.

50. Min: Die erste Ecke der zweiten Halbzeit gehört Werder. Kainz zieht den Ball auf den Kasten, Sahin kann den Ball aber nicht richtig mit dem Kopf verarbeiten.

49. Min: Fast alle Bremer sind in der gegnerischen Hälfte.

47. Min: Werder wieder wie zu Beginn der ersten Halbzeit.

46. Min: Und weiter geht‘s! Diesmal darf SC Weiche Flensburg beginnen. Übrigens gibt sich auch DFB-Präsident Reinhard Grindel die Ehre, der will wohl mal guten Fußball sehen oder Pyrotechnik.

In der Halbzeitpause wurde gezündelt.

19.16 Uhr: Halbzeit in Lübeck. Werder ist hier die klar bessere Mannschaft und geht völlig verdient mit einer komfortablen 3:1-Führung in die Kabine. Die Flensburger präsentieren sich viel zu passiv und kommen kaum nach vorne. Werder tut sich phasenweise gegen den Flensburger Abwehrriegel schwer, aber zwischendurch blitzt immer wieder die individuelle Klasse der Grün-Weißen auf. 

45.+1 Min: Halbzeit! Werder führt verdient mit 3:1!

44. Min: Klaassen ist eiskalt und hämmert das Ding direkt in die Mitte.

44. Min: Klaassen macht vom Punkt das 3:1!

43. Min: Elfmeter für Werder! Ostermann hakt gegen Eggestein ein - richtige Entscheidung.

42. Min: Meyer chippt den Ball in den Strafraum zu Ostermann, der ein wenig von Friedl bearbeitet wird. Das ist aber viel zu wenig für einen möglichen Elfmeter. Anschließend packt Pavlenka zu.

40. Min: Werder macht weiter Druck.

37. Min: Na geht doch! Kainz hat sich in der Szene mehr ins Zentrum orientiert und zeigt seine exzellente Schusstechnik. Erst lässt er seinen Gegenspieler ins Leere laufen und schweißt das Spielgerät mit seiner linken Klebe ins Netz. Kirschke ist komplett auf dem falschen Fuß und kommt nicht mehr ran. Die Vorlage kam von Gebre Selassie.

37. Min: Wahnsinnsding von Kainz! Der Österreicher hämmert das Kunstleder in die Maschen -2:1 Werder!

35. Min: Die anschließende Ecke wird noch gefährlicher! Kainz flankt zentimetergenau in den Fünfer, wo Augustinsson hochsteigt und ganz frei zum Kopfball kommt. Sein Kopfball ist viel zu zentral! Kirschke schanppt sich die Kugel

35. Min: Wie klärt der Ostermann denn die Szene? Augustinsson bringt eine perfekte Flanke in die Mitte, wo Pizarro einköpfbereit wartet, doch dann schmeißt sich Ostermann in die Hereingabe und klärt nur zur Ecke.

34. Min: Nächste Freistoßgelegenheit für Werder. Sahin und Kainz hecken was aus. Kainz Zieht das Kunstleder mit dem rechten Schlappen auf den zweiten Pfosten. Im Hintergrund lauert Gebre Selassie, der vergebens springt und nicht an den Ball kommt.

33. Min: Schwacher Abschluss von Klaassen. Der heutige Kapitän kommt aus vielversprechender Position zum Abschluss. Sein Versuch gleicht aber eher einem Rückpass. Kirschke bedankt sich.

30. Min: Noch ein kleiner Nachtrag zum Torschützen. Der komplette Name des Brasilianers ist Ilidio Pastor Santos - passt ja zum Reformationstag.

27. Min: Bittere Szene für die Bremer! Nach einer Ecke landet der Ball ganz weit hinten bei Ilidio Santos im Halbfeld. Der Brasilianer bringt den Ball ganz weit in den Fünfmeterraum und Jürgensen versucht den Ball irgendwie mit der Fußspitze reinzuspitzeln, doch er kommt nicht mehr ran und so trudelt die lange Flanke in den Kasten. Pavlenka sieht hier unglücklich aus. Aber Friedl darf Jürgensen nicht so laufen lassen, dass er Pavlenka irritieren kann.

27. Min: Tor für Weiche Flensburg! Ilidio Santos trifft zum Ausgleich.

26. Min: Meine Güte, da wird es doch mal fast richtig gefährlich für die Bremer! Ostermann zieht ab, Sahin hält den Schlappen rein und das Kunstleder landet knapp über dem Kasten von Pavlenka.

25. Min: Wieder sind die Hauptprotagonisten Kainz und Eggestein auf der Werder-Seite und Santos auf Seiten der Flensburger. Kainz vernascht schon wieder seinen Gegenspieler und zieht die Hereingabe weit und hoch auf den zweiten Pfosten, wo schon wieder Jojo Eggestein lauert. Eggestein kann den Ball nur im Fallen drücken - Kirschke packt sicher zu.

23. Min: Da wurde es doch glatt wieder gefährlich! Kainz vernascht Santos auf dem Flügel und bringt eine scharfe Flanke in die Mitte. Thomsen hält die Birne rein und klärt vor Jojo Eggestein.

21. Min: Symptomatisch für das Flensburger Spiel bis hierhin. Meyer erkämpft sich im Gang nach vorne den zweiten Ball, vernascht seinen Gegenspieler und will auf Ostermann durchstecken. Der Steilpass in den Sechzehner - wenn man ihn so bezeichnen will - verkümmert nach wenigen Metern.

19. Min: Da hätte es mal schnell nach vorne gegen können für den Gastgeber. Meyer nimmt im Mittelfeld Tempo auf und will ein paar Meter machen, doch Sahin ist clever und beendet den Angriff mit einem Foul.

18. Min: Werder zeigt sich weiterhin sehr ballsicher und lässt Flensburg nicht ins Spiel kommen. Dem Anschein nach will es der SC aber auch nicht wirklich.

15. Min: Und jetzt wird schon in Ansätzen gezaubert. Klaassen weicht auf den Flügel auf, legt das Spielgerät per Hacke auf den durchstartenden Augustinsson ab. Die Flanke des Schweden ist zu hoch und segelt durch den Sechzehner.

13. Min: Wirlmann ist zu spät gegen Klaassen im Zweikampf, folgerichtig gibt es einen Freistoß im Halbfeld. 

11. Min: Vielleicht haben es die Flensburger noch nicht mitbekommen, aber sie liegen hinten. So tief wie sie weiterhin stehen, wird es offensiv - drücken wir es mal nett aus - schwierig.

10. Min: Und die gute Nachricht ist: Werder macht weiter Druck nach vorne.

8. Min: Da zeigt Jojo Eggestein doch mal direkt sein feines Füßchen und setzt Gebre Selassie in Szene, der einfach in den Strafraum ziehen kann. Sein Schuss prallt vom Pfosten vor die Füße von Pizarro, der sich nicht zweimal bitten lässt. So kann‘s gerne weitergehen.

8. Min: Toooooooooor für Werder Bremen! Pizarro trifft zur 1:0-Führung.

6. Min: Sahin mit dem nächsten Fehlpass im Spiel. Der schnelle Ibekwe schnappt sich die Kugel und will an Augustinsson vorbeiziehen, der sich jedoch geschickt positioniert und das Foul zieht - Freistoß Werder.

5. Min: Flensburgs Meyer luchst Veljkovic den Ball an der Mittellinie ab, spielt aber sofort den Fehlpass - gibt trotzdem Szenenapplaus von den SC-Anhängern.

4. Min: Werder übernimmt direkt die Kontrolle und will sich den Gegner zurechtlegen. Der SC steht so tief, dass sie gleich wieder in Flensburg sind.

3. Min: Erste Ecke für die Bremer. Die Variante kommt auf den ersten Pfosten, ist aber viel zu ungefährlich.

1. Min: Das geht ja gut los. Unglücksrabe Friedl spielt direkt den ersten Fehlpass. 

1. Min: Und nun rollt auch schon das Kunstleder. Werder Bremen beginnt! Kapitän Klaassen sichert den Grün-Weißen direkt mal den Anstoß.

18.25 Uhr: Die Mannschaften stehen im Tunnel und jetzt geht‘s endlich raus auf den Rasen.

18.19 Uhr: Pokalabende sind doch immer etwas besonderes. Flutlicht, die Atmosphäre, David gegen Goliath. Auch wenn die Rollen heute klar verteilt sein sollten, freuen wir uns riesig aufs Match. Unter der Woche sind Werder-Spiele doch immer etwas Besonderes.

18.16 Uhr: Nicht einmal mehr 15 Minuten bis endlich der Ball rollt.

18.13 Uhr: Kruse hat nach Angaben von Kohfeldt in der Partie gegen Leverkusen einen Schlag abbekommen und „lief in der zweiten Halbzeit schon nicht ganz rund.“ Kruse soll deswegen geschont werden und nur dann zum Einsatz kommen, wenn es doch enger zugehen sollte.

18.12 Uhr: „Ich erwarte einen souveränen, einen klaren Auftritt“, sagt Coach Kohfeldt im Vorfeld der Partie.

18.07 Uhr: Die Flensburger sollten sich heute dennoch ein wenig heimisch fühlen. Immerhin konnte der SC schon beim Gastspiel gegen Lübeck (1:3) am letzten Freitag sich das Stadion genauer angucken.

18.06 Uhr: Werfen wir doch mal einen Blick auf die Werder-Fans, die das Gastspiel in Lübeck zum Heimspiel machen wollen.

Fotostrecke: Werder-Fans beim Pokal-Spiel in Lübeck

Werder-Fans vor dem DFB-Pokal-Spiel gegen Weiche Flensburg in Lübeck
Werder-Fans vor dem DFB-Pokal-Spiel gegen Weiche Flensburg in Lübeck © gumzmedia
Werder-Fans vor dem DFB-Pokal-Spiel gegen Weiche Flensburg in Lübeck
Werder-Fans vor dem DFB-Pokal-Spiel gegen Weiche Flensburg in Lübeck © gumzmedia
Werder-Fans vor dem DFB-Pokal-Spiel gegen Weiche Flensburg in Lübeck
Werder-Fans vor dem DFB-Pokal-Spiel gegen Weiche Flensburg in Lübeck © gumzmedia
Werder-Fans vor dem DFB-Pokal-Spiel gegen Weiche Flensburg in Lübeck
Werder-Fans vor dem DFB-Pokal-Spiel gegen Weiche Flensburg in Lübeck © gumzmedia
Werder-Fans vor dem DFB-Pokal-Spiel gegen Weiche Flensburg in Lübeck
Werder-Fans vor dem DFB-Pokal-Spiel gegen Weiche Flensburg in Lübeck © gumzmedia
Werder-Fans vor dem DFB-Pokal-Spiel gegen Weiche Flensburg in Lübeck
Werder-Fans vor dem DFB-Pokal-Spiel gegen Weiche Flensburg in Lübeck © gumzmedia
Werder-Fans vor dem DFB-Pokal-Spiel gegen Weiche Flensburg in Lübeck
Werder-Fans vor dem DFB-Pokal-Spiel gegen Weiche Flensburg in Lübeck © gumzmedia
Werder-Fans vor dem DFB-Pokal-Spiel gegen Weiche Flensburg in Lübeck
Werder-Fans vor dem DFB-Pokal-Spiel gegen Weiche Flensburg in Lübeck © gumzmedia
Werder-Fans vor dem DFB-Pokal-Spiel gegen Weiche Flensburg in Lübeck
Werder-Fans vor dem DFB-Pokal-Spiel gegen Weiche Flensburg in Lübeck © gumzmedia
Werder-Fans vor dem DFB-Pokal-Spiel gegen Weiche Flensburg in Lübeck
Werder-Fans vor dem DFB-Pokal-Spiel gegen Weiche Flensburg in Lübeck © gumzmedia

18.00 Uhr: Die durchaus offensive Ausrichtung der Flensburger ist wohl auf das Stürmer-Gen von Trainer Daniel Jurgeleleit zurückzuführen, der den dritten Platz in der ewigen Tabelle der besten Zweitliga-Torschützen belegt.

17.55 Uhr: Und da ist auch endlich die Aufstellung der Gastgeber: Im Tor steht Kirsche. Die Dreierkette bildet Hendrik Ostermann, Thomsen und Paetow. Auf den Flügeln arbeiten Santos und Meyer nach vorne und hinten. Jürgensen ist auf der Sechs gesetzt. Die Halbpositionen besetzen Wirlmann und Jannick Ostermann. In der Doppelspitze agieren Schulz und Ibekwe.

17.50 Uhr: Aber auch der SC Weiche Flensburg soll nicht zu kurz kommen. Wer gleich mit seiner Expertise zum Gegner angeben möchte: am Wochenende gab es für das Team von Trainer Daniel Jurgeleit nach vier Siegen in Folge eine 1:3-Niederlage beim VfB Lübeck. Wer noch mehr über den Gegner erfahren möchte, dem legen wir „Pokal-Gegner Flensburg: Jugendlicher Elan und jahrelange Erfahrung“ ans Herz.

17.45 Uhr: Also gibt es erst nochmal eine fachmännische Einschätzung zur Startaufstellung der Bremer: Kohfeldt schont Kruse und bringt beide Eggesteins.

17.44 Uhr: Die Flensburger lassen sich noch ein wenig Zeit mit ihrer Aufstellung.

17.41 Uhr: Gibt es für Weiche Flensburg Süßes oder Saures? Die Aufstellung kann sich natürlich trotzdem sehen lassen. Gegen einen Viertligisten sollten die Bremer nicht viele Probleme bekommen, auch wenn der Pokal natürlich seine eigenen Gesetze hat.

17.38 Uhr: Die Bank ist heute ganz schön prominent besetzt. Neben Luca Plogmann sitzen Kevin Möhwald, Yuya Osako, Martin Harnik, Max Kruse, Milot Rashica und Sebastian Langkamp.

17.35 Uhr: Damit bestätigt sich auch die Vermutung, dass Sargent nicht im Kader steht.

17.32 Uhr: Im Tor ist Jiri Pavlenka gesetzt, keine Frage. In der Verteidigung setzt Kohfeldt doch lieber auf eine Viererkette. Von links nach rechts: Ludwig Augustinsson, Marco Friedl, Milos Veljkovic und Theodor Gebre Selassie. Auf der Sechs soll Nuri Sahin das Spiel ordnen, die Halbpositionen bekleiden Maxi Eggestein und Kapitän Davy Klaassen. Auf den Flügeln agieren Florian Kainz und Jojo Eggestein. Die Sturmspitze gibt der Ewige Claudio Pizarro.

17.31 Uhr: Was hat Trainer Florian Kohfeldt zu Halloween da denn aus dem Kürbis gezaubert? Die ein oder andere Überraschung findet sich in der Startaufstellung von Werder wieder.

17.29 Uhr: Die Aufstellungen sind da!

17.23 Uhr: Und noch eine wichtige Info für alle Stadionfahrer. Der Parkplatz am Stadion Lohmühle soll schon belegt sein. 

17.22 Uhr: Kleine Info am Rande: Josh Sargent ist mit nach Lübeck gefahren, soll aber nicht im Kader stehen. Heißt wohl, bisschen Pokal-Luft schnuppern.

17.21 Uhr: In knapp acht Minuten gibt es die Aufstellungen der Mannschaften.

17.19 Uhr: Damit sollten die Weiche(n) aufs grün-weiße Weiterkommen gestellt sein.

17.15 Uhr: Weiche Flensburg hat als unterklassiges Team Heimrecht, muss aber auf das Stadion Lohmühle in Lübeck ausweichen und das spielt den Grün-Weißen in die Karten. Warum? Ganz einfach: Zurzeit stehen wegen Umbaumaßnahmen 9.300 Plätze zur Verfügung und von denen hat Werder 5.500 Tickets an seine Fans verkauft! Wenn das mal nicht nach lautstarker Unterstützung schreit - herrlich.

17.13 Uhr: Aber sind wir mal ehrlich: Werder sollte die Pflichtaufgabe ordentlich lösen - vor allem mit der deftigen Niederlage vom Wochenende im Gedächtnis.

17.10 Uhr: Ein herzliches Moin Moin in die Runde! Wir begrüßen euch zum nächsten wichtigen Auftritt von Werder Bremen. Heute steht ein Pokal-Fight gegen Weiche Flensburg auf dem Plan.

Der Vorbericht

Wir müssen eine Reaktion zeigen“, forderte Werders Innenverteidiger Milos Veljkovic nach der 2:6-Niederlage am vergangenen Wochenende gegen Bayer 04 Leverkusen. Nun steht am Mittwoch das DFB-Pokalspiel gegen den SC Weiche Flensburg an. Der Regionalligist sorgte in der ersten Runde für eine faustdicke Überraschung, warf den VfL Bochum mit Ex-Werder-Trainer Robin Dutt raus. Am Wochenende verlor das Team von Trainer Daniel Jurgeleit nach vier Siegen in Folge mit 1:3 gegen beim VfB Lübeck.

Nun steht der Viertligist vor der großen Aufgabe Werder. Die Bremer qualifizierten sich mit einem 6:1-Erfolg beim Regionalligisten Wormatia Worms souverän für die zweite Runde - und wollen natürlich auch die Hürde Flensburg nehmen. Dabei müssen die Grün-Weißen erneut auf zwei Stammkräfte verzichten: Abwehrspieler Niklas Moisander und Mittelfeldmann Philipp Bargfrede fehlen aufgrund muskulärer Probleme. „Niklas und Bargi werden am Mittwoch nicht spielen. Das wäre mit einem zu hohen Risiko verbunden“, sagte der Cheftrainer.

Dennoch geht Werder als klarer Favorit in die Partie. Weiche-Trainer Jurgeleit: „Unsere Chancen liegen prozentual weiter bei weitaus weniger als 50 Prozent.“ Und Werder-Coach Florian Kohfeldt forderte „einen souveränen und über die gesamte Spielzeit ungefährdeten Sieg“.

Die Statistik

Der SV Werder ist bisher siebenmal in der zweiten Runde des DFB-Pokals gescheitert, erreichte allerdings schon 38 Mal die Runde der besten 16. Zehnmal schafften es die Bremer sogar bis ins Finale - und gewannen sechsmal den Pott. Für Weiche Flensburg hingegen ist es das erste Unterfangen im DFB-Pokal.

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare