+
Maximilian Eggestein mit dem Schuss ins Glück - zum 2:0.

FC Schalke 04 gegen Werder Bremen

Liveticker: Eggestein, der Mann des Tages - Werder schlägt Schalke mit 2:0

Gelsenkirchen - Am achten Spieltag ist Werder Bremen beim FC Schalke 04 zu Gast. Anstoß ist am Samstagabend um 18.30 Uhr. Verfolgt die Partie bei uns im Liveticker!

>>> AKTUALISIEREN <<<

Verfolgt das Werder-Spiel gegen Bayer Leverkusen in unserem Liveticker!

Fotostrecke: Eggestein-Show auf Schalke

Werder Bremen gegen FC Schalke 04.
Werder Bremen gegen FC Schalke 04. © gumzmedia
Werder Bremen gegen FC Schalke 04.
Werder Bremen gegen FC Schalke 04. © gumzmedia
Werder Bremen gegen FC Schalke 04.
Werder Bremen gegen FC Schalke 04. © dpa
Werder Bremen gegen FC Schalke 04.
Werder Bremen gegen FC Schalke 04. © dpa
Werder Bremen gegen FC Schalke 04.
Werder Bremen gegen FC Schalke 04. © gumzmedia
Werder Bremen gegen FC Schalke 04.
Werder Bremen gegen FC Schalke 04. © gumzmedia
Werder Bremen gegen FC Schalke 04.
Werder Bremen gegen FC Schalke 04. © gumzmedia
Werder Bremen gegen FC Schalke 04.
Werder Bremen gegen FC Schalke 04. © gumzmedia
Werder Bremen gegen FC Schalke 04.
Werder Bremen gegen FC Schalke 04. © gumzmedia
Werder Bremen gegen FC Schalke 04.
Werder Bremen gegen FC Schalke 04. © gumzmedia
Werder Bremen gegen FC Schalke 04.
Werder Bremen gegen FC Schalke 04. © gumzmedia
Werder Bremen gegen FC Schalke 04.
Werder Bremen gegen FC Schalke 04. © gumzmedia
Werder Bremen gegen FC Schalke 04.
Werder Bremen gegen FC Schalke 04. © gumzmedia
Werder Bremen gegen FC Schalke 04.
Werder Bremen gegen FC Schalke 04. © gumzmedia
Werder Bremen gegen FC Schalke 04.
Werder Bremen gegen FC Schalke 04. © gumzmedia
Werder Bremen gegen FC Schalke 04.
Werder Bremen gegen FC Schalke 04. © dpa
Werder Bremen gegen FC Schalke 04.
Werder Bremen gegen FC Schalke 04. © gumzmedia
Werder Bremen gegen FC Schalke 04.
Werder Bremen gegen FC Schalke 04. © gumzmedia
Werder Bremen gegen FC Schalke 04.
Werder Bremen gegen FC Schalke 04. © imago
Werder Bremen gegen FC Schalke 04.
Werder Bremen gegen FC Schalke 04. © gumzmedia
Werder Bremen gegen FC Schalke 04.
Werder Bremen gegen FC Schalke 04. © gumzmedia
Werder Bremen gegen FC Schalke 04.
Werder Bremen gegen FC Schalke 04. © gumzmedia

Der Spielbericht - Effektivität der Marke Eggestein

Das Spiel ist aus. Nach einer zähen ersten Hälfte, die vor allem taktisch geprägt war, gewinnt Werder dank einer vorbildlichen Chancenverwertung mit 2:0. Beide Tore erzielte der immer stärker werdende Maximillian Eggestein, der in der Sommerpause an seinen Weitschuss-Qualitäten geübt zu haben scheint. Schalke kam zwar noch zu diversen Chancen, aber entweder Jiri Pavlenka oder die Latte hatten etwas dagegen, dass die Heimelf hier heute ein Tor erzielt. Zumindest bis morgen Abend steht Werder nun auf dem zweiten Tabellenplatz.

Abpfiff! Werder gewinnt mit 2:0 auf Schalke.

90. Min+3: Werder hält den Ball im Stile einer Spitzenmannschaft in den eigenen Reihen. Hier brennt rein garnichts mehr an.

90. Min+1: Auch Klaassen sieht wegen einem taktischen Foul noch die gelbe Karte. Ist uns nun aber auch Wurscht. Werder gewinnt auf Schalke, da nehmen wir das in Kauf. 

90. Min: Es gibt vier Minuten Nachspielzeit.

89. Min: Kruse wird heute mit jeder Spielminute stärker. Mit der Hacke holt er einen Einwurf raus.

88. Min: Huiuiui. Latte Schalke nach Uth-Kopfball. 

87. Min: Starker Schuss von Möhwald. Nübel pariert sehenswert. Werder bekommt eine Ecke zugesprochen.

85. Min: Aufatmen bei Werder. Burgstaller taucht allein vor Pavlenka auf. Der Abseitspfiff ertönt und Burgstaller macht ein langes Gesicht. 

84. Min: Mark Uth macht so weiter wie in den letzten Spielen: Er trifft das Tor nicht. Aber gut, dass Jogi angerufen hat. Nicht.

81. Min: Die Bremer Fans feiern lautstark. Einige Schalke-Fans verlassen bereits die Arena. Momentan sieht es tatsächlich danach aus, als ob von den Königsblauen nicht mehr viel kommt. Werder verteidigt aber auch bockstark.

80. Min: Die Erfahrung von Kruse und Pizarro sind heute goldwert. Sie halten die Bälle immer wieder gekonnt in den eigenen Reihen.

78. Min: Kohfeldt nimmt weitere Zeit von der Uhr und wechselt das dritte Mal. Möhwald kommt für den starken Sahin.

77. Min: Die Schalker Druckphase ist nun erstmal wieder vorbei. Zeit zum Durchschnaufen. 

74. Min: Schalke versucht nun mit aller Macht zum Anschluss zu kommen. Automatisch öffnen sich Räume für Bremen. Kruse kommt so zu einer guten Schusschance.

73. Min: Naldo gewinnt ein Kopfballduell gegen Gebre Selassie nach einer Bentaleb-Ecke. Pavlenka ist zur Stelle.

72. Min: Eggestein foult Caliguiri und sieht zurecht gelb.

70. Min: Schalke bleibt gefährlich, aber hier läuft für Werder alles nach Plan. 

69. Min: Letzter Wechsel auf Schalker Seite. Serdar kommt für Harit.

66. Min: Auf der einen Seite macht man die Großchancen nicht rein, auf der anderen Seite trifft der Gegner mit der zweiten Chance das zweite Mal. Max Kruse behauptet den Ball lange überragend nach einem starken Pass von Pizarro. Kruse spielt den Ball hoch auf Gebre Selassie, der auf Eggestein weiterpasst. Unfassbar wie abgezockt dieser das Spielgerät aus rund zwölf Metern dann wieder an Nübel vorbei ins Tor zielt.

66. Min: Toooooooooooorr für Werder Bremen!!! Eggestein trifft zum zweiten Mal üüüüüberragend!

64. Min: Keine Ahnung ob das noch alte Verbundenheit war, aber einschussbereit am zweiten Pfosten semmelt Di Santo über den Ball. Schalke wird gefährlicher.

63. Min: Mascarell geht vom Feld, Di Santo kommt, der Gästeblock pfeift.

62. Min: Klasse Szene von Oldie Pizarro. Harit hätte ca. 5 Meter vor dem 16er zum Schuss kommen können, aber im letzten Moment ist Pizarro da und grätsch den 19 Jahre jüngeren Gegenspieler den Ball vom Fuß.

61. Min: Nuri Sahin sieht eine gelbe Karte wegen Spielverzögerung. Das hätte nicht sein müssen. Sowohl von Sahin als auch vom Schiri, der es auch bei einer Ermahnung belassen hätte können.

59. Min: Die darauffolgende Ecke wird auch gefährlich, weil Sané sich durchsetzen kann. Der Unparteiische entscheidet sich aber auf Foul wegen Aufstützens.

58. Min: Burgstaller kommt allein vor Pavlenka zum Abschluss, nachdem Veljkovic wieder wackelt. Zum Glück ist Pavlenka zur Stelle. Schalkes größte Chance.

55. Min: Pizarro und Langkamp kommen für Kainz und Osako. Es wird interessant zu sehen sein, wie sich dieser Doppelwechsel taktisch auswirkt.

54. Min: Komische Aktion von Pavlenka. Nach einem Bentalep-Freistoß kommt der Ball über Umwege aufs Tor. Der Bremer Keeper kann den Ball einfach fangen, fischt ihn aber zur Seite.

53. Min: Es sieht so aus als ob Werder gleich doppelt wechseln wird. Pizarro und Langkamp machen sich bereit. Wir sind gespannt, wer den Platz verlassen muss.

51. Min: Kainz und Augustinsson versuchen sich nahe des gegnerischen Strafraums durchzusetzen. Die Schalker Defensive ist da - keine Gefahr.

50. Min: Bentaleb zieht Gebre Selassie klar am Trikot, als dieser einen Konter starten will. Der Referee belässt es bei einer Ermahnung.

49. Min: Schalke attackiert. Der späte Rückstand soll offenbar schnellstmöglich ausgeglichen werden.

46. Min: Und gleich eine nennenswerte Torchance für die Männer aus dem Ruhrpott. Naldo mit dem weiten Pass nach vorne, der Harit findet. Der zweite Marokkaner in Schalkes Kader jagt den Ball mit Karacho über den Kasten. Das hätte auch schief gehen können.

46. Min: Weiter geht's. Dominico Tedesco reagiert und bringt Neunationalspieler Mark Uth für den Linksverteidiger Mendyl. Werder wechselt verständlicherweise nicht.

Halbzeit in der Veltins-Arena. Nach einem vor allem von Taktik geprägten Spiel, ohne große Torchancen, vollendet Maxi Eggestein kurz vor der Pause doch noch sehenswert zum 1:0 für die Grün-Weißen.

44. Min: Nach dieser mauen ersten Hälfte war damit nicht mehr zu rechnen.

43. Min: Eine ganz starke Aktion von Maximillian Eggestein. Der U21-Nationalspieler bekommt den Ball von Kruse. Ein paar Meter vor dem Schalker Strafraum nimmt er ihn an und verwertet ihn an Freund und Feind vorbei ins Schalker Tor. Nübel ist ohne Chance

43. Min: Tooooooooooooor für Werder Bremen. Maxi Eggestein aus dem Nichts.

40. Min: Nach dem Fehlpass von Eggestein versucht Kainz den Ball zurückzuerobern und foult Caligiuri gelbwürdig. Dies sieht auch Dingert so, der ihn mit gelb verwarnt.

40. Min: Eggestein versucht einen langen Querpass von der rechten auf die linke Seite. Unnötiger, vorhersehbarer Fehlpass.

38. Min: Mendyl bringt den Ball in den Strafraum. Veljkovic klärt. Burgstaller fordert Elfmeter wegen Handspiel. Der Schiri hat dies aber anders gesehen.

37. Min: Klaassen hat sich wehgetan und lag kurz auf dem Boden nachdem Burgstaller ihn getroffen hat. Schalke spielt nicht ins Aus, macht aber auch nichts aus der kurzen Überzahlphase.

36. Min: Bremen erkämpft sich mit Klaassen den Ball kurz vor dem Schalker Strafraum. Der letzte Pass sitzt aber wiederum nicht.

33. Min: Im Bremer Aufbauspiel lässt sich Sahin immer wieder geschickt zwischen Moisander und Veljkovic fallen. Schalke steht aber weiter kompakt und lässt keine gefährlichen Pässe zu.

30. Min: Nach einer halben Stunde lässt sich das Zwischenfazit ziehen, dass das Spiel sehr von der Taktik der beiden Trainerfüchse lebt. Tedesco und Kohfeldt haben ihre Mannschaften gut auf den jeweiligen Gegner eingestellt.

29. Min: Was ist eigentlich in der Bremer Offensive los? Von Max Kruse und Yuya Osako ist bisher rein gar nichts zu sehen.

27. Min: Über McKennie und Harit kommen die königsblauen zum nächsten Angriff. Aber wie auch auf der Gegenseite fehlt bisher die zwingende Gefahr den Ball im Tor unterzubringen.

26. Min: Kainz schlägt den Standard in die Mitte. Die baumlangen Innenverteidiger klären mühelos.

25. Min: Völlig unnötiges Foul von Sané an der Seitenlinie, nahe der Eckfahne, der Gebre Selassie hart abräumt. Dingert zeigt völlig zurecht die gelbe Karte.

23. Min: Gebre Selassie kommt auf rechts zu einer Flanke, die Kainz findet. Als Kopfballungeheuer ist der kleine Österreicher allerdings nicht unbedingt bekannt.

22. Min: Klare Torchancen hat das Spiel bisher nicht zu bieten.

20. Min: Veljkovic macht seinen Fehler wieder gut und hindert die Schalker am Kopfball. Schalke bleibt weiter im Bremer Drittel im Ballbesitz.

19. Min: Handspiel Veljkovic. Schalke kommt zur einer guten Freistoßsituation. Naldo und Sané warten auf die Verwertung.

17. Min: Foul von Nuri Sahin im Mittelfeld. Schalke führt kurz aus und versucht sich weiter im kontrollierten Spielaufbau.

15. Min: Kainz ist absolut noch nicht im Spiel angekommen. Seine Bälle kommen überall an - nur nicht beim Mitspieler.

13. Min: McKennie hat im Mittelfeld zu viel Platz. Sein Pass auf Schöpf, der auf der rechten Seite hätte durchstarten können, kommt aber nicht an.

10. Min: Florian Kainz jagt einen Freistoß aus aussichtsreicher Position in den Gelsenkirchner Abendhimmel. Oder ist das Dach der Halle geschlossen?

8. Min: Auf der Schalker Bank sitzt nun übrigens der dritte Keeper Michael Langer. Laut Regelwerk durfte Tedesco nachnominieren. 

6. Min: Schalke im Vorwärtsgang. Mendyl bringt innerhalb von kurzer Zeit zwei Bälle in den Bremer Strafraum. Der Marokaner bleibt glücklicherweise beide Male an Bremer Verteidigern hängen.

5. Min: Erste Torchance für die Schalker. Burgstaller setzt sich im Strafraum gegen Sahin durch und zieht ab. Der Ball geht deutlich über den Kasten von Jiri Pavlenka.

2. Min: Wie erwartet sind beide Mannschaften mit einer Viererkette in die Partie gestartet.

1. Min: Anpfiff. Der Ball rollt!

18.30 Uhr: Schiedsrichter ist heute Christian Dingert.

18.29 Uhr: Die beiden Teams betreten den Rasen der Veltins-Arena.

18.23 Uhr: Noch ein paar Zahlen für die Statistikfreunde:            

1.) Schalke ist seit 308 Pflichtspiel-Minuten ohne Gegentor.   

2.) Ralf Fährmann steht heute das erste Mal seit 117 Spielen nicht im  Schalker Tor. 

3.) Seit der Saison 2009/2010 hat Werder in keinem Hinrundenspiel  gegen S04 gepunktet.

Heute wird hoffentlich jede dieser Serien brechen!

18.15 Uhr: Noch knapp 15 Minuten bis zum Anpfiff. Was geht heute für Werder auf Schalke?

18.12 Uhr: Schalke ist nach den fünf Niederlagen zu Saisonbeginn wieder einigermaßen in der Spur. Zuletzt holte man sechs Punkte in drei Spielen.

18.10 Uhr: Im Sky-Interview spricht er die Schalker weiter stark. Die starken Individualisten und schwere Ausrechenbarkeit machen Schalke in seinen Augen so gefährlich.

18.08 Uhr: Florian Kohfeldt sieht die Schalker heute allerdings in der Favoritenrolle. Nach den guten Auftritten der letzten Wochen wird er sich aber natürlich heute trotzdem etwas ausrechnen.

18.03 Uhr: An das letzte Bremer Gastspiel werden sich die Fans gern erinnern. Nach einem Rückstand drehten die Bremer die Partie noch durch Tore von Max Kruse und Zlatko Junuzovic.

17.57 Uhr: Spontane Änderung in der Gelsenkircher Aufstellung: Ralf Fährmann hat sich beim Aufwärmen an der Leiste verletzt. Alexander Nübel (22 Jahre) kommt heute stattdessen zu seinem dritten Ligaspiel.

(B)EscherWisser-Taktik-Analyse: So kann Werder Schalke 04 schlagen

17.50 Uhr: Mit einem Sieg auf Schalke kann Werder heute vorerst auf den zweiten Tabellenplatz vorrücken und Schalke, einen vermeintlichen Konkurrenten in Hinblick auf die europäischen Plätze, elf Punkte auf Distanz halten. 

Weitere Infos zur Werder-Aufstellung findet Ihr hier

17.39 Uhr: Auf der Bremer Bank sitzen heute Plogmann – Pizarro, Möhwald, Rashica, Langkamp, J. Eggestein und Friedl. Neben Bargfrede hat es auch Martin Harnik (muskuläre Probleme im Oberschenkel) nicht mehr rechtzeitig geschafft fit zu werden. 

17.36 Uhr: Auf Schalker Seite findet sich ein alter Bekannter in der Innenverteidigung: Naldo. Auf der Bank wartet Franco di Santo auf seinen Einsatz.

17.33 Uhr: Im Vergleich zum erfolgreichen Heimspiel gegen Wolfsburg bringt Kohfeldt außerdem wieder Milos Veljkovic anstatt von Sebastian Langkamp, der gegen den VfL eine super Leistung ablieferte.

17.31 Uhr: Und hier ist sie auch schon. Nuri Sahin spielt für den verletzten Bargfrede. 

17.20 Uhr: Wir warten gespannt auf die Aufstellung der Grün-Weißen.

17.16 Uhr: Moin Moin und herzlich Willkommen zum Liveticker zum heutigen Auswärtsspiel von Werder Bremen beim FC Schalke 04.

Der Vorbericht

Werder hat in der laufenden Saison bisher drei Auswärtsspiele absolviert. Sieht man einmal von der unglücklichen 2:1-Niederlage gegen den VfB Stuttgart ab, bei der die Bremer aufgrund einer frühzeitigen Gelb-Roten Karte für Milos Veljkovic lange Zeit in Unterzahl agieren mussten, liest sich die Bremer Bilanz auf fremdem Platz durchaus positiv: Zwei - wenn auch etwas glücklichen - Siegen in Frankfurt und Augsburg steht eben diese Niederlage in Stuttgart gegenüber. Der Heimsieg gegen den VfL Wolfsburg vor der Länderspielpause gibt den Grün-Weißen zusätzlichen Rückenwind.

Klaassen, der „Leader der Mannschaft“

Der FC Schalke 04 ist im Gegensatz zum SV Werder katastrophal in die neue Saison gestartet, verlor die ersten fünf Bundesligaspiele. Immerhin zeigt die Tendenz zuletzt wieder nach oben: Die letzten drei Begegnungen gegen Düsseldorf (2:0), Mainz (1:0) und Moskau (1:0, Champions League) konnten die Knappen siegreich bestreiten und scheinen damit rechtzeitig für das Heimspiel gegen Werder zurück in die Spur gefunden zu haben.

Bei Werder haben sich kurzfristig zwei Ausfälle herausgestellt.Philipp Bargfrede fehlt verletzungsbedingt, Martin Harnik war nach dem Abschlusstraining am Freitag nicht mit in den Mannschaftsbus gestiegen. Milos Veljkovic ist hingegen nach abgesessener Sperre wieder mit dabei. Beim FC Schalke fehlte in den vergangenen Tagen Ralf Fährmann aufgrund von Knieproblemen. Für das Spiel gegen Werder gab der S04-Keeper aber grünes Licht. Auch Salif Sané hat seine Oberschenkelprobleme überstanden und ist ins Teamtraining der Schalker zurückgekehrt.

Die Statistik

98 Mal spielten Werder und Schalke in der Bundesliga bisher gegeneinander. 41 Mal gewannen die Bremer, 37 Mal die Schalker, 20 Spiele endeten unentschieden. 

Allerdings sieht die Bremer Bilanz in Gelsenkirchen nicht ganz so toll aus: In 53 Begegnungen konnte Werder nur 14 Spiele gewinnen, verlor 27 Mal. Das letzte Spiel in der Veltins-Arena endete allerdings 2:1 für Werder. Vielleicht ist das ja ein gutes Omen...

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare