+
Werder-Oldie Claudia Pizarro im Zweikampf mit Stuttgarts Emiliano Insua.

23. Bundesliga-Spieltag

Liveticker: Abpfiff! 1:1 im Weserstadion

Werder Bremen spielt gegen den VfB Stuttgart im Bremer Weserstadion. Anpfiff ist um 20.30 Uhr. Verfolgt das Spiel in unserem Liveticker!

>>> AKTUALISIEREN <<<

Einzelkritik Und Noten: Schwachstelle Sahin - Pavlenka Gewinnt Privatduell Mit Gomez

Die Stimmen zum Spiel: Kruse: „Wolfsburg schon ein Endspiel um Europa“

Spielbericht: Knaller von Klaassen - mehr ging nicht

Fotostrecke: Zubers Blitz-Start - Klaassens Hammer

Werder Bremen gegen VfB Stuttgart
Werder Bremen gegen VfB Stuttgart © gumzmedia
Werder Bremen gegen VfB Stuttgart
Werder Bremen gegen VfB Stuttgart © gumzmedia
Werder Bremen gegen VfB Stuttgart
Werder Bremen gegen VfB Stuttgart © gumzmedia
Werder Bremen gegen VfB Stuttgart
Werder Bremen gegen VfB Stuttgart © dpa
Werder Bremen gegen VfB Stuttgart
Werder Bremen gegen VfB Stuttgart © gumzmedia
Werder Bremen gegen VfB Stuttgart
Werder Bremen gegen VfB Stuttgart © dpa
Werder Bremen gegen VfB Stuttgart
Werder Bremen gegen VfB Stuttgart © dpa
Werder Bremen gegen VfB Stuttgart
Werder Bremen gegen VfB Stuttgart © gumzmedia
Werder Bremen gegen VfB Stuttgart
Werder Bremen gegen VfB Stuttgart © gumzmedia
Werder Bremen gegen VfB Stuttgart
Werder Bremen gegen VfB Stuttgart © gumzmedia
Werder Bremen gegen VfB Stuttgart
Werder Bremen gegen VfB Stuttgart © dpa
Werder Bremen gegen VfB Stuttgart
Werder Bremen gegen VfB Stuttgart © dpa
Werder Bremen gegen VfB Stuttgart
Werder Bremen gegen VfB Stuttgart © gumzmedia
Werder Bremen gegen VfB Stuttgart
Werder Bremen gegen VfB Stuttgart © gumzmedia
Werder Bremen gegen VfB Stuttgart
Werder Bremen gegen VfB Stuttgart © gumzmedia
Werder Bremen gegen VfB Stuttgart
Werder Bremen gegen VfB Stuttgart © gumzmedia
Werder Bremen gegen VfB Stuttgart
Werder Bremen gegen VfB Stuttgart © gumzmedia
Werder Bremen gegen VfB Stuttgart
Werder Bremen gegen VfB Stuttgart © gumzmedia
Werder Bremen gegen VfB Stuttgart
Werder Bremen gegen VfB Stuttgart © gumzmedia
Werder Bremen gegen VfB Stuttgart
Werder Bremen gegen VfB Stuttgart © gumzmedia
Werder Bremen gegen VfB Stuttgart
Werder Bremen gegen VfB Stuttgart © gumzmedia
Werder Bremen gegen VfB Stuttgart
Werder Bremen gegen VfB Stuttgart © gumzmedia

Nach 90 intensiven, aber weiß Gott nicht hochklassigen, Minuten steht es am Ende 1:1 zwischen Werder und dem VfB Stuttgart. Nachdem Werder die Anfangsphase komplett verschlafen hat, zu Recht mit 0:1 hinten lag und sogar noch Glück hatte, nicht höher in Rückstand geraten zu sein, kamen die Mannen von Trainer Florian Kohfeldt besser ins Spiel. Kurz vor der Pause belohnte Klaassen die Bremer Offensivbemühungen mit dem 1:1. 

Nach der Pause machten die Grün-Weißen von Beginn an Druck, erspielten sich einige gute Torgelegenheiten, doch ließen diese allesamt ungenutzt. Am Ende steht ein durchaus leistungsgerechtes Remis, da Werder aus dem vielen Ballbesitz zu wenig machte. Der SVW bleibt 2019 zwar ungeschlagen, kann die Europapokal-Plätze mit diesem Punkt aber nicht wirklich angreifen.

Damit verabschieden wir uns für heute. Werder spielt nächstes Wochenende am Sonntag, 3. Februar, um 18 Uhr beim VfL Wolfsburg. Da gibt es dann die nächste Gelegenheit für die Bremer, mit einem Sieg näher an die Europapokal-Plätze heranzurücken.

90.+4 Min: Apfiff. Werder und Stuttgart trennen sich 1:1.

90.+2 Min: Werder spielt hier weiterhin nach vorne. Aber so richtig zwingend wird es nicht.

90.+1 Min: Werder mal wieder im Strafraum. Aber Jojo Eggestein legt sich den Ball zu weit vor.

90. Min: Es gibt vier Minuten Nachspielzeit!

90. Min: Werder fällt hier nicht mehr viel ein. Alles deutet auf eine Punkteteilung hin.

88. Min: Strittige Entscheidung von Hartmann. Statt Freistoß für Werder aus idealer Position gibt es Freistoß für den VfB - eine Fehlentscheidung.

87. Min: Werder schafft es aktuell nicht mehr gefährlich in den Strafraum. 

86. Min: Gelbe Karte für den Stuttgarter Angreifer Donis wegen Ball-Wegschießen. 

84. Min: Dritter Wechsel auch bei Werder: Kevin Möhwald kommt für den angeschlagenen Torschützen Davy Klaassen.

84. Min: Gelbe Karte für Niklas Moisander nach einem Zweikampf im Mittelfeld.

83. Min: Die Schlussphase hat hier begonnen. Schafft Werder hier noch den Siegtreffer?

82. Min: Gelbe Karte für Zieler wegen Zeitspiels - völlig zu Recht!

81. Min: Dritter und letzter Wechsel bei den Gästen: Holger Badstuber kommt für Steven Zuber. Der VfB scheint mit dem Punkt zufrieden.

80. Min: Werder ist in Durchgang Zwei klar die bessere Mannschaft, von Stuttgart kommt nicht mehr viel. 8:1 Torschüsse pro Werder belegen die Überlegenheit der Grün-Weißen auch statistisch.

79. Min: Riesenchance für Werder! Nach einer Ecke von Kruse steigt Gebre Selassie am höchsten. Zieler pariert den platzierten Kopfball stark. Der Nachschuss von Langkamp in Rücklage geht drüber.

Ruhige oder hitzige Schlussphase? Verfolgt den Spielrhythmus hier:

75. Min: Und die ist gefährlich! Die scharfe Hereingabe von Kruse rauscht halbhoch durch den Fünfer - Pizarro verpasst am zweiten Pfosten knapp.

74. Min: Kabak will per Kopf auf Zieler zurücklegen. Zu ungenau - Ecke für Werder.

72. Min: Zweiter Wechsel auch bei Werder. Jojo Eggestein kommt für Nuri Sahin. Kohfeldt leitet die Schlussoffensive ein.

71. Min: Und dann das, Riesenchance für Werder! Nach einer Hereingabe von Rashica verpasst Pizarro am ersten Pfosten bzw. leitet geschickt weiter. Sahin ist am zweiten Pfosten und kommt im Grätschen zum Abschluss - Zieler pariert stark.

68. Min: Im Moment flacht das Spiel sichtlich ab. Werder weiß mit dem vielen Ballbesitz leider wieder nicht viel anzufangen. Die ganz großen Chancen fehlen bis hier hin.

66. Min: Ecke für Werder. Stuttgart kann klären. Der Nachschuss von Klaassen landet im Ballfangzaun.

63. Min: Gute Offensiv-Aktion der Gäste. Am Ende zögert Beck im Strafraum zu lange und Augustinsson kann zur Ecke klären, die nichts einbringt

61. Min: Pizarro-Sprechchöre hallen durch das Weserstadion. Muss der alte Mann Werder hier wieder retten?

61. Min: Unsere Wünsche wurden erhört! Erster Wechsel bei Werder. Pizarro kommt für Sargent. Die Euphorie im Stadion ist spürbar.

58. Min: Zweiter Wechsel bei Stuttgart: Donis kommt für Gomez.

57. Min: Erste gelbe Karte im Spiel. Rashica setzt sich stark gegen Kabak durch, der Stuttgarter bringt den Kosovaren zu Fall und sieht Gelb. Freistoß aus halblinker Position, den Rashica deutlich verzieht.

56. Min: Ähnliches Bild wie zum Ende der ersten Halbzeit: Werder hat den Ball, Stuttgart verteidigt tief in der eigenen Hälfte. Jetzt gilt es, Lösungen zu finden! Ist das hier vielleicht die Lösung?

53. Min: Auch die Gäste melden sich offensiv an. Eine Flanke von Beck findet Gomez, der am Fünfer per Kopf zurücklegt. Langkamp kann gerade noch klären.

52. Min: Werder weiter im Vorwärtsgang. Rashica verpasst es zunächst, den startenden Sargent zu schicken. In der Folge kommt Klaassen zum Abschluss - deutlich drüber.

48. Min: Erster Abschluss von Werder. Kruse dribbelt durchs Mittelfeld und schließt aus knapp 20 Metern mit seinem schwächeren Rechten ab - drüber.

47. Min: Werder beginnt druckvoll. Eine Hereingabe von Gebre Selassie erreicht Sargent in aussichtsreicher Position nur knapp nicht.

46. Min: Anpfiff zur zweiten Halbzeit. Werder hat Anstoß.

46. Min: Wechsel bei Stuttgart. Christian Gentner kommt für Marc-Oliver Kempf.

Pause in Bremen - Werder 1:1 Stuttgart. Die Schwaben gingen mit der ersten Aktion des Spiels durch Steven Zuber früh mit 1:0 in Führung (2.). Der VfB blieb auch in der Folge die gefährlichere Mannschaft und hatte durch Gomez zweimal die Chance, auf 2:0 zu erhöhen (9. und 44.). Pavlenka hielt Werder mit seinen Paraden im Spiel. Nach knapp 20 Minuten kamen die Grün-Weißen über Ballbesitz besser ins Spiel und so zu den ersten Chancen. Rashica vergab die beiden besten Möglichkeiten für den SVW (15. und 30.). Als alles auf einen Pausen-Rückstand hinauslief, schlug Werder zu. Kruse auf Klaassen, Drehung um Castro, Schuss - Ausgleich. Ein völlig offenes Spiel, dass noch einiges für die zweite Halbzeit verspricht.

45.+1 Min: Im Bremer Torjubel schnappt sich Trainer Kohfeldt Oldie Pizarro und gibt schon einmal Anweisungen. Kommt die Werder-Legende zur zweiten Halbzeit? Wir wären stark dafür!

45.+1 Min: Die Tor-Serie gegen den VfB hält auch in diesem Spiel weiter an. Kruse spielt Klaassen mit dem Rücken zum Tor in zentraler Position an. Der Niederländer mit einer Klasse-Bewegung um Castro und einem trockenen Schuss aus 19 Metern halbhoch ins linke Eck. Zieler ist machtlos.

45. Min: TOOOOOOOOR für Werder! 1:1-Ausgleich durch Davy Klaassen.

44. Min: Riesenchance für den VfB. Gomez läuft alleine auf Pavlenka zu und scheitert am rechten Fuß des Werder-Keepers. Bremen kann von Glück reden, dass sie so einen Torwart haben. Ein 0:2 für den VfB wäre hier durchaus möglich gewesen.

42. Min: Stuttgart stellt das Zentrum geschickt zu und zwingt Werder damit, die Angriffe über außen zu gestalten. Die Flanken kommen bisher noch nicht an. Aber bei wem auch? Kopfballstarke Spieler stehen ja nicht gerade auf dem Platz. Vielleicht ja noch ein Argument für Claudio Pizarro in der zweiten Halbzeit?

40. Min: Werder kommt mit Tempo durchs Mittelfeld. Klaassen treibt den Ball und spielt links raus auf Augustinsson. Die Flanke findet wieder nur einen Stuttgarter Abnehmer. 

38. Min: Das Bemühen ist Werder nicht abzusprechen. Eine Rashica-Flanke wird vom Stuttgarter Kabak per Kopf geklärt.

36. Min: Kruse spielt Maxi Eggestein im Mittelfeld gut frei, sodass dieser mit Tempo auf die VfB-Abwehr zulaufen kann. Der letzte Pass ist wieder zu ungenau. So sehen leider viele Werder-Angriffe aus.

33. Min: Rashica bleibt der auffälligste Offensiv-Akteur der Grün-Weißen. Sein nächster Abschluss aus halblinker Position 22 Meter vor dem Tor geht aber vorbei.

30. Min: Erste Riesenchance für Werder. Eggesteins Abschluss im Strafraum wird zunächst geblockt und fällt dann Rashica vor die Füße. Der junge Kosovare zieht ab. Der Ball wird abgefälscht und geht knapp drüber. Die anschließende Ecke bringt nichts ein.

29. Min: Puh, das erinnert doch sehr an das Hertha-Spiel. Werder mit viel Ballbesitz in ungefährlichen Räumen. Stuttgart macht das bislang gut.

26. Min: Nächster Abschluss der Gäste. Steven Zuber kann ungehindert durchs Mittelfeld dribbeln und aus rund 20 Metern halblinks abschließen - vorbei. 

25. Min: Stuttgart bleibt offensiv gefährlicher. Esswein kommt im Strafraum zum Abschluss, trifft den Ball aber nicht richtig. Kein Problem für Pavlenka.

24. Min: Werder kontrolliert jetzt das Spiel. Macht aber weiterhin zu viele Fehler im Spiel nach vorne.

22. Min: Nächster Abschluss von Rashica. Kein Problem für Zieler.

21. Min: Werder spielt gegen ein tief stehendens 5-3-2 an. Noch findet Werder zu selten die Lücken, wird aber zunehmend überlegener, weil das Gegenpressing jetzt besser klappt.

19. Min: Kruse kommt im Strafraum zu Fall. Beck klammert zwar, das ist aber zu wenig für einen Elfmeter.

17. Min: Nach etwas mehr als einer Viertelstunde kommt Werder ein bisschen besser ins Spiel, muss aber weiterhin höllisch aufpassen. Stuttgart bleibt hier gefährlich.

15. Min: Erster Abschluss von Werder, und was für einer! Rashica setzt sich gegen Kabak durch und kommt aus 16 Meter halblinks zum Abschluss - haarscharf am langen Eck vorbei.

14. Min: Auf der Gegenseite kommt Esswein nach einem Konter zum Abschluss - vorbei. Stuttgart wirkt weiterhin gefährlicher und zielstrebiger in ihren Aktionen.

13. Min: Erste gute Kombination von Werder über links. Rashica‘s Hereingabe ist aber zu ungenau, Stuttgart kann klären.

11. Min: Von Werder kommt offensiv bislang nichts, außer Fehlpässe. Stuttgart führt verdient.

9. Min: Werder von der Rolle! Missverständnis zwischen Sahin und Moisander. Gomez ist auf und davon, scheitert aber im eins-gegen-eins an Jiri Pavlenka. Riesenglück für Werder!

8. Min: Das war so nicht geplant und das merkt man den Bremern an. Bislang gelingt Werder wenig.

5. Min: Werder ist bemüht, sich von dem frühen Schock zu erholen.

3. Min: Was ist denn hier los? Blitzstart für die Gäste. Nach einer Kopfballverlängerung ist Steven Zuber mit drei Kontakten durch und schiebt frei vor Pavlenka cool ein. Werder liegt hier also früh mit 0:1 hinten.

2. Min: Tor für Stuttgart.

1. Min: Anpfiff, der Ball rollt.

20:34 Uhr: Werder spielt zu erst mit der Ostkurve im Rücken. Der VfB hat Anstoß

20:33 Uhr: Die Kapitäne, Kruse bei Werder und Gomez bei Stuttgart, bei der Platzwahl.

20:31 Uhr: Die Hymne läuft, die Mannschaften laufen ein. 

20:29 Uhr: Die Mannschaften stehen im Spielertunnel bereit. Gleich geht es auf den Rasen.

20:25 Uhr: Noch fünf Minuten bis zum Anpfiff. Also nochmal Getränke und Snacks auffüllen und dann geht‘s auch gleich los. Wird es ein weiteres Bremer Fußball-Fest bei Flutlicht im Weserstadion?

20:21 Uhr: Claudio Pizarro steht nicht, wie von vielen Werder-Fans erhofft, in der Startelf. Vielleicht wird er ja noch eingewechselt. Kohfeldt deutet vor dem Spiel auf jeden Fall sowas an und spricht die Besonderheit der Einwechslung an, wenn sich das ganze Stadion erhebt und jubelt. Wir hätten nichts dagegen!

20:15 Uhr: Noch eine Viertelstunde bis zum Anpfiff im Weserstadion. Die Spannung steigt so langsam in der DeichStube und bei euch bestimmt auch. Bleibt Werder in 2019 weiter ungeschlagen? 

20:10 Uhr: Der Werder-Trainer möchte von Beginn an Feuer entfachen auf dem Platz: „Ich glaube, wir haben eine Idee, wie wir hier recht früh Feuer entfachen können.“

20:08 Uhr: Florian Kohfeldt vor dem Spiel bei „Eurosport“: „Ich habe ein sehr hohes Vertrauen in Josh und Milot und glaube, dass wir sehr gut aufgestellt sind.“

20:06 Uhr: Die Stimmung bei den Werder-Fans vor dem Spiel ist auf jeden Fall sehr gut, wie ihr unserer Fotostrecke entnehmen könnt.

Fan-Fotos vor Stuttgart: Weserstadion, Flutlicht und beste Stimmung in Grün-Weiß

Werder-Fans vor dem Heimspiel gegen Stuttgart.
Werder-Fans vor dem Heimspiel gegen Stuttgart. © gumzmedia
Werder-Fans vor dem Heimspiel gegen Stuttgart.
Werder-Fans vor dem Heimspiel gegen Stuttgart. © gumzmedia
Werder-Fans vor dem Heimspiel gegen Stuttgart.
Werder-Fans vor dem Heimspiel gegen Stuttgart. © gumzmedia
Werder-Fans vor dem Heimspiel gegen Stuttgart.
Werder-Fans vor dem Heimspiel gegen Stuttgart. © gumzme dia
Werder-Fans vor dem Heimspiel gegen Stuttgart.
Werder-Fans vor dem Heimspiel gegen Stuttgart. © gumzmedia
Werder-Fans vor dem Heimspiel gegen Stuttgart.
Werder-Fans vor dem Heimspiel gegen Stuttgart. © gumzmedia
Werder-Fans vor dem Heimspiel gegen Stuttgart.
Werder-Fans vor dem Heimspiel gegen Stuttgart. © gumzmedia
Werder-Fans vor dem Heimspiel gegen Stuttgart.
Werder-Fans vor dem Heimspiel gegen Stuttgart. © gumzmedia
Werder-Fans vor dem Heimspiel gegen Stuttgart.
Werder-Fans vor dem Heimspiel gegen Stuttgart. © gumzmedia
Werder-Fans vor dem Heimspiel gegen Stuttgart.
Werder-Fans vor dem Heimspiel gegen Stuttgart. © gumzmedia
Werder-Fans vor dem Heimspiel gegen Stuttgart.
Werder-Fans vor dem Heimspiel gegen Stuttgart. © gumzmedia
Werder-Fans vor dem Heimspiel gegen Stuttgart.
Werder-Fans vor dem Heimspiel gegen Stuttgart. © gumzmedia
Werder-Fans vor dem Heimspiel gegen Stuttgart.
Werder-Fans vor dem Heimspiel gegen Stuttgart. © gumzmedia
Werder-Fans vor dem Heimspiel gegen Stuttgart.
Werder-Fans vor dem Heimspiel gegen Stuttgart. © gumzmedia

20:03 Uhr: Ein Werder-Sieg wäre nicht nur tabellarisch wichtig, sondern auch ein schönes Geschenk für Jubilar Theodor Gebre Selassie. Der Rechtsverteidiger macht heute sein 200. Bundesliga-Spiel für Werder Bremen.

20:01 Uhr: Für alle, die noch ein bisschen in der Vergangenheit schwelgen wollen vor dem Spiel, haben wir auch noch was: Spektakel und Drama: Zehn große Werder-Spiele gegen den VfB Stuttgart

19:59 Uhr: Ob da einer schon vorher mehr wusste? Der US-Nationalcoach Gregg Berhalter ist heute zu Gast im Weserstadion. Das wird Josh Sargent bestimmt noch einmal extra motivieren.

19:56 Uhr: Noch ein Mutmacher für alle Werder-Fans liefert das Statistik-Portal „OptaFranz".

19:54 Uhr: Anders ist dagegen die Ausgangslage bei den Schwaben aus Stuttgart. Mit nur 15 Punkten steht der VfB auf dem Relegationsplatz. 50 Gegentore in bislang 22 Spielen bedeuten dazu noch die schlechteste Abwehr der Bundesliga. Da sollte Werder doch zu Toren kommen heute, oder?

19:50 Uhr: So, nach diesen dicken Überraschungen bei Werder wollen wir jetzt zur sportlichen Ausgangslage vor diesem Spiel kommen: Werder ist aktuell Tabellen-Zehnter mit 31 Punkten. Zum erklärten Saisonziel Europa haben die Grün-Weißen vor dem Spieltag vier Punkte Rückstand. Ein Sieg heute wäre also enorm wichtig, um dieses Ziel nicht frühzeitig aus den Augen zu verlieren.

19:45 Uhr: Nicht unerwähnt bleiben soll, dass der 18-jährige Jean-Manuel Mbom heute zum ersten Mal in einem Bundesliga-Spiel im Werder-Kader steht. 

Mehr zur Aufstellung von Werder Bremen gibt es hier.

19:40 Uhr: Abgesehen von diesen beiden Veränderungen bleibt die Bremer Startelf wie gewohnt: Langkamp spielt wieder neben Moisander, Augustinsson und Gebre Selassie verteidigen auf den Außenbahnen, Maxi Eggestein und Klaasen spielen auf den Halbpositionen im Mittelfeld und vorne spielen Max Kruse und Milot Rashica zusammen mit Josh Sargent.

19:36 Uhr: Und eine weitere, zu mindestens kleine Überraschung: Nuri Sahin spielt auch von Beginn an. Philipp Bargfrede musste, aufgrund muskulärer Probleme nach einem Schlag im Abschlusstraining, kurzfristig passen.

19:34 Uhr: Das ist doch mal ein Ding! Der junge US-Boy spielt heute zum ersten Mal von Beginn an für Werder. Jojo Eggestein sitzt für ihn nur auf der Bank.

19:32 Uhr: Und hier ist die Aufstellung von Werder Bremen. Josh Sargent gibt heute Abend sein Startelf-Debüt.

19:29 Uhr: Die Gäste sind heute etwas schneller mit der Aufstellung.

19:25 Uhr: Jetzt warten wir natürlich gespannt auf die Aufstellungen beider Mannschaften. In wenigen Minuten wissen wir, mit welcher Startelf Florian Kohfeldt heute beginnen wird. Wird es die selbe, wie in den vergangenen beiden Spielen, oder gibt es doch die eine oder andere Überraschung?

19:20 Uhr: Das heutige Heimspiel steht ganz im Zeichen der Inklusion. Werder engagiert sich in diesem Bereich sehr stark und veranstaltet bereits den dritten Inklusionsspieltag.

19:15 Uhr: Ein herzliches Moin, Moin aus der DeichStube. Flutlicht, ausverkauftes Weserstadion, die Möglichkeit für den SVW an die Europapokal-Ränge heranzukommen - was gibt es schöneres an einem Freitagabend im Februar? Richtig, gar nichts! Der SV Werder empfängt heute um 20.30 Uhr den VfB Stuttgart. 

(jkö)

Die voraussichtliche Werder-Aufstellung: Pizarro - ein Flirt oder mehr?

Wenn Werder am Freitagabend im Weserstadion auf den VfB Stuttgart trifft, geht es für die Grün-Weißen einzig und allein darum, drei Punkte einzufahren. Alles andere wäre angesichts der tabellarischen Konstellation ein herber Rückschlag für die Bremer. Werder liegt auf Rang zehn, mit vier Punkten Rückstand auf die Europapokal-Plätze, während Stuttgart mit nur 15 Punkten auf dem Relegationsplatz rangiert.

Das Spiel gegen Stuttgart wird das dritte Freitagabendspiel für Werder in dieser Saison. Bisher haben die Bremer 2:0 gegen den VfL Wolfsburg und mit 3:1 gegen Fortuna Düsseldorf gewonnen - beides zu Hause im Weserstadion. „Flutlicht, Freitagabend, gute Ausgangssituation. Wir wollen nicht jede Woche ein Fest versprechen, aber es könnte ein schöner Abend werden.“

TV-Hinweis: So könnt ihr Werder gegen Stuttgart live schauen!

Flutlichtspiel für Eggestein „ganz besondere Atmosphäre“

Auch Maximilian Eggestein freut sich auf die Partie: „Am liebsten spiele ich um 15.30 Uhr am Samstag, aber ein Flutlichtspiel ist etwas Besonderes. Wenn man vom Hotel zum Stadion fährt und von Weitem das Flutlicht sieht, ist das eine ganz besondere Atmosphäre.“

Werder-Trainer Florian Kohfeldt muss gegen die Schwaben erneut ohne einige Leistungsträger auskommen. Nicht mithelfen können wird bei Werder am Freitag unter anderem Stürmer Yuya Osako. Der Japaner war mit einer Sehnenreizung im Rücken von Asien-Cup zurückgekehrt und ist immer noch nicht wieder fit. Auch Fin Bartels steht trotz Rückkehr ins Mannschaftstraining noch nicht für den Bundesliga-Kader zur Verfügung. Ebenfalls nicht einsatzfähig ist Martin Harnik, der mit einer Muskelverletzung am Hüftbeuger noch länger ausfallen wird.

Schon gelesen? VfB-Coach Weinzierl: „Werder? Das wird ein richtiges Brett“

VfB-Trainer Markus Weinzierl steht nach elf Niederlagen aus 15 Bundesliga-Spielen zur Diskussion. Im Falle einer neuerlichen Niederlage könnte es eng werden für den Coach der Schwaben. Bisher hat er noch die Rückendeckung des neuen Sportvorstands Thomas Hitzlsperger. 

Dem VfB definitiv fehlen werden Timo Baumgartl (Folgen einer Gehirnerschüttertung) und Nicolas Gonzalez (Rot-Sperre). Der zuletzt aufgrund von Wadenbeschwerden fehlende Mittelfeldakteur Dennis Aogo wird den Schwaben dagegen wieder zur Verfügung stehen. 

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare