+
Yuya Osako am Ball.

Werder Bremen gegen Bayer 04 Leverkusen

Liveticker: Abpfiff - Werder verliert 2:6 gegen Leverkusen!

Bremen - Am neunten Spieltag empfängt der SV Werder Bremen Bayer 04 Leverkusen im Weserstadion. Anstoß ist am Sonntagabend um 18.00 Uhr. Verfolgt die Partie bei uns im Liveticker!

>>> AKTUALISIEREN <<<

Hier geht‘s weiter zum Spielbericht: Werder fällt vollkommen auseinander - 2:6 gegen Leverkusen.

Die Noten findet ihr in der Einzelkritik: Friedl indisponiert, Pavlenka unsicher

Die Stimmen zum Spiel - Kohfeldt: „Das ist bitter, das tut weh - das wirft uns aber nicht um“

Fotostrecke: Bellarabi, Havertz und Co. spielen Werder schwindelig

Werder Bremen gegen Bayer Leverkusen
Werder Bremen gegen Bayer Leverkusen © gumzmedia
Werder Bremen gegen Bayer Leverkusen
Werder Bremen gegen Bayer Leverkusen © gumzmedia
Werder Bremen gegen Bayer Leverkusen
Werder Bremen gegen Bayer Leverkusen © gumzmedia
Werder Bremen gegen Bayer Leverkusen
Werder Bremen gegen Bayer Leverkusen © gumzmedia
Werder Bremen gegen Bayer Leverkusen
Werder Bremen gegen Bayer Leverkusen © dpa
Werder Bremen gegen Bayer Leverkusen
Werder Bremen gegen Bayer Leverkusen © gumzmedia
Werder Bremen gegen Bayer Leverkusen
Werder Bremen gegen Bayer Leverkusen © gumzmedia
Werder Bremen gegen Bayer Leverkusen
Werder Bremen gegen Bayer Leverkusen © gumzmedia
Werder Bremen gegen Bayer Leverkusen
Werder Bremen gegen Bayer Leverkusen © gumzmedia
Werder Bremen gegen Bayer Leverkusen
Werder Bremen gegen Bayer Leverkusen © dpa
Werder Bremen gegen Bayer Leverkusen
Werder Bremen gegen Bayer Leverkusen © gumzmedia
Werder Bremen gegen Bayer Leverkusen
Werder Bremen gegen Bayer Leverkusen © gumzmedia
Werder Bremen gegen Bayer Leverkusen
Werder Bremen gegen Bayer Leverkusen © gumzmedia
Werder Bremen gegen Bayer Leverkusen
Werder Bremen gegen Bayer Leverkusen © dpa
Werder Bremen gegen Bayer Leverkusen
Werder Bremen gegen Bayer Leverkusen © gumzmedia
Werder Bremen gegen Bayer Leverkusen
Werder Bremen gegen Bayer Leverkusen © imago
Werder Bremen gegen Bayer Leverkusen
Werder Bremen gegen Bayer Leverkusen © gumzmedia
Werder Bremen gegen Bayer Leverkusen
Werder Bremen gegen Bayer Leverkusen © gumzmedia
Werder Bremen gegen Bayer Leverkusen
Werder Bremen gegen Bayer Leverkusen © gumzmedia

19.48 Uhr: Freunde, was sollen wir sagen? Dass war heute leider überhaupt nichts - 2:6 aus Bremer Sicht. Leverkusen war für die grün-weiße Abwehr zu schnell, zu trickreich und zu abgeklärt. Nachdem Werder durch den Doppelschlag von Pizarro und Osako nochmal Hoffnung schöpfte, gab es durch die Treffer von Havertz, Dragovic und das Eigentor von Langkamp drei schmerzhafte Nackenschellen. Mund abputzen und am Mittwoch im DFB-Pokal gegen Weiche Flensburg eine Reaktion zeigen!

90. Min: Ohne Nachspielzeit geht‘s in die Kabine. Werder verliert mit 2:6!

90. Min: Leverkusen hält den Ball in den eigenen Reihen und sucht weiterhin die Lücken in der Bremer Hintermannschaft.

88. Min: Nochmal ein Freistoß für Leverkusen aus dem Halbfeld. Brandt bringt den Ball auf den zweiten Pfosten. Unter höchster Not klärt Gebre Selassie zur Ecke.

85. Min: Nächste Riesenchance für Leverkusen! Diesmal ist Pavlenka zur Stelle und klärt gegen Brandt, der es aus dem Rückraum per Direktabnahme versucht.

84. Min: So langsam nimmt die Intensität ab. Werder ist um Schadensbegrenzung bemüht, wenn man hier überhaupt noch Schäden eindämmen kann.

83. Min: Vor dem Spiel hat Werder die beste Abwehr der Liga gestellt, nur acht Gegentore bekommen und bis jetzt haben sich die Grün-Weißen schon sechs gefangen.

82. Min: Die Schlussphase läuft. Wir weinen.

81. Min: Havertz hat nun auch Feierabend. Für ihn kommt Lucas Alario.

79. Min: Osako geht runter. Jetzt darf oder muss Möhwald nochmal aufs Feld.

77. Min: Werder hat das Verteidigen einfach komplett eingestellt. Diesmal ist es auch noch ein Eigentor von Langkamp, der versucht eine Hereingabe der Leverkusener auf Havertz zu klären. Da geht heute wirklich gar nichts.

77. Min: Und nun trifft Langkamp auch noch ins eigene Tor - 2:6!

74. Min: Da klingelt es fast schon wieder bei Werder! Havertz ist mal wieder frei durch und lupft diesmal auf den Kasten. Glück für Werder.

72. Min: Und ausgerechnet patzt jetzt auch noch Pavlenka. Brandt bringt eine Ecke in die Mitte, Pavlenka segelt unter durch und Dragovic bedankt sich artig: 5:2!

72. Min: Das macht doch keinen Spaß. Dragovic trifft per Knie zum 5:2!

70. Min: Rashica kommt für Sahin. Mehr Tempo lautet nun die Devise.

69. Min: Das Spiel ist doch verrückt. Werder bringt sich per Doppelschlag wieder zurück, um nur Minuten später den nächsten Nackenschlag zu bekommen.

67. Min: Ausgangspunkt ist der Ballverlust von Pizarro und dann geht es ganz schnell. Havertz wird auf die Reise von Volland geschickt und kann Richtung Pavlenka laufen. Langkamp ist hier viel zu weit weg und Havertz lupft rotzfrech zum 4:2.

67. Min: Wir werden doch bekloppt! Havertz trifft zum 4:2!

66. Min: Werder hat natürlich das Selbstbewusstsein und drückt auf den Ausgleich.

62. Min: Meine Güte! Was ist denn hier los? Nach einer Ecke verlängert Langkamp in die Mitte, dann ist ein Leverkusener dran und verlängert auf Osako, der einschiebt. Erst war es Abseits, doch der VAR gibt den Treffer! Nur noch 2:3. Hier geht noch einiges!

62. Min: Das gibt es nicht! Doppelschlag von Werder! Osako trifft zum 2:3!

60. Min: Wie gut ist das denn? Werder-Legende Pizarro netzt hier zum 1:3-Anschluss. Der Peruaner vernascht im Strafraum seinen Gegenspieler und versenkt das Spielgerät in der unteren linken Ecke. Feines Zuspiel von Klaassen vorab. Geht doch Männer!

60. Min: Tooooooooooooooooor! Pizarro trifft zum 1:3!

59. Min: Kohr darf auch nochmal ran. Lars Bender geht für ihn vom Feld.

57. Min: Ein Sinnbild fürs Bremer Spiel: Osako hat im Mittelfeld den Ball, hält ihn viel zu lange und lässt ihn sich ohne Gegenwehr von Havertz den Ball abnehmen. Da sagt aber auch keiner Bescheid, dass Havertz von hinten mit dem Vollsprint ankommt.

55. Min: Und da ist doch mal ein Lebenszeichen. Veljkovic spielt den Zuckerpass hinter die Abwehrreihe auf Augustinsson. Der Schwede legt in den Rückraum für Osako ab, der den Ball nicht richtig verarbeiten kann.

54. Min: Werder muss jetzt eine Reaktion zeigen.

52. Min: Und das war‘s heute für Bellarabi. Bailey kommt für ihn ins Match.

51. Min: Bellarabi mit dem Pfostentreffer! Leverkusen kontert nach der Ecke die Bremer aus. Als hätten die Grün-Weißen nichts aus der ersten Halbzeit gelernt. Brandt findet Weiser, der in der Rückraum zu Bellarabi ablegt. Der Flügelspieler trifft nur den Pfosten - Glück für Werder!

50. Min: Nächste gefährliche Standardsituation für Werder. Kruse bringt den Ball in die Mitte, Leverkusen klärt zur Ecke.

49. Min: Aufregung im Leverkusen-Strafraum! Der Freistoß von Kruse kommt an den zweiten Pfosten zu Gebre Selassie, der den Ball mit einer Kerze in die Mitte befördert. Hradecky kann nicht richtig zu packen und macht es unnötig gefährlich. Das Ende der Geschichte? Hradecky kann doch noch zupacken.

48. Min: Gelbe Karte für Tah. Der junge Innenverteidiger fällt Kruse.

47. Min: Kruse gibt den Zehner, Pizarro und Osako bilden die Doppelspitze.

46. Min: Der Wechsel hat auch einen Systemwechsel zur Folge. Es wird legendär: Pizarro ist drauf und Werder spielt nun im 4-4-2 mit Werder-Raute.

46. Min: Claudio Pizarro kommt für Friedl.

46. Min: Weiter geht‘s im Weserstadion. Kann Werder nochmal zurückkommen?

18.54 Uhr: Aber wie heißt es doch so schön? Es kann nur besser werden. Hoffen wir es!

18.47 Uhr: Was sollen wir zur ersten Halbzeit sagen? 0:3 - ganz schön bitter. Vor allem, wenn man bedenkt, dass das Offensiv phasenweise ganz gut aussah bei den Bremern. Aber hinten? Da geht bisher mehr als wenig zusammen. Die Abwehrseite von Friedl ist sowas von offen - ganz schlimm. So verwundert es nicht, dass die Werkself immer wieder über Bellarabi nach vorne kam. Kohfeldt kann damit nicht zufrieden sein.

18.47 Uhr: Halbzeit! Werder geht in Halbzeit eins mit 0:3 unter.

45. Min: Den Laden dahinten bei Werder kannst du heute dicht machen. Schon wieder ist Bellarabi auf dem Flügel komplett frei und hat nur noch Rasen und Pavlenka vor sich. Diesmal macht es der Flügelflitzer richtig abgezockt und lupft zum 0:3!

45. Min: Puuuh, tut das weh! Bellarabi trifft zum 0:3!

43. Min: Langkamp holt sich für ein Foul an Volland die nächste gelbe Karte ab.

42. Min: Offensiv hingegen das genaue Gegenteil. Werder erspielt sich seine Chancen, kann diese bis hierhin aber nicht verwerten. So schmerzhaft kann Fußball sein - Aua.

40. Min: Defensiv sieht es bei Werder wirklich schlecht aus. Wenn Leverkusen mit Tempo kommt, ist die Panik groß.

39. Min: Das kann nicht angehen! Osako verliert den Ball und dann geht es wieder ganz schnell nach vorne. Bellarabi zieht mal wieder nach vorne, flankt in die Mitte. Pavlenka muss rauskommen und klärt vor die Füße von Brandt, der das Kunstleder in die Maschen knallt!

39. Min: Tor für Leverkusen! Brandt erhöht auf 2:0!

38. Min: Und die nächste Ecke.

37. Min: Leverkusen läuft jetzt den ballführenden Spieler viel früher an und zwingt Werder zu einfachen Ballverlusten. So gibt es auch die nächste Ecke für die Werkself.

36. Min: Werder setzt hier Leverkusen ganz schön unter Druck. Aufregendes Spiel, fehlt nur noch das richtige Ergebnis.

33. Min: Hier kommt jetzt langsam Feuer rein, zeigt auch unser Spielrhythmus:

31. Min: Jetzt geht es hier Schlag auf Schlag. Aber Werder darf auch eine starke Chance verzeichnen! Klaassen setzt Kruse in Szene, der per Volley sein Glück versucht, aber nicht belohnt wird. 

30. Min: Friedl ist völlig von der Rolle und verliert schon wieder den Ball! Diesmal hat Havertz durch und versucht es mit einem präzisen Schuss in die Ecke. Pavlenka ist aber ganz schnell unten und lenkt den Ball um den Pfosten. Weltklasse!

28. Min: Noch schlechter als Kruse macht es Bellarabi auf der anderen Seite. Ausgangspunkt ist der richtig schlimme Ballverlust von Friedl, der sich den Ball einfach im Spielaufbau wegschnappen lässt. Bellarabi hat viel Rasen vor sich und zieht bis in den Strafraum. Sein Abschluss geht aber neben den Kasten.

27. Min: Klaassen verarbeitet zentral ein schwieriges Zuspiel und gibt gekonnt auf Augustinsson weiter, aber Leverkusen steht schon wieder geordnet. 

25. Min: Intensiv geführtes Match der beiden Teams.

24. Min: Volland sieht für ein rüdes Foul an Gebre Selassie Gelb ab.

22. Min: Das Augustinsson scheitert, können wir ja noch verstehen. Sein Job ist die Linksverteidigerpositionen, doch Kruse? Der muss da eigentlich knipsen.

22. Min: Meine Güte! Wie kann man den nicht machen? Erst tankt sich Augustinsson in den Strafraum und prüft den glänzend parierenden Hradecky, dann kommt Kruse zum Nachschuss. Sein Versuch wird auf der Linie geblockt! Der muss sitzen!

20. Min: Da wäre eindeutig mehr drin gewesen für Leverkusen! Weiser sprintet mit Ball nach vorne und verliert vorm Strafraum ein wenig die Übersicht und weiß mit dem Kunstleder nicht wirklich etwas anzufangen. Die Werder-Abwehr stellt ihn, woraufhin Weiser auf Volland ablegt, der aus Pavlenka aus der zweiten Reihe prüft - keine Gefahr.

17. Min: Bei gegnerischem Ballbesitz macht Leverkusen den Laden mit einer Fünferkette dicht. 

16. Min: Werder ist klar am Drücker und schnürt die Werkself am eigenen Sechzehner fest. Kruse und Klaassen spielen auf engstem Raum im Strafraum den Doppelpass. Der Niederländer lupft in den Fünfmeterraum, wo Keeper Hradecky sicher zupackt.

13. Min: Aber die Fehlerkette danach war entscheidend für den Gegentreffer.

13. Min: Kleiner Nachtrag zum 0:1. Das Tor ist unter anderem durch einen Einwurf für Leverkusen entstanden, doch eben jener Einwurf war eigentlich ein Einwurf für die Grün-Weißen. 

12. Min: Augustinsson setzt sich erst im Kopfballduell am Sechzehner gut durch, kann die Kirsche vom Himmel pflücken und will Osako in der Mitte finden. Seine Hereingabe ist viel zu hoch und segelt über Freund und Feind auf die andere Seite.

10. Min: Werder zeigt sich wenig beeindruckt durch den Führungstreffer der Leverkusener und drücken ordentlich auf die Tube.

8. Min: Ist das bitter! Da wird es das erste Mal so richtig gefährlich im Spiel und Volland zeigt seine Vollstreckerqualitäten. Bellarabi bringt den Ball flach an den zweiten Pfosten, wo Volland nur noch einschieben muss. Veljkovic hat hier ordentlich gepennt.

8. Min: Tor für Bayer 04 Leverkusen. Volland trifft zum 1:0.

7. Min: Ansatzweise gibt es auch gleich die erste Chance. Gebre Selassie fordert den Ball auf dem Flügel, bekommt ihn, hebt den Kopf und flankt ins Zentrum. Dort findet sich der aufgerückte Augustinsson, der nicht richtig rankommt

5. Min: Werder bemüht sich in den ersten Minuten um viel Ballbesitz.

3. Min: Klaassen hat Platz und spielt den butterweichen Ball auf Kruse, der auf den linken Flügel ausgewichen ist. Problem bei der Sache: Kein Abnehmer in der Mitte. Kruse spielt also wieder nach hinten.

2. Min: Bei den Bremern ist sofort die Dreierkette erkennbar. Friedl links, Langkamp in der Mitte und Veljkovic rechts.

1. Min: Leverkusen passt den Ball zurück auf Weiser und was macht der Rechtsverteidiger? Erstmal den Ball ins Aus hauen.

1. Min: Endlich rollt der Ball - Bayer Leverkusen beginnt die Partie.

17.57 Uhr: Gänsehaut. Warum? Lebenslang Grün-Weiß! Oder doch wegen der Kälte? Natürlich nicht. Kann losgehen.

17.55 Uhr: Die Mannschaften stehen im Tunnel bereit - voller Fokus ist angesagt.

17.55 Uhr: Nur noch fünf Minuten! Die Vorfreude steigt.

17.51 Uhr: Seitdem agiert Bremen unter Regie von Kohfeldt zuhause mehr als stark. Leverkusen kann sich schon mal auf ein selbstbewusstes Heimteam einstellen.

17.48 Uhr: Dann können wir auch die Zeit nochmal fast ein Jahr zurückdrehen. Seit 16 Heimspielen sind die Grün-Weißen ungeschlagen (acht Siege, acht Unentschieden). Die letzte Niederlage gab es am 29. Oktober 2017. An der Seitenlinie stand da noch Ex-Coach Alex Nouri, der nach der Niederlage seinen Job los war.

17.46 Uhr: Auch wenn die grün-weiße Gegenwart gerade wunderschön ist, schwelgen wir gerne in Erinnerungen. Der aktuelle Saisonstart ist der beste seit 13 Jahren: In der Saison 2005/2006 ist Werder mit 19 Punkten gestartet.

17.43 Uhr: Unter der Woche haben die Bremer gegen Arminia Bielefeld getestet und im Schlussfinish doch noch mit 2:1 gewonnen. Auch mit von der Partie waren Friedl und Langkamp, die ihre Jobs sehr ordentlich erledigt haben. Aber jetzt mal ehrlich: wer soll die so formstarken Bremer aufhalten?

17.39 Uhr: „Niklas ist für uns als Spieler nicht zu ersetzen“, sagt Kohfeldt bei den Kollegen zum Ausfall seines Abwehrchefs, hat aber auch vollstes Vertrauen in Friedl und Langkamp.

17.36 Uhr: Wer brav den Text zur Aufstellung gelesen hat, darf sich mit der Fan-Fotostrecke die Wartezeit verkürzen:

Fotostrecke: Fans freuen sich aufs Flutlicht-Spiel

Die Werder-Fans freuen sich aufs Spiel gegen Bayer Leverkusen.
Die Werder-Fans freuen sich aufs Spiel gegen Bayer Leverkusen. © gumzmedia
Die Werder-Fans freuen sich aufs Spiel gegen Bayer Leverkusen.
Die Werder-Fans freuen sich aufs Spiel gegen Bayer Leverkusen. © gumzmedia
Die Werder-Fans freuen sich aufs Spiel gegen Bayer Leverkusen.
Die Werder-Fans freuen sich aufs Spiel gegen Bayer Leverkusen. © gumzmedia
Die Werder-Fans freuen sich aufs Spiel gegen Bayer Leverkusen.
Die Werder-Fans freuen sich aufs Spiel gegen Bayer Leverkusen. © gumzmedia
Die Werder-Fans freuen sich aufs Spiel gegen Bayer Leverkusen.
Die Werder-Fans freuen sich aufs Spiel gegen Bayer Leverkusen. © gumzmedia
Die Werder-Fans freuen sich aufs Spiel gegen Bayer Leverkusen.
Die Werder-Fans freuen sich aufs Spiel gegen Bayer Leverkusen. © gumzmedia
Die Werder-Fans freuen sich aufs Spiel gegen Bayer Leverkusen.
Die Werder-Fans freuen sich aufs Spiel gegen Bayer Leverkusen. © gumzmedia
Die Werder-Fans freuen sich aufs Spiel gegen Bayer Leverkusen.
Die Werder-Fans freuen sich aufs Spiel gegen Bayer Leverkusen. © gumzmedia
Die Werder-Fans freuen sich aufs Spiel gegen Bayer Leverkusen.
Die Werder-Fans freuen sich aufs Spiel gegen Bayer Leverkusen. © gumzmedia
Die Werder-Fans freuen sich aufs Spiel gegen Bayer Leverkusen.
Die Werder-Fans freuen sich aufs Spiel gegen Bayer Leverkusen. © gumzmedia
Die Werder-Fans freuen sich aufs Spiel gegen Bayer Leverkusen.
Die Werder-Fans freuen sich aufs Spiel gegen Bayer Leverkusen. © gumzmedia
Die Werder-Fans freuen sich aufs Spiel gegen Bayer Leverkusen.
Die Werder-Fans freuen sich aufs Spiel gegen Bayer Leverkusen. © gumzmedia
Die Werder-Fans freuen sich aufs Spiel gegen Bayer Leverkusen.
Die Werder-Fans freuen sich aufs Spiel gegen Bayer Leverkusen. © gumzmedia
Die Werder-Fans freuen sich aufs Spiel gegen Bayer Leverkusen.
Die Werder-Fans freuen sich aufs Spiel gegen Bayer Leverkusen. © gumzmedia

17.34 Uhr: Hier gibt es nochmal die richtige Expertise zur Werder-Aufstellung. Mit Langkamp und Friedl: So will Kohfeldt die Werkself schlagen.

17.33 Uhr: Es gibt Updates zu Moisander: Muskuläre Probleme sind der Grund für den kurzfristigen Ausfall.

17.28 Uhr: Noch hält die Führungsriege um den ehemaligen Bremer Stürmer Rudi Völler an Coach Heiko Herrlich fest, der aber auch das Europa-League-Spiel gegen den FC Zürich mit 2:3 in den Sand gesetzt hat. Selbst bei einer Niederlage gegen Werder soll Herrlich fest im Sattel sitzen und am Mittwoch im DFB-Pokal gegen Gladbach auf der Bank sitzen. Also doch alles herrlich in Leverkusen? Können wir nicht so ganz glauben!

17.26 Uhr: Für die Bremer könnte es zurzeit kaum besser laufen. 17 Punkte aus bisher acht Spielen ist richtig stark. Und wie schaut es bei der Werkself aus? Gar nicht mal so gut. Wir lassen unseren Blick die Bundesligatabelle ganz weit nach unten wandern und finden Leverkusen nur auf Platz 14 mit acht Punkten.

17.21 Uhr: Auf der Werder-Bank finden sich neben Ersatzkeeper Luca Plogmann die reine Offensivpower: Florian Kainz, Milot Rashica, Johannes Eggestein, Claudio Pizarro, Martin Harnik und Sechser Kevin Möhwald.

17.18 Uhr: Da stellt sich natürlich die berechtigte Frage: Sind dem Finnen Moisander die (für uns) kalten Temperaturen noch zu warm? Wir halten euch auf dem Laufenden.

17.16 Uhr: Etwas überraschend ist das Fehlen von Abwehrchef Niklas Moisander, der nicht einmal auf der Bank sitzt. 

17.12 Uhr: Jonathan Tah, Mitchel Weiser, Julian Brandt und Kevin Volland beginnen für Leon Bailey, Isaac Kiese Thelin, Dominik Kohr und Tin Jedvaj (alle auf der Bank).

17.11 Uhr: Heiko Herrlich schmeißt die Rotationsmaschine an und tauscht auf vier Positionen!

17.10 Uhr: Es wird wohl alles auf ein 3-5-2-System herauslaufen bei Werder. Und was macht Leverkusen?

17.05 Uhr: Huch, was zaubert Werder-Coach Florian Kohfeldt da aufs Feld? Einige Überraschungen auf jeden Fall! Jiri Pavlenka startet im Tor, doch in der Abwehr wird es spannend. Hier lässt Kohfeldt mit Dreierkette agieren: Marco Friedl, Sebastian Langkamp und Milos Veljkovic sind die Auserwählten. Im Mittelfeld kommen auf den Außenbahnen Ludwig Augustinsson und Theodor Gebre Selassie zum Einsatz. Maxi Eggestein, Nuri Sahin und Davy Klaassen bekleiden die Halbpositionen. Kapitän Max Kruse und Yuya Osako sollen ganz vorne für Unruhe sorgen.

17.00 Uhr: Werders Aufstellung ist da. So beginnen die Männer von Florian Kohfeldt.

16.55 Uhr: Wir haben noch genügend Zeit um einen Blick auf die Tabelle zu werfen. Sagen wir es doch einfach frei raus: die Konkurrenz hat sehr wohl für Werder gespielt. Wenn die Grün-Weißen heute drei Punkte einsacken, winkt der Tabellenplatz zwei und die Dortmunder wären nur noch ein kleines Pünktchen vor Werder - so lässt sich die Woche beenden.

16.54 Uhr: Gut sechs Minuten bis die Aufstellungen der Mannschaften bekanntgegeben werden. Wen dürfen wir heute erwarten? Auf jeden Fall fehlen wird Philipp Bargfrede, der aufgrund einer Oberschenkelverletzung noch keine Option ist.

16.49 Uhr: Freunde, herzlich willkommen zu Werder Bremen gegen Bayer 04 Leverkusen! Zum Wochenabschluss gibt es nochmal eine schöne Ladung Bundesliga an der Weser. Wir freuen uns, ihr auch?

Der Vorbericht

Werder Bremen verliert ein Heimspiel. Das hat es seit ziemlich exakt einem Jahr nicht mehr gegeben. Die letzte Niederlage im Bremer Weserstadion datiert vom 29. Oktober 2017, damals hieß es 0:3 gegen den FC Augsburg. Es war zugleich das letzte Spiel von Ex-Trainer Alexander Nouri, der im Anschluss seinen Hut nehmen musste.

Was folgte, ist hinlänglich bekannt. Florian Kohfeldt übernahm die Verantwortung und startete eine beeindruckende Heimserie von mittlerweile 16 ungeschlagenen Partien (acht Siege, acht Remis) in Folge. In dieser Saison haben die Bremer zuletzt zwei Heimsiege in Folge sowie vier Dreier aus den vergangenen fünf Partien errungen.

Die Gäste aus Leverkusen haben ihren Saisonstart im Gegensatz zu den Bremern gehörig verpatzt. Nach acht Spielen belegt die Werkself lediglich Rang 13, läuft ihrem selbst formulierten Anspruch („Platz eins bis vier“) meilenweit hinterher. Erst zwei Spiele konnten die Leverkusener bisher gewinnen.

Zwar ging von den letzten fünf Ligaspielen auch nur eines verloren (2:4 gegen den BVB), aber nicht zuletzt die enttäuschenden Unentschieden gegen Freiburg und Hannover in der heimischen BayArena sorgten bei den Anhängern für Unmut. Trainer Heiko Herrlich steht seit Wochen in der Kritik, das Auswärtsspiel in Bremen könnte aufgrund des schwachen Saisonstarts und der jüngsten Niederlage in der Europa League (2:3 beim FC Zürich) zum Schicksalsspiel für den 46-Jährigen werden.

Werder muss gegen Leverkusen definitiv auf Philipp Barfrede verzichten. Er verpasste das Abschlusstraining am Samstag und ist nach seiner Oberschenkelverletzung noch keine Option gegen die Werkself. Die zuletzt pausierenden Yuya Osako und Martin Harnik kehrten am Freitag ins Mannschaftstraining zurück und stehen bereit. Die Werkself kann möglicherweise erneut auf die Dienst des Mittelfeldmotors Julian Baumgartlinger zurückgreifen. Er könnte nach zweimonatiger Verletzungspause in den Mannschaftskader zurückkehren.

Die Statistik

Werder hat in der Bundesliga eine positive Bilanz gegen Leverkusen: 26 Siege in bisher 76 Begegnungen stehen 20 Niederlagen und 30 Unentschieden gegenüber. Neben der eh schon beeindruckenden Heimbilanz der Bremer unter Trainer Kohfeldt gibt es auch aus statistischer Sicht einen weiteren Mutmacher für die Bremer.

In der vergangenen Saison standen sich Werder und die Werkself insgesamt drei Mal gegenüber, in der Regel mit dem besseren Ende für die Leverkusener: In der Liga gab es ein 0:0 in Bremen, in Leverkusen gewann die Werkself knapp mit 1:0. Im DFB-Pokal-Viertelfinale wurde es dann deutlich aufregender: Werder führte in der BayArena bereits nach acht Minuten mit 2:0, Bayer schaffte in der zweiten Halbzeit noch den Ausgleich und gewann am Ende nach Verlängerung mit 4:2. Ausgerechnet die in Bremen geborenen Julian Brandt und Karim Bellarabi trumpften damals groß auf.

Ansonsten war für die Werkself im Weserstadion in der Vergangenheit wenig zu holen: Lediglich fünf Mal konnten die Leverkusener gewinnen, Werder gewann 17 Mal, 16 Mal endeten die Partien mit einem Unentschieden.  Zudem kassierte Leverkusen in Bremen die höchste Liga-Niederlage in der Vereinsgeschichte. Am 4. April 1986 feierten die Norddeutschen einen 5:0-Kantersieg.

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Was denkst Du über den Artikel?

Kommentare