+
Kevin Möhwald darf gegen die TSG Hoffenheim wieder von Beginn ran.

16. Bundesliga-Spieltag

Aufstellung gegen Hoffenheim: Möhwald darf für verletzten Sahin ran

Bremen - Nach dem Herzkino in Dortmund ist Werder-Profi Nuri Sahin am Mittwochabend im Heimspiel gegen 1899 Hoffenheim (20.30 Uhr) nur Zuschauer: Der 30-Jährige sitzt wegen Sprunggelenksproblemen nur auf der Tribüne, seinen Platz in der Startelf übernimmt Kevin Möhwald.

Der Neuzugang aus Nürnberg wird gemeinsam mit Maximilian Eggestein und Davy Klaassen das Mittelfeld bilden. Davor sollen Max Kruse in der Mitte sowie Yuya Osako und etwas überraschend Johannes Eggestein auf den Außenbahnen für die nötige Durchschlagskraft im Angriff sorgen.

In der Viererkette ist alles wie erwartet: Auf den Außen verteidigen Theodor Gebre Selassie und Ludwig Augustinsson, im Zentrum agieren Niklas Moisander und Sebastian Langkamp, der erneut den noch verletzten Milos Veljkovic vertreten darf. Im Tor steht natürlich Jiri Pavlenka.

Eggestein und Osako stürmen neben Kruse

Dass neben Sahin auch Martin Harnik nicht in der Startelf steht, war so zu erwarten gewesen. Der Stürmer hatte in Dortmund nicht wirklich überzeugt, ihm fehlte bei allem Einsatz die Durchschlagskraft. Dagegen war fest mit Milot Rashica von Beginn an gerechnet worden. Der Angreifer hatte in Dortmund vor allem mit seinem hohen Tempo überzeugt. Nun müssen Osako und Johannes Eggestein zeigen, dass sie flink genug sind, um Hoffenheim zu ärgern. Bei der TSG Hoffenheim sitzen die Ex-Bremer Ishak Belfodil und Florian Grillitsch zunächst auf der Bank.

Verfolgt das Spiel von Werder Bremen gegen die TSG Hoffenheim bei uns im Liveticker!

Verfolgt das Spiel von Werder Bremen gegen die TSG Hoffenheim bei uns im Liveticker!

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare